Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

AAAllllsoo.....wo fang ich an......mh......okay

Leider gehören tokiohotel nicht mir,ich kenne sie auch nicht privat(Wieder leider).ICh stelle mir halt nur vor wie sie so drauf sind.

So....jetzt was kurzes zur geschichte:

Ich bin mit tom in einer klasse,total in ihn verliebt,trau mich aber nicht ihn anzusprechen.Und so weiter und so fort.Sie werden zwar auch berühmt aber später also nicht mit 15,16 und 17 sondern mit 17,18 und 19.Aber lest selber es wird spanned,kann ich euch versprechen.

H*E*L eure Ramona 

19.12.06 18:58


Kapi 141:

**Meine sicht**

,,....Ja,ok...dann sag ich mal,bis nächste Woche....ja....Ciao,David."Nachdem Tom auflegte schaute er mich etwas Traurig an.,,Wassn?" ,,Wir müssen nächste Woche schon anfangen mit den Tourvorbereitungen." Mit einem Lächlen ging ich auf ihn zu.,,Ist doch nichts schlimmes...ich freu mich voll,das ihr noch ne Tour gibt." Sagte ich Wahrheitsgemäß,denn ich wusste jeden Tag das ihm das Fehlte.Wieder auf einer Bühne zustehn,die ganzen kreischenden Mädels,die ihm zu Füßen liegen.Und einfach wieder gefeiert zu werden.Er vermisste es einfach auch wenn er nicht direkt zugeben wollte.,,Ne ist es ja eigentlich auch nicht aber es wird ne Europatourne,das heißt ich bin für mindestens 3 monate Unterwegs.Die Tour soll ungefähr in 4 Monaten Anfangen und in noch nicht mal 3 Monaten wird doch Leyla geboren,...ich kann nur den ersten Monat mitbekommen,wenn überhaupt....ich werd dich wieder im Stich lassen."Er wurde immer leiser und senkte den kopf.Jetzt haben wir den Salat.Ich werd wieder alles alleine machen müssen,gut meine Freunde und meine Mutter sind auch noch da aber es ist einfach so das Tom nicht mitbekommt wie schnell sich die Kleine entwickeln wird.Wenn er wieder kommt wird sie schon fast sitzten können und überhaupt nicht mehr so klein sein wie wahrscheinlich bei der Geburt.Er wird die ersten Lebensmonate seiner Tochter verpassen.Wie in Zeitlupe setzte ich mich vor ihm auf den Boden,er saß auf dem Bett.Wir waren grad bei in Loitsche.Tommi war bei meiner Mutter.,,Hey,süße."Er hockte sich neben mir und streichelte über meinen Rücken.Nein,ich werd es schaffen.Ich habs bei Tommi geschafft und werd es auch bei Leyla schaffen.War ja eigentlich garnicht so schwer.Wenn man mal davon absieht,dass immer ich aufstehn musste Nachts und mir somit mindestens 1 monat schlaf fehlte,niemand da war der mir die Zuneigng gegeben hat die ich brauchte.Melli war zwar da aber sie konnte mir nicht das Gefühl geben,was Tom mir immer gab.Ich wurde immer schief angeguckt.Noch so Jung und schon ein Kind,und wo ist der Vater?Ne echt jetzt,wenn man von den ganzen Qualen absieht,die ich fast Tag täglich durchlaufen musste,war es ganz einfach ihn so weit allein großzuziehn.Schnell schüttelte ich den Kopf und stand Blitzartig auf.,,Passt schon und wenn ein Konzert in der Nähe ist,sind wir natürlich da.Und Feuern euch an." Er schaute mich perplex an.Ich war ja selber von mir überrascht,aber es musste klappten.,,Biste sicher,Ramona.Ich mein du musst wieder alles allein machen...und ich würd doch auch gern mit erleben wie die Kleine sich in den ersten Monaten macht." Lass dir jetzt schnell was einfallen...genau.,,Wir telefonieren,schreiben uns und schicken Bilder.Du wirst sehn...Alles wird prima."Die Aufkommenden Tränen schluckte ich einfach runter.Ja,ich konnte in zwischen zeit gut verstecken wenn´s mir schlecht ging.Und dies war ein moment wo mal wieder alles schief lief.Ich dachte sie würden nur ein paar Konzerte hier in Deutschland spielen und wären in spätenstens 2 Monaten wieder da aber gleich ne Europatourne warum nicht gleich die ganze Welt?Das ganze klingt jetzt vielleicht Egoistisch aber verdammt noch mal ich bin Schwanger und brauche meinen Freund und er ist wieder weg,ich weiß ja das er wieder kommt aber erstmal ist er weg.Und ich muss mich in der zwischenzeit um 1 Kleinkind und ein Neugeborendes kümmern.Und wie es aussieht haben wir bis dahin ne eigene Wohnung also werd ich allein sein.Das sind tolle aussichten.Ich grinste nocheinmal,künstlich aber er sah es mir nicht an,und ging runter.,,Hab Hunger."Nuschelte ich als ich sein Zimmer verließEs war nicht direkt HUnger eher Frustessen aber das konnte ich ja schlecht sagen.,,Hey Ramona."Sagte Simone als ich die Küche betrat.,,Na."Zielstrebig ging ich zum Kühlschrank.Nach etwas mehr als 3 jahre fühlt man sich halt überall zu Hause,wenn man öfters da ist.Meine Hand griff nach der Lasagne die noch übrig war vom Mittag essen,mit ihr unterm Arm griff die andere Hand nach den Bockwürstchen.Die 2 sachen wurden auf den Tisch gestellt unter der Beobachtung von Simone.Noch was zum trinken und ich fing an zu Essen.,,Sag mal....willste die Lasagne Kalt essen?" Ich schaute hoch.,,Ja.Warum?" ,,Weiß nicht hätte sie dir auch Warm gemacht,schmeckt dann vielleicht besser."Ich gab ihr keine Anwort,sie nahm mir einfach die Lasagne vor der Nase weg und stellte sie in die Mikrowelle.,,Danke." Grinste ich und fischte mir ein Würstchen aus dem Glas.,,Darf ich auch?"Hörte ich Tom hinter mir.,,Sicher."Das Würstchen aus meiner Hand wurde seins und ich holte mir ein neues.Er setzte sich neben mir auf den Stuhl.,,Ist alles ok bei dir?" Flüsterte er und legte eine Hand von sich auf meinen Oberschenkel.,,Natürlich,warum sollte nicht alles ok sein?Du kannst wieder auf ner Bühne stehn,wir bekommen bald unser 2tes Kind...Ist doch alles total ok."Selbst ich glaubte mir die scheiße nicht die ich da laberte.Die Mikrowelle Bingte und bald darauf hatte ich ne Dampfende Lasagne vor mir.,,Stimmt,schmeckt besser."Gab ich grinsend zu als ich die erste gabelladung runterschluckte.Das würstchen hatte ich übrigens immer noch in der anderen Hand.Ich kam mir vor wie ein Schwein was sich selber Mästet.Die Hand von Tom lag immer noch auf meinem Bein als Simone die Küche verließ.,,Erzähl kein scheiß Ramona,du belügst dich doch selber,das seh ich dir an der Nasenspitze an."Kam es urplötzlich von Tom.,,Tom,wir werden es schaffen,wir haben bis jetzt alles geschafft.Und die Geburt und alles was danach kommt hab ich auch schonmal allein durchgestanden."  ,,Ich werd bei der Geburt dabei sein und danach auch noch,du kannst doch nach Hamburg kommen." ,,Ja,sicher,soll ich mit der kleinen und Tommi,nicht zu vergessen,einfach mal so dem Papa hinterherreisen...weißte eigentlich was das für ein Stress bedeutet,für die beiden?" Tom schaute mich mit einer Mischung von unterdrückter Wut und verständnislosigkeit an.,,Tommi mag es doch andere Städte zu sehn und wenn Menchen um ihn herum sind..."Ich fiehl ihm ins Wort.,,Er war bis jetzt nur in Hamburg und Magdeburg,woher willst du wissen ob er das ständige rumgereise genauso mag wie du?" Er zuckte mit den Schultern.,,Hätte doch sein können."Gab er kleinlaut nach.Ich musste grinsen und es war erhlich.,,Tom,du wirst sehn.Du wirst nichts verpassen,ich schreib dir oder ruf dich an wenn es was neues gibt ansonsten telefonieren wir jeden tag und ab und zu komm ich zu eines eurer konzerte.Dann werden wir dir zu sehn wie mein Schatz auf der Bühne abgeht,ok?"

Kapi 142:

**Toms sicht**

"Schatz,die ist perfekt."Strahlte Ramona mich an.Wir standen grad in einer Wohnung mitten in Magdeburg.Sie war groß,sie war hell,sie war einfach perfekt.Ne große Küche,ein großes Bad,ein großes Wohnzimmer und 3 weitere Zimmer.So hatte jedes Kind ein eigenes.Oh Mann...wie ich schon red.Ist das normal,wenn man Vater ist und nochmal wird?...Ach egal."Stimmt....und wie es aussieht hat Tommi sein Zimmer schon gefunden."Lachte ich denn mein Sohn lag in einem Zimmer auf den Boden und tat so als ob er schlafen würde...tut er aber nicht,vor ner minute ist er noch hier rumgerannt und hat die Flugzeug gespielt."Nimm wir die.....Bitte."Sie legte ihre Hände aneinader,so als ob sie Beten würde und schaute mich mit nem Dackelblick an,den wirklich niemand widerstehn konnte."Ja ok."Ich regelte alles mit dem vermieter und vereinbarten das wir nächste woche schon anfangen können mit dem Umzug aber da ich da schon die Proben waren musste Ramona das alleine machen...aber das schafft sie schon.Am Abend fuhren wir zurück nach Hamburg.Und auch Melli war total begeistert von den erzählungen der Wohnung."Ja...du Hilfst mir beim Streichen und all sowas,ja?" Fragte Ramona sie mit Tommi aus dem Wohnzimmer ging um ihn ins Bett zu bringen."Aber sicher doch."Rief Melli hinterher."Ach Tom?" Hörte ich melli neben mir aufeinmal total ernst sagen und drehte meinen kopf zu ihr."Ja was denn?" "Ich wollte das nicht so vor Ramona sagen aber ihr seit in der neuen Bravo."Sie stand auf kramte in ihrer Tasche rum und kam wieder zum Sofa,drückte mir die Zeitschrift in die Hand und setzte sich." Seite 10-11."Meinte sie nur.Etwas verwirrt schlug ich die seite auf und bekam nen schock --So war alles wirklich--Unsere Beziehung wurde von anfang an erzählt,mit allen höhen und tiefen.Die ganzen lügen,die ganzen Probleme und auch das mit der Schwangerschaft und auch das sie wieder Schwanger ist.Es waren Bilder abgedruckt von Tommi,ihr und mir.Sie mit der kleinen Kugel vor dem Bauch ich wie ich eine Hand drauf ab.Wie wir uns anstrahlen.Komentare von Fans, teils das ich die Fans all die Jahre angelogen hätte teils aber auch das sie mich verstehen würde warum ich das verschwieg.Geschockt sah ich auf als ich fertig mit lesen war."Aber woher....." Weiter kam ich nicht denn Ramona kam wieder,schnell stopfte ich die Bravo zwischen die Kissen vom Sofa."Boah...die Wohnung wird so geil werden...hab schon genaue vorstellungen....am besten fahren wir,melli nächste woche nach Ikea,und holen möbel...geht doch klar oder Tom?" "Ähm...was?Ja klar....Ihr macht das schon.Nur bitte kein Rosa...aufjedenfall nicht zu viel." Sie pflanzte sich neben mir."Ich bin so geschaft..gibst nicht."Lachte sie und legte ihren Kopf auf meine Schulter.Wie werden die Leute reagieren wenn sie alleine auf die Straße geht.Denn es waren auch Komentare von Fans dabei die nicht grad Nett über Ramona gesprochen haben.Ich mache mir totale sorgen.Total in Gedanken strich ich ihr über den Oberarm.Merkte garnicht das sie eingeschlafen war."Tom,am besten reden wir beide morgen nochmal dadrüber ok?...und es ist erstmal besser wenn sie davon nichts mitbekommt,sie soll ja kein stress haben, wegen dem Baby." Flüsterte Melli und stand auf."Ich geh mal ins Bett." "Tu das...ich werd sie auch gleich wecken." Sie nickte und ging.Sie brauch schutz,das steht fest.Aber Sebastian,ist ja nicht mehr ihr Bodyguard...egal,es muss aufjedenfall jemand her und am besten so das sie es nicht merkt...Irgendwie muss das ja gehn.Langsam wurde meine Schulter schwere und mien Arm schlief ein also versuchte ich sie vorsichtig zu wecken.Erstmal küsste ich ihre Stirn doch sie legte einfach ihre Stirn in Falten,schmatze und kuschelte sich enger an mich.Na toll."Hey,süße...aufwachen....Couch ist scheiße...komm."Flüsterte ich in ihr Ohr."Was?"Nuschelte sie in mein T-shirt."Lass uns ins Bett gehn."Ohne eine Vorwarnung stand ich auf und musste mir ein lachen verkneifen als ihr Oberkörper auf die Fläche flog wo ich grad saß.Ey komm...ich helf dir auch."Ich zog sie an den Händen hoch,legte einen Arm um ihre Hüften und so gingen wir ins unser Zimmer.Langsam zog sie sich aus und schlüfte in ein T-shirt von mir.Aber ihren Bauch sah man trotzdem....klingt jetzt zwar komisch,aber ich liebte ihn.Sie sah hübsch aus.Ja,als sie ist ne richtig Hübsche und sexy Mama.Und ich bin stolz das sie meine Freundin ist."Was ist Tom,du guckst so komisch?" Holte sie mich aus den gedanken."Mh....Was?" "Du starrst mir voll auf den Bauch?Willste irgendwas wissen?.....Aber Schatz,du musst die Hose loslassen wenn du sie ausziehen willst."Lachte sie und erst da merkte ich das ich zwar die Hose aufgemacht sie aber nur halb runtergezogen hab,so das der bund der hose an meinen Kieen hing aber ich sie noch festhielt."Achso ja...Ne ich möchte nichts wissen,ich hab mir grad nur gedacht wie Hübsch du doch bist...Ne heiße Mama."Grinste ich sie an als ich meine Hose nun doch auszog.Sie kicherte."Yeah...ich bin ne Hot-Mama...Danke Schatz."Sie kam zu mir und verwickelte mich in nen Kuss.Doch ich konnte ihn nur halb genießen,denn ich immer noch spukte mir die sache mit dem Bodyguard im Kopfherum...ich ruf morgen David an,der kann mir bestimmt helfen.

20.8.07 17:33


Kapi 138:

**Meine sicht**

3 Monate später.Joar nun konnte man sagen,ich sei Schwanger.Man sah es eindeutig,diese Kugel die sich unter meinen Shirts hervor wölbte.,,Tom,kommst du?"Rief ich.Ich hatte einen Termin beim Frauenarzt und Tom wollte mit aber er trödelte rum.,,Mama."Sagte Tom-Jamal der sich an mein Bein schmiegte.Nur noch 4 monate und er wird 2 jahre.Ich strich zärtlich über seinen blonden haarschopf,wo sich langsam kleine löckchen abzeichneten.Er streckte die Arme zu mir hoch und ich nahm ihn auf den Arm.,,Na,wollen wir mal gucken was der Papa macht?" Er nickte.Und so ging ich in unser Schlafzimmer und sah Tom,wie er sich grad ne Cap aufsetzte.,,Huch...erschreckt mich doch nicht so." Lachte er als er sich umdrehte und zusammenzuckte.Ich lachte auch und wir kamen uns entgegen,er nahm mir Tommi vom arm und hielt ihn selber fest.Gab mir einen kleinen Kuss und streichelte meinen Bauch.,,Meinste heute wird das kleine ding uns zeigen was es wird?" ,,Ich kann jetzt schon sagen das es aufjedenfall nach dir kommt." Grinste ich ihn an.,,Warum?" ,,Na,es ist ziemlich stur und dreht sich imem weg wenn man was sehen könnte." ,,Lass es doch,es will halt die spannung aufbauen....ist doch cool." ,,Naja."Kam nur von mir.Ich wollte endlich wissen ob ich kleidchen kaufen geh oder doch nicht.,,Melli,wir sind dann jetzt weg."Gab ich bescheid.,,Yo,bringt ein Bild mit." ,,Türlich."Lachend verließen wir die Wohnung.,,Tom?"Er setzte grad Tommi in den Kindersitz und drehte sich um,ich stand neben ihm.Auf uns kam ein Mädchen ich schätze sie mal auf,ca 16,zu.,,Ja."Sagte er verwirrt.,,Ist das dein Kind?" Sie zeigte auf Tommi.Tom und ich schauten ihn an.Wenn wir es abstreiten würden,würde sie uns eh nicht glauben,er sie ihm einfach zu ähnlich.,,Ja."Kam es deshalb knapp von Tom und er schnalte Tom-Jamal an.,,Ist voll süß...und bist doch seine Freundin,Ramona richtig?" Ich nickte nur leicht und versuchte meinen bauch hinter der Jacke irgendwie zu verstecken.,was allerdings erfolgslos war.,,Du bist ja Schwanger."Rief sie freudig aus und zeigte auf meinen Bauch.,,Wer bist du Überhaupt?" Fragte ich sie .,,Ich bin Jennifer,ich war ein totaler Fan von den Jungs.Von anfang an....Im wie vielten Monat bist du denn,wenn ich Fragen darf?" Ich schaute zu Tom,es schien ihr irgendwie egal zu sein das ich die Freundin von einem ihrer Idole bin und dazu auch noch Schwanger.Und igrendwie hat es sie auch nicht gestört das es Tom-Jamal gibt,im gegenteil,sie fand ihn --voll süß--.,,Im 6ten." Sie strahlte mich an.Tom drängelte sich an mir vorbei und stieg ins Auto,machte die Tür zu und drehte sich zu Tommi um.,,Und wisst ihr schon was es wird?Ich find das voll Krass...Tom als Papa,ich kann mir das garnicht vorstellen...Wie macht er sich denn so?" ,,Also wir sind grad auf den weg zum Frauenarzt,wir hoffen das wir es heute erfahren was es wird....Erstaunlicher weise macht er sich richtig gut als Papa.War selber überrascht."Wir lachten auf.,,Ramona,wir haben in 15 minuten den Termin und wenn wir uns jetzt nicht beeilen schaffen wir es nie pünktlich,bei dem Verkehr hier in Hamburg."Drängelte Tom.,,Naja,du hörst ihn...Ciao."Ich lief ums Auto herum und stieg ein.,,Die war Nett."Sagte ich und startete den Motor.Kurz bevor ich die Parklücke verließ,winkte sie uns noch zu und ich winkte zurück.,,Alles heuchler,glaub mir."Meinte Tom total ernst.,,Was,nein...wirklich,hast du nicht gesehen wie sie gestrahlt hat.Und außerdem hat es sie ja nicht geschockt das ich Schwanger bin und schon ein Kind mit dir hab."Verteidigte ich das Mädchen.,,Trotzdem..."Er seufzte.,,...Ramona,glaub mir einfach,ich war lang genug im geschäfft um zu sehen wer es Ehrlich mit dir meint und wer hiner deinen Rücken über dich her zieht....und sie war eindeutig eine person die hinter deinen Rücken lästert.Das sah man schon an ihren Augen,wie sie dich die ganze zeit Musterte,haste das denn nicht mitbekommen?" Sie hat zwar auf meinen Bauch geschaut aber da war nicht verachtendes in ihrem Blick.,,Ne,hab ich nicht gesehen."Sagte ich und konzentrierte mich auf die Straße.,,Is aber so."Und somit war für Tom das Thema beendet.So war er,wenn er diesen satz sagte,war für ihn alles was der Gesprächspartner danach sagte,total uninteressant.Dann kamen nur noch antworten wie.--Mhm-- Oder --Eh eh-- Konte man genauso gut mit ner Mauer reden.Egal,ich versuchte trotzdem immer wieder das er weiter mit mir darüber redet.,,Aber Tom,du kannst doch nicht gleich aus ein paar minuten in denen man nur Smaltalk geredet hat,schließen das jemand falsch ist...das geht nicht." Jetzt verschränkte er die Arme vor der Brust,ein weitreres zeichen dafür das er nicht mehr drüben reden mag.,,Glaub nicht...Ist aber so."Das--Ist aber so-- Bestonte er besonders.,,Ist ja gut.Konnt ich ja nicht wissen,das du aufeinmal sooo gute Menschenkenntnise hast."Sagte ich leicht angepisst.Und auch er stöhnte genervt auf.,,Vergessen wir das einfach...ich will mich wegen sowas nicht mit dir streiten,süße."Er legte vorsichtig eine Hand auf meinen Bauch,wo sich grad heftig jemand drin bewegte.,,Ich will es ja auch nicht aber man kann auch anders ein Thema abschließen,als mit einen einfachen--Ist aber so--...weißte wie das manchmal rüber kommt,so als ob dich meine Meinung garnicht interessiert." Jetzt wurde ich langsam zickig.Zum glück waren wir schnell bei der Praxis angekommen,ich schnappte mir Tommi und wartete nur noch bis Tom,mit eindeutigen schuldgefühle,das sah man ihm einfach an,aus dem Wagen stieg,und ich abschließen konnte.Dann ging ich mit großen schritten durch die Tür und zur anmelde.Tom trottete mir hinterher.Ich sollte noch ein paar minuten im Wartezimmer warten.Die zeit verbrachten wir schweigend.Nur wenn Tommi,der mit Bauklötzchen spielte,zu einen von uns kam sagten wir was.Immer wieder spürte ich Toms blicke.Ich will mich ja auch nicht streiten aber es kotz mich an wie er immer versucht irgendwelchen Themen auszuweichen,die er nicht will.,,Frau Mang."Ertönte die Stimme von der Arzthelferin.Wir erhebten uns,Tom nahm Tommi und wir gingen folgten ihr in einen Behandlungsraum.,,Legen sie sich schonmal auf die liege,der Arzt kommt gleich."Als sie den raum verließ schaute sie nochmal zu Tom und Tom-Jamal und ein warmes lächeln huschte über ihre Lippen,dann war die Tür zu.Ich schaute die beiden auch an.Tom saß auf einen Stuhl und hatte Tommi auf seinen Schoß.Tommi spielten mit den Dreads von Tom und Tom gab ihm immer wieder kleine Küsschen auf die kleinen Apfelbäckchen.Und nach jedem Kuss,grinste er total lieb.Warum bin ich eigentlich Böse auf ihn?Ich hab den Besten Menschen auf der ganzen Welt als Freund.Jeder hat seine Macken und auch Tom.Wäre ja noch schöner wenn er überhaupt keine hätte.Mir kommt die ganze sache ja sowieso schon total unreal vor.,,Tom?"Ich sprach das erst mal seit 20 minuten mit ihm,er schaute mich an.,,Ich Liebe dich."Grinste ich beschähmt.Er grinste total breit,stand vom Stuhl auf und kam zu mir.,,Ich Liebe dich auch."Flüsterte er und küsste mich,danach setzte er sich zusammen mit Tommi zu mir auf die liege und wir warteten auf den Arzt.,,Guten Tag Frau Mang...Tom?"Der Arzt war geschockt als er Tom sah,er war schließlich noch nie mit gewesen und viel über ihn gesprochen hatten wir auch nicht,deswegen wusste der Arzt auch nicht das ich von Tom Kaulitz ein Kind erwarte.,,Guten Tag,Dr. Lemonci."Grinste Tom und schüttelte ihm die Hand.,,Guten Tag."Sagte er nur verwirrt.,,Also,damit hätt ich nicht gerechnet.Das sie die Freundin von einem Promi sind." ,,Tja...können sie mal sehen."Wir lachten auf und die Behandlung begann.Tom starrte die ganze zeit auf den Bildschrim.Und versuchte was zu erkennen.,,Frau Mang,Herr Kaulitz....ich kann ihnen zu 70 % sagen das es ein Mädchen wird...guck,schauen sie hier..."Er drehte den Bildschirm und zeigte es mir woran er erkennt das es ein Mädchen sein könnte.,,Und das können sie erkennen?...ich seh da garnichts.Respekt."Hörte ich Tom sagen,ich musste lachen.,,Sowas lernt man."Gab der Arzt ihm trocken als Antwort.,,Also ein Mädchen?"Fragte ich nochmal nach,als er mir Tücher zum abwischen meines Bauches gegeben hat.,,Ja,zu 70 %,wie gesagt." Ich strahlte Tom an.,,Ein Mädchen,ne kleine Prinzessin...Hörst du Tommi du bekommst vielleicht ein Schwesterchen."Grinste ich und Tommi grinste zurück.,,Sweser." Wir lachten.,,Ja Schwester."Wiederholte Tom und streichelte über seinen kopf und ließ ihn an dann runter auf den Boden.,,Ein Mädchen Tom."Er nickte und Umarmte mich.,,Ne kleine Ramona...sie wird Wunderschön...genau wie ihre Mama."Flüsterte er,danach küsste er mich kurz und wir verließen die Praxis.Ne Tochter...ich kanns nicht glauben.

Kapi 139:

**Toms sicht**

Mit den Ultraschallbild in der Hand saß ich neben Mona auf den Biefahrersitz.Es ist 3D,das heißt man kann genau sehen wie die Kleine Aussieht.Total süß,mit dem Daumen im Mund und die Augen geschlossen.,,Sie ist süß,ne?" Hörte ich Mona sagen,ich schaute zu ihr.,,Und wie...mit der Kleinen Stupsnase,den Mandelförmigen Augen und den Daumen im Mund....Hat das Tommi auch gemacht?" Sie überlegte.,,Ja,ich glaube schon...auf einem Bild sieht man das auch,denke ich."Ich nickte und schaute mir wieder das Bild an,das Auto stoppte.,,Och Mensch."Stöhnte Ramona,ich schaute nach vorne.,,Stau."Erklärte sie mir.Es ging garnichts mehr,weder vor noch zurück.Die Autos um uns herrum bewegten sich kein Stück.,,Man."Sie schlug,leicht,mit den Fäusten aufs Lenkrad,drehte sich dann zu Tommi um.,,Willste was Trinken,Spatz?" Er nickte und sie gab ihm seine Flasche,die in meinem Sitz hinten drin steckte.Dann drehte sie sich wieder nach vorne.Und lehnte sich zu mir rüber.In ihren Augen,war der selbe Glanz,wie als sie von Tommis Geburt redete.So eine Mischung aus Freude und Rührung.,,Summer."Kam es über ihre Lippen.,,Was?"Fragte ich nach.,,Summer...ich möchte das sie Summer heißt." ,,Summer?"Vielleicht hab ich mich ja verhört,kann ja sein.,,Ja,Summer." Ich runzelte die Stirn.,,Ich weiß nicht...ich fände Ann-Kathrin gut." ,,Ann-Kathrin?"Ich nickte,sie richtete sich wieder auf und schüttelte den Kopf.Leicht angewidert schaute sie mich an.,,Ne."Ihren Blick richtete sie wieder auf die Fahrbahn.,,Was haste denn gegen Ann-Kathrin?" Unsere Blicke trafen sich wieder.,,Was haste denn gegen Summer?" ,,Der ist Blöd."Sagte wir gleichzeitig.Stur schauten wir uns wieder an bis Ramona tief durch atmete,ihren Kopf an die Kopfstütze legte und mich immer noch anschaute.,,Ich hab da jetzt keinen Nerv für."Langsam streichelte sie über ihren Bauch ich legte meine Hand über ihre.,,Wir werden schon einen Namen finden der uns beide gefällt."Lächelte ich sie zuversächtlich an.,,Da bin ich mal gespannt."Sie lächelte zurück.,,Mist...wir müssen Tanken." Sagte sie als wir uns wieder in bewegung setzten.,,Schau mal,da ist eine Tanke."Informierte ich sie und sie scherte auf die rechte Fahrbahn um auf die Tanke zu fahren.,,Ich mach schon."Sagte ich,als sie sich ab schnallte.,,Danke."Sie drückte mir einen Schnellen Kuss auf und ich stieg aus dem Auto,tankte schnell und ging zur Kasse.Hinter der Theke stand eine junge Frau,ich schätz mal so 18 jahre Alt.,,Hallo...einmal die 5." Sagte ich Freundlich und sie tippte etwas in die Kasse.,,Sag mal...Wie heißt du?"Fragte ich bevor ich die Tanke verließ.,,Leyla.Aber Tom,du hast doch ne Freundin oder nicht?" Ich ging vom Ausgang wieder zurück zur Kasse.,,Ja hab ich...aber wir brauchen einen Namen fürs Kind...Leyla,richtig?" Sie nickte.,,Der ist schön.Leyla Mang....Tom-Jamal und Leyla.Findste das hört sich gut an,Leyla Mang?" ,,Joar passt schon aber warum Mang ich dachte du Heißt Kaulitz?" ,,Tu ich auch,tu ich auch.Wir haben noch nicht geheiratet...und es vor der Geburt zutun ginge mir etwas zu schnell." ,,Achso...haste es denn vor?" Grinste sie mich an.Ich schaute zum Auto.Dort saß sie,die Frau die alles verändert hat,im Positiven sinne.Ramona.Mit ihren schwarz gefärbten Haare,die sie offen trug und die ihr Gesicht leicht umspielten.Ihre Eis-blauen Augen,die strahlten als sie über ihren 6 Monats Bauch strich.In dem ein kleines wesen aufwächst,was bald genauso wie Tom-Jamal auf dem Rücksitz im Kindersitz sitzt.Ich Liebte sie einfach.Sie war so Normal aber doch so anders als alle anderen.Auch Ramona schaute jetzt zu mir und grinste mich an.,,Mal sehn."Grinste ich Leyla an.,,Leyla...Ja,der Name ist Perfekt für die kleine.Danke." ,,Nichts zu Danken."Wir lachten leicht auf.,,Ciao."Und wieder ging ich den Gang zum Ausgang.,,Ciao,Leyla."Und damit öffneten sich die Schiebetüren und ich trat aus der Tanke und ging zum Auto.,,Was haste denn solang da drin gequatscht,he?"Grinste Mona.,,Wie findste Leyla?" Sie schaute zu der Frau an der Kasse.,,Ist sie das?"Sie nickte mit dem Kopf in die richtung,Leyla schaute auch zu uns.,,Ja." Ich grinste immer noch.,,Ja,der Name ist super."Wir nickten und bekamen ein breites grinsen ins Geischt.Kurze zeit später lagen wir uns auch schon in den Armen.,,Leyla."Sagte Ramona und man hörte wie sie sich freute.Als wir uns lösten streichelte ich über ihren Bauch.,,Hallo,Leyla." Wir grinsten uns noch mal an bevor sie den Motor startete und los fuhr.,,Und was ist es?" Sprang uns Melli entgegen als wir die Wohnung betraten.,,Eine Leyla."Grinste Ramona.,,Ein Mädchen."Melli schlug sich die Hände vor dem Mund.Ich ließ Tommi runter und nickte.,,Jep,ein Mädchen." ,,Genau...eine Leyla." ,,Leyla."Quickte Melli wieder und sprang Ramona um den Hals.Wir bekamen den restlichn Tag das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.,,Guten Nacht,Leyla-schatz."Flüsterte ich und Küsste den Bauch.,,Und dir auch,süße."Dann Küsste ich Ramona,doch als ich mich ihr wieder entziehen wollte,hielt sie mich fest.,,Mach das noch mal."Flüsterte sie und schloss die Augen.Ich musste schmunzeln und küsste sie aber viel intensiver als grad.

Kapi 140:

**Jamilas sicht**

Wir räumten die letzten sachen in die neue Wohnung.Nach getahnender Arbeit liessen wir uns auf das große Sofa im Wohnzimmer fallen.,,Krass...das ist alles unser." Ich sehe zu Bill hoch der schon fast ungläubig durch den Raum guckt.,,Ist schon irgendwie Komisch das ganze...Unsere Wohnung."Wir strahlten uns an und Küssen uns.Der Kuss wird durch die Türklingel unterbrochen.,,Ich mach unsere....unsere Haustür,geil....ich mach sie auf."Lacht Bill und verschwindet aus dem Wohnzimmer.Ich greife mir die Wohldecke die neben mir liegt und schwinge sie über meine Beine.Mir ist ist nählich Kalt.,,Hey.Was macht ihr denn hier?"Höre ich Bill fröhlich fragen.Danach kommt ein Kinderlachen und ich höre weitere Personen. ,,Wir sind grad auch auf der suche.Habt ihr schon alles eingerichtet?"Ertönt Ramonas Stimme.,,Ja,sind grad fertig geworden...Kommt mit."Keine minute später betreten Ramona,Tom und Tommi den Raum.,,Na du...wie ist es so in ner eigenen Wohnung?"Strahlt Ramona und setzt Tommi auf den Boden ab,er läuft sofort zu mir und krabbelt aufs Sofa.,,Mila." Ich könnt ihn immer noch fressen,er ist einfach das süsseste Kind was ich je gesehen hab. ,,Voll Komisch...jetzt mal echt,so total ungewohnt,verstehste?" ,,Ja versteh ich sehr gut.Weiß noch wie das war als Melli und ich nach Hamburg gezogen sind ."Ich nicke. ,,Ich muss mal was mit Bill besprechen...komm mit."befiehlt Tom und packt Bill am Ärmel und zieht ihn wahrscheinlich in die Küche. ,,Wie gehts dir denn?....der Bauch wird von mal zu mal größer.Krass.Bis jetzt im 6ten oder?..Bei Tommi war der aber nicht so extrem." Rassel ich im schnellen Tempo runter.,,Ich finde es total schön zu Hören das ich Fett bin,danke,vielen Dank...Außer halt das ich meine Füße nicht mehr seh,mein Rücken schmerzt und Leyla immer gegen meine Rippen tritt,geht es mir super und dir?"Ich konnt nicht mehr und musste einfach anfangen zu lachen. ,,Ey,wenn man dich so hört könnte man denken das die Schwangerschaft total anstregend ist." ,,Ist sie auch,ich muss jede halbe stunde auf´s Klo,hab heißhunger und das mitten in der Nacht.Ohh Tom tut mir so leid,er steht dann immer auf und holt mir dann was.Und wenn ich mal einschlafe,ist die Kleine wach und macht sich bemerkbar...Tommi war soviel einfacher." Quängel sie schon fast.,,Ohwei...Armes Ramona."Wir fangen an zu lachen. Lautes gepolter dröhnt aus der Küche. ,,Bring die sich gegenseitig um?" Grinst Ramona und erhebt sich. ,,Tommi mit kommt." Quischt der kleine nebne mir in der höhsten Tonlage ,,Na dann komm...Hopp Hopp,schauen wir mal was der Papa und Bill in der Küche machen."Tommi rutscht vom Sofa runter und mit meiner hilfe landet er auch nicht auf seinem Hintern ich stehe ebenfalls auf und gehe vor. ,,Warum?" Höre ich Bill fassungslos Fragen. ,,Frag mich was besseres..." Ich betrete die Küche.,,Gut,alles noch heile.Was war denn los?" ,,Doch keine Toten,Jamila...da haben wir nochmal Glück gehabt."Die beiden schauen zwischen uns hin und her. ,,Papa Durst." Jammert Tommi und läuft zu Tom.Dieser schaut Bill an und Bill geht zum Kühlschrank. ,,Was willste denn Trinken,großer?" Jetzt richten sich alle Blicke auf Ramona. ,,Gib ihm einfach ein bisschen Wasser.Oder habt ihr Kakau."bei dem Wort Kakau leuchten die Augen von dem Kleinen. ,,Sicher haben wir das." Bill nimmt Tommi auf den Arm und öffnet einen Schrank. ,,Schatz,gehts dir gut?"Ihre Stimme klingt besorgt und sie geht schnellen schrittes auf ihn zu,er lehnt am Fensterbrett,sie legt eine Hand von sich auf seine linke Wange und schaut ihm Liebevoll in die Augen.In der zwischenzeit bereitet Bill den Kakau,zusammen mit Tommi,zu.,,Was ist denn passiert?Das ihr was bereden müsst...und hier Kochlöffel durch die Gegend fliegen."Ich hebe den Kochlöffel vom Boden auf und schaue Bill fragend an. ,,David hat angerufen.Die wollen noch ne Abschiedstour machen mit uns.Damit wir uns richtig von den Fans verabschieden,oder so."Tom klang ziemlich leise als er sprach.,,Und wo ist das Problem?"Nuschel ich und hänge den Kochlöffel wieder an seine halterung.,,Das Problem Jamila ist da,das wir eigentlich abgeschlossen haben mit Tokio Hotel und jetzt endlich wieder ein einigermaßen Normales Leben leben können."Erklärt Bill,ich nicke.Er hat ja recht. Tom flüstert etwas Ramona zu sie flüstert etwas zurück und er lächelt leicht.,,Bill."Fängt Tom an und löst sich vom Fensterbrett.,,Wir machen das....ist doch geil wieder auf der Bühne zu stehn und Tausende von Fans vor sich zu haben...wir sagen einfach mittem im Konzert,was sache ist.Gut,alle wissen was sache ist aber wir erklären es ihnen einfach nochmal,denn es wurde ja auch ziemlich viel scheiße...." ,,Tom!" Ermahnte ihn Ramona. ,,Tschuldigung...mist..es wurde ziemlich viel mist über die Auflösung von Tokio Hotel erzählt und so wie ich unsere Fans kennen haben sie es geglaubt."So wie es aussieht,ist Ramona Glücklich dadrüber,was Tom grad gesagt hat,denn sie lächelt ihn an.Bill scheint zu überlegen.Tom und Bill beginnen gedanklich zu Diskutieren,das sieht man dadran das sie immer wieder das Gesicht leicht vreziehn oder lächeln.,,Ja ok."Kommt es dann irgendwann von Bill.,,Gut,ich ruf dann nachher David an,kannst du Gustav und Georg bescheid sagen?"Bill nickt...Also ok,die Jungs gehen wieder auf Tour...soll ich mich freuen oder lieber traurig sein?

7.8.07 17:30


Kapi 135:

**Meine sicht**

Endlich war er weg,was bildet sich mein sogenannter Vater eigentlich ein.Langsam beruhigten wir uns alle wieder.,,Also nochmal,das ist grad irgendwie alles unter gegangen,du bist wieder Schwanger?"Fragte Simone,die gegenüber von mir saß und grinste.,,Ja bin ich."Ich schaute zu Tom,der wieder strahlte.Simone,Gorden und Jörg Gratulierten uns obwohl Simone sagte das in dem Alter,gleich 2 kinder ne ziemliche herausforderung sein wird.Natürlich wussten wir das,ich hab mir auch sofort gedanken dadrüber gemacht aber ich denke das ich es zusammen mit Tom schaffen werde und außerdem hab ich immer noch meine Familie und meine Freunde,die werden mir genauso wie bei Tommi auch helfen.Am nächsten Tag wollte Simone mit mir und Tom neue sachen für Tommi kaufen gehn und so machten wir uns zu dritt auf nach Magdeburgcity.Natürlich wurde Tom immer noch angeguckt,er war ja immerhin ganze 2 Jahre mitglied der erfolgreichesten Band Deutschlands.Aber er versuchte die Blicke so gut es ging zu ignorieren.,,Schau mal Ramona."Simone hielt mir ein Pullover unter die Nase.Er war schwarz-weiß gestreift.,,Joar der schaut gut aus oder Tom,was meinste kann dein Sohn damit rum laufen?" Tom war grad hinter irgednwelchen Kleiderständer verschwunden,man konnte nur noch seine Cappy erkennen,er lief um ihn herrum und nickte und schon kurz dadrauf war er wieder verschwunden.,,Dein Sohn ist schrecklich."Scherzte ich.,,Ja,und deiner hat seine Gene und wenn du pech hast hat er auch was von Bill."Wir fingen an zu lachen.,,Hör auf,du hattest ja Glück und bei dir wurde es aufgeteilt auf 2 aber ich hab einen der beide zusammen fasst." Wir lachten noch mehr.,,Das hab ich gehört."Erklang Toms stimme hinter mir,ich drehte mich um.,,Och schatz.Nimms mit Humor."Lachte ich und Küsste ihn.,,Ne,meine Mutter denkt ich wäre Bekloppt." Lacht er.,,Ich sag nur wo sie recht hat,hat sie recht aber halt mich dadraus."Sagte ich und verschwand.Ich war grad dabei ein paar Jeanshosen für Tommi zu suchen als mich jemand antippte.Total erschrocken wirbelte ich rum und vor mir stand Ina.,,Hi Ramona,wie gehts dir.Lange nichts mehr von ein ander gehört."Wie kann man nur so scheiße sein?,,Ja,warum wohl,Ina?Du beleidigst meinen Freund und Kündigst die Freundschaft deswegen,weil ich nicht mit ihm schluss gemacht hab" ,,Ich hab mich doch geirrt,es tut mir leid,wirkich." ,,Wer´s glaubt.Aber Ina ich hab wichtigere Dinge zu tun als mit dir zu reden.Ok Danke.Schönes Leben noch."Dann wandte ich mich wieder zu den Hosen um.,,Du hast ein Kind stimmst?" Entnervt verdrehte ich die Augen.Aber antwortete ihr nicht.,,Tom!....Komm mal."Ich brauchte jetzt seine Meinung denn ich hatte eine Jeans gefunden die,wie ich fand total gut aussah,aber wie ich Tom kenne hat er immer was einzuwenden.,,Also ist er doch hier,hab ich mich doch nicht gestäuscht."Ich frag mich wie ich es geschafft habe ganze 6 Jahre mit ihr befreundet zu sein.,,Was gibst?" ,,Also ich finde die sieht total gut aus,besonders mit dem Pullover den deine Mutter grad hatte." ,,Ina?" Ignorier sie bitte?Dachte ich mir.,,Hey Tom,wie ist es so aufeinmal wieder ein ganz normaler Typ zu sein?"Nach einem erneuten augen verdrehn,drehte ich mich wieder um.,,Ganz cool,hab ja alles was ich brauch.Aber sag mal,wie ist es denn so,hat man eigentlich kein Scheiß Gefühl,jetzt wieder angeschleimt zu kommen?"Ich musste mir ein Lachen verkneifen.,,Tu ich doch garnicht,ich wollte nur Höfflich sein und...." Er schnitt ihr das wort ab.,,Aufeinmal,mhhh...Ja doch einschleimen trifft es ganz gut glaub ich...."Jetzt schaute er mich an und nahm mir die Hose aus der Hand und begutachtete sie.,,Doch Ramona,die ist gut.Ich glaub die steht Tom-Jamal unseren SOHN ziemlich gut."Danach schnappte er sich meine Hand und zog mich wieder zu seiner Mutter.,,Boah,es hätt nicht viel gereicht dann wär hier aber was passiert."Ssgte er und man merkte wie er versuchte siene Wut unter Kontrolle zu bringen.,,Komm ist gut."Meinte ich ruhig und streichelte seine Wange.,,Ich Hasse solche falschen schlangen." Ich grinste und blieb stehen,etwas verwundert schaute er zu mir zurück.Schnell zog ich ihn an mich dran,stellte mich auf zehenspitzen und Küsste ihn.,,Wofür war das denn jetzt?"Fragte er,ich stand immer noch auf zehenspitzen und hatte meine Arme um sienen Hals geschlungen.,,Nur so,weil du so bist wie ich."Er grinste,wie schon lange nicht mehr,sein checkergrinsen. ,,Oh,bekomm ich dann noch einen?Weil wenn ich so bin wie du,dann willst du jetzt auch noch einen."Ich lachte leicht auf und Küsste ihn nochmal,diesmal aber länger.Durch ein Räuspern wurden wir unterbrochen.,,Ich Bitte euch,wenn wir zu Hause sind könnt ihr so viel Knutschen wie ihr wollt aber wir sind hier in H&M und die ganzen leute gucken schon komsich."Flüsterte seine Mutter.,,Ok."Gaben wir kleinlaut nach.Nach 3stunden waren wir zufreiden mit unsereer Ausbeute und fuhren zurück aber diesmal zu Simone.Ich schlief die Nacht hier,die erste Nacht hat Tom bei mir geschlafen.Und wir haben jetzt seit langen wieder eine Nacht für uns ganz alleine,weil Tommi bei meiner Mutter geblieben ist.In Toms Zimmer angekommen schmissn wir die Tüten in irgendeine Ecke und fingen an uns wild zu Küssen.Ich verstehs nicht,das wir nach 3 jahren immer ncoh so wild aufeinander sind.Ob das in 20 auch noch so ist.^^

Kapi 136:

**Toms sicht**

Total verschwitz legte ich mich neben sie.Unsere Atmung ging sehr schnell.Ich drehte mich zu ihr um,sie lag auf den Rücken und grinste die Zimmerdecke an.Ruckartig drehte sie ihren Kopf zu mir und grinste immer noch so.,,Hammer."War das einzige was sie sagte,ich nickte und wir fingen an zu lachen.Als wir uns beruhigten hatten legte sie ihren kopf auf meine Brust.Mein Magen knurrte.,,Ich hab auch Hunger."Flüsterte sie und ihr Atem streifte meine Brust und ließ eine Gänsehaut zur Folge zurück.,,Du hast ne Gänsehaut,schatz." ,,Ich weiß."Wir Küssten uns und zogen uns nun wieder an um danach in die Küche zu gehen.,,Wie viel Uhr haben wir eigentlich?"Fragte sie als,ich die Kühlschrank Tür öffnete,und sie mich von hinten umarmte und meine Schulter Küsste.Einen schnellen Blick auf die Ofenuhr zeigte mir das es Kurz vor 7 ist.,,Kurz vor 19 Uhr."Informierte ich sie.Ich merkte ein nicken ihrerseits dann wurde es wieder etwas Kühler an meinem Rücken.,,Pizza?"Fragte ich und ein,,Yo mach mal"war die Antwort darauf.Schnell schnappte ich mir die Magaritha und beförderte sie in den Ofen.Ich fragte mich schon seit Tagen,wie das jetzt mit der Schwangerschaft ist und überhaupt wie das alles ist,also setzte ich mich ihr gegenüber und schaute,sie saß ziemlich weit zurückgelehnt auf dem Stuhl,ihren Bauch an.,,Süße?" ,,Mhm?" Unsere Blicken trafen sich.,,Du bist jetzt im 2ten Monat,wie groß ist das Kind jetzt eigentlich?" Sie grinste und schien zu Überlegen.,,Also es müsste jetzt sooo..."Sie spreizte Daumen und Zeigefinger ein bisschen auseinander,ich schätze es mal der abstand zwischen den beiden Fingern auf ca 5 cm..,,....groß ungefähr sein."Ich war überrasch.,,Krass...unser Kind....Ich kann das noch garnicht so wirklich glauben,das da drin..."Ich deutete auf ihren Bauch,der total Flach war.,,...was drin ist und irgendwann genauso rum tapselt wie Tommi." ,,Ich auch nicht."Grinsend streichelte sie ihren Bauch.,,Und wie ist das eigentlich bei der Geburt,hattest du da sehr starke schmerzen?"Sie nickte heftig.,,Oh ja,aber direkt danach als ich ihn in meinem Arm hatte,waren die Schmerzen sofort verschwunden.Das war total überwältigend,du trägst was 9 monate mit dir rum und freust dich Tag für Tag mehr drauf und aufeinmal hast du es.Es ist wie als ob dein größter Traum,von dem du schon dein ganzes Leben geträumt hast endlich in erfüllung geht."Ihre Augen fingen an zu leuchten,und ich kann mir nur zu gut vorstellen wie es ist wenn der größte Traum in erfüllung geht.,,Wie lange hat die Geburt denn gedauert?" Sie fing anzulachen.,,Heute ist der Frage tag richtig?Aber mich freuts das du es wissen willst...also..es hat schon ganz derbe gedauert,hab die stunden garnicht mehr gezählt.Nur als ich nachher zeit hatte mich auszuruhen wurde mir gesagt das ich fast 8 stunden da unten lag."Meine Augen weiteten sich,ich war total erstaunt,wie lange sowas dauert und erst recht,weil sie ja die ganzen 8stunden schmerzen hatte.,,Oh Gott..."Ich stand auf und kniete mich vor ihr und legte meine Hande auf ihre Oberschenkel.,,...und sowas steht dir jetzt noch mal bevor...Ich bleib bei dir,aufjedenfall...wenn ich mir jetzt nur vorstelle das ich dich da allein gelassen hab..."Ich wollt weiter reden doch sie legte mir ihren Zeigefinger auf die Lippen.,,Ich will nicht mehr drüber reden,ok?"Aufeinmal kniete sie sich zu mir auf den Boden und Küsste mich zertlich.,,Ich lass dich nicht allein."Nuschelte ich in den Kuss.,,Psscht." Wir mussten in den Kuss grinsend und merkten garnicht wie die Pizza langsam verkohlte.,,Bahhh..was stinkt denn hier so?"Hörten wie Jamila.Sie ist auch hier?Wir schreckten auseinander und standen auf,ich rannte sofort zum Ofen und die beiden Mädels schuaten mit mir rein.,,Die ist schwarz."Bemerkte Jamila und Ramona fing an zulachen.,,Na toll."Meinte ich als ich die Pizza raus holte und auf die Anrichte stellte.,,Die kann man vergessen."Ich redete mehr mit mir selbst als mit den Mädels,während ich versuchte das verbrannte irgendwie abzukratzen.,,Ist doch egal,wir bestellen uns was."Hörte ich aufeinmal Ramona sagen,die schon dabei war mir die Pizza aus der Hand zu nehmen.Ich nickte und zusammen schmissen wir sie in den Müll.,,Wartet mit der Bestellung ich hol Bill,dann können wir zusammen Essen."Und schon war Jamila aus der Küche.Ramona war grad bei das Rost wieder in den Backofen zu schieben als ich sie von hinten umarmte.,,Ich Liebe dich."Meine Lippen streiften ihr Ohrläppchen als ich dies Flüsterte.Sie drehte ihren Kopf zu mir um.,,Ich dich auch."Und schon lagen meine Lippen auf den ihren.,,So...hier hab schon das Telefon geholt...Ich ruf eben an,wollen ja eh denke ich alle das gleiche oder?"Störte Bill.,,Natürlich."Sagte ich mit einem gespielten grinsen.,,Tut mir ja leid,aber ich hab nun mal Hunger."Rechtfertigte Bill sich,denn er hat es mal wieder gemerkt.Also rief er an und 30 minuten später saßen wir alle vor ner Magharita.

Kapi 137:

**Jamilas sicht**

Mit vollem Mägen gingen Bill und ich wieder hoch in sein Zimmer.,,Du sag mal Schatz.Wann sollen wir eigentlich mal anfangen ne Wohnung zu suchen?"Fragte mich Bill als ich es mir auf dem Bett bequem gemacht hatte.,,Weiß nicht,wir könnten ja mal Morgen in der Zeitung gucken oder was meinst du?" Er pflanzte sich neben mich.,,Joar könnte man tun....oder warte mal.....ich glaub meine Mutter hat irgendwo noch ne Zeitung."Sprach er eher zu sich als das er zu mir sprach,aufeinmal stand er auf nuschelte irgendwas und ging aus dem Zimmer.Und ließ mich verwirrt zurück.Und ein--Hä?Was?--entfloh meine Lippen.Nach 10 minuten,in dem ich den Fernseher eingeschaltet hatte und ein bisschen rumzappte,ging die Tür wieder auf.Bill strahlte mich stolz an und hob eine Zeitung hoch.,,Hier schau mal....die Immobilien-anzeigen." Ich verkniff mir ein lachen und klopfte neben mir aufs Bett.Mit schnellen schritten kam er zu mir,legte mir die Zeitung in den Schoß und setzte sich.Während ich anfing die einzelnen anzeigen zu Studieren schaute Bill fernsehn.Eine Anzeige,schien perfekt.100 qm²,auf zwei Etagen,mit Wintergarten und das alles ist ein Altbau.,,Geil."Quitschte ich.,,Hö?" Bill drehte sich zu mir.,Ja,die Wohnung...hier."Ich zeigte drauf und er las es sich durch.,,Die klingt gut." ,,Sollen wir da Anrufen?"Fragte ich,er stand auf und kam mit dem Telefon wieder,wählte die angegebende Nummer und hielt sich dann das Telefon ans Ohr.,,Ja guten Tag,Bill Kaulitz hier....ja genau...mhm....Warum ich Anrufen ist folgendes...Ich hab ihre Anzeige,wegen der Wohnung in der Zeitung gefunden,ich wollte fragen ob ich sie mir mal,mit meiner Freundin angucken könnte?...Morgen?....Ja,das gut....ok,dann bis Morgen...Tschüss." Als er auflegte girnste er mich.,,Morgen um 14 Uhr sollen wir dahin kommen und sie uns anschauen." ,,Echt?" Er nickte und ich sprang ihm um den Hals.Wir erzählten später am abend noch Tom und Ramona davon und sie meinten das sie sich auch bald mal umgucken würden....,,Bill beeil dich,wir haben schon 20 vor 2."Entnervt lehnte ich gegen die überliegende Wand vom Badezimmer.,,Ja,bin sofort fertig." ,,Hoff ich mal für dich."Nuschelte ich.,,Was?" Erklang es aus dem Bad.,,Nichts,nichts...Bisse dann jetzt soweit?" ,,Jup." Endlich kam er aus dem Bad raus und Ramona fuhr uns zusammen mit Tom zur Wohnung,die beiden würden sich solange in der Stadt oder so die zeit vertreiben.,,Nicht schlecht...also allein die Gegend schon...Alter Schwede."Staunte Tom als Ramona in die Straße einbog.Wo überall nur Bonzenhäuser stehen.Sie hielt an dem Haus,wo sich die Wohnung drin befand und ließ uns austeigen,wir verabschiedeten uns von den beiden und klingelten bei --Schmitz-- durch ein Summen wurde uns die Tür geöffnet und wir steigen die Treppen hoch.Oben angekommen erwartete uns schon ein etwas Ältere Mann.Irgendwie erninnernt der mich an Ramonas Vater.,,Guten Tag,sie müssen Herr Kaulitz sein." Ne,er ist der Weihnachtsmann,dachte ich mir.,,Ja genau."Die beiden schüttelten sich die Hände.,,Und sie sind dann wohl seine Freundin." Ich nickte.,,Ja."Auch ich reichte ihm die Hand und wir betraten die Wohnung.Nach ner Halbens tunde besichtigungstour,war ich imemr noch hin und weg von der Wohnung.Ich liebte sie einfach.,,...So das wärs dann."Endete Herr Schmitz seinen Vortrag von der Wohnung während wir uns aufs Sofa setzten.Bill regelte alles,also mit dem Geld und so.Und als wir uns verabschiedeten hatten wir schon den Wohnungsvertrag Unterschrieben.Jetzt mussten wir nur noch unsere ganzen Sachen,aus der alten Wohnung die ja in Hamburg ist nach Magdeburg bringen.,,So und wann kommen die Umzugstransporter."Scherzte Bill als wir vor dem haus standen.,,Da."Ich zeigte auf den schwarzen VW Lupo von Ramona,die grad um die Ecke bog.,,Ne der ist ein bisschen klein mienste nicht." ,,Was ist hier klein?"Fragte Ramona als sie vor uns anhielt.,,Na dein Auto."Schlechte Antwort.,,Hey,mein Auto ist das beste...noch son spruch und du kannst nach Loitsche laufen."Lachte sie und wir stiegen ins Auto ein.Ja,Ramona und ihr Auto das ist eine sache für sich.Direkt hinter Tom und Tom-Jamal kommt ihr Heißgeliebter Lupo.Wir erzählten ihnen das wir die Wohnung gekauft hatten und sie freuten sich mit uns.Krass,blad werd ich allein mit meinem Bill Wohnen und das auch noch in so einer geilen Wohnung.

6.7.07 20:19


Kapi 132:

**Meine sicht**

,,Aber wissen was es wird,weißt du noch nicht oder?"Fragte Gustav,ich streichelte kurz über meinem Bauch und grinste.,,Ne ne,so früh geht das noch nicht,bei Tommi hab ich das auch erst im 5ten Monat erfahren."Erklärte ich ihn auf.,,So so,was hättet ihr denn gerne?"Tom und ich schauten uns an.,,Also ich hätte gern ein Mädchen."Grinste ich Tom breit an.,,Joar nen Mächen wär schon gut."Grinste er zurück und küsste mich.Wir redetet noch den ganzen Tag über das Thema,bis meine Mutter und Basti nach Hause fuhren.,,Also gut...ruf sofort an wenn was ist."Sagte meine MUtter besorgt und Umarmte mich.Ich nickte.,,Ok Schwangere Schwester,machet jut."Grinste Basti auch ihn Umarmte ich dann verschwanden sie aus der Tür,als ich wieder ins Wohnzimmer ging zu Tom und Melli,die anderen sind schon früher gegangen,legte ich mich quer über Tom,der auf der couch saß.,,Puhhhh,Familien Besuch ist anstregend."Jammerte ich und schaute zu Tom hoch.,,Pass mal auf wenn meine Mutter kommt oder mein Vater."Er fing an zulachen,nahm mein Kopf in seinen Händen und drückte mir zärtlich einen Kuss auf meine Lippen.,,Wisst ihr eigentlich wie süß ihr beiden seit?"Schwärmte Melli,die auf dem Sessel gegenüber von uns saß.Wir grinsten nur.,,Ne echt jetzt,ihr seit jetzt schon fast 3 jahre zusammen und immer noch total verliebt....Ohne scheiß ich beneide euch voll...Ihr seit das perfekte paar."Schwärmte sie weiter.,,Ist ja gut,wir glauben dir."Lachte Tom.Melli und ich stimmten mit ein.Ich setzte mich richtig hin,auch melli setzte sich zu uns auf die Couch und wir schauten TV.Tommi liegt schon in seinem Bettchen und schläft.,,Sag mal,ich hab mal gehört das Schwangeren voll oft schlecht wird und sie Kotzen müssen aber bei dir hab ich das noch nicht bekommen." ,,Ich weiß auch nicht,aber bei Tom-Jamal war mir auch nicht schlecht...ich finds auch gut so das ich nicht dauernt aufs Klo rennen muss und Kotzen muss." ,,Ich auch."Lachte Tom,heut lacht er irgendwie besonders viel,auch schon heute morgen als ich ihn geweckt hab,weil meine Mutter bald kam,er stand auf und hat sofort irgendeinen spruch gerissen und ging dann lachend ins Bad.Und ich bin den ganzen Tag am grinsen,also fast den ganzen aber eigentlich gehts mir immer gut und ich bin am strahlen wenn ich in seiner nähe bin.Ich kuschelte mich noch enger an ihm ran und er legte eine Hand auf meinem Bauch und streichelte immer wieder mit dem Daumen drüber.Meine Augen fielen mir immer wieder zu bis ich sie garnicht mehr aufhalten konnte und einschlief.Durch einen kleinen ruck wurde ich geweckt,ich öffnete meine Augen und sah Toms Kinn.Hä? Ein bisschen meinen kopf nach rechts bewegt und ich konnte sehn das er mich in unser Zimmer trug,wie süß.Er hat noch nicht gemerkt das ich nicht mehr schlief also tat ich einfach mal so als würde ich es noch tun.Vorsichtig legte er mich ins Bett und Küsste meine Stirn bevor er mich auszog.,,Du bist so wunderschön,mein Engel...Ich bin dir so Dankbar das ich das jetzt alles miterleben kann...ich freu mich auf das neue Baby...Ich Liebe dich."Flüsterte er als er sich neben mir legte und mir nochmal einen Kuss auf die Stirn gab.Ich lächelte und rückte noch näher zu ihm.Er schloss mich in seine Arme und ich spürte seinen warmen Atem auf meinem Gesicht und ich bekomm immer noch eine Gänsehaut davon.Wiedereinmal öffnete ich meine Augen,er hatte seine geschlossen unsere Gesichter waren nur wenigen cm von einander entfernt.Er sah so wunderschön aus,ich kann mein Glück garnicht fassen das ich jemand wie ihn gefunden hab.Ganz klamm und Heimlich verließ eine Träne mein linkes Augen,ich war einfach zu Glücklich.Doch aus der einne Träne wurden mehr,plötzlich öffnete Tom seine Augen.,,Süße,was ist los.Tut dir was weh?"Er setzte uns sofort auf und nahm mich in den Arm.Ich schüttelte mit dem Kopf.,,Was ist denn?"Er war sichtilch verzweifelt.,,Ich....ich...ich Liebe dich."Stotterte ich,so als ob ich es ihm zum ersten mal sagen würde.,,Och schatz,ich liebe dich doch auch." Ich schlurchzte immer mehr.,,Psscht...ist doch gut."Versuchte er mich zu beruhigen.Unsere Tür wurde aufgemacht und eine verschlafende Melli stand drin.,,Wassn los?"Hörte man sie genauso verschlafen sagen wie sie aus sieht.,,Sie liebt mich."Sagte Tom nur und wiegte sich selber und mich hin und her.Langsam löste ich mich vom ihm und er wischte mir die letzten tränen weg.Melli hat sich derweil auf die Bett kante gesetzt.,,Tschudigung."Nuschelte ich leicht verlegen.,,Ist doch nicht schlimm aber warum hast du geweint?"Fragte Melli.Ich zuckte mit den Schultern.,,Ich weiß es nicht,ich bin einfach nur Glücklich das ich Tom hab,er ist das beste was mir je passsiert ist und es freut mich so das er zu mir steht und..."Wieder füllten sich meine Augen mit Tränen.,,...und das er Tom-Jamal als Sohn anerkannt hat und das er sich jetzt auch auf dieses Kind freut."Er nahm mich wieder in den Arm.,,Ich lass euch mal allein."Hörte ich Melli noch sagen und dann fiehl die Tür ins Schloss.,,Weißt du eigentlich das du auch das Beste bist was mir Passiert ist."Flüsterte er mir ins Ohr.Wir sahen uns wieder an ich konnte erkennen das auch er Tränen in den Augen hatte.Unsere Atmung ging ungleichmäßig und abgehackt.Ich schluckte die neu aufkommenden Tränen runter und Küsste Tom,voller leidenschaft,legte meine ganze Liebe in den Kuss und er legte all seine rein,das spührte man.Nach langer zeit lösten wir den Kuss.,,Ich glaub zwar nicht an Gott oder so aber irgendwas muss gewusst haben das wir zusammen gehören und hat uns extra für den anderen gemacht."Flüsterte er,streichelte meine Wange und küsste mich wieder.,,Das hast du schön gesagt."Wir legten uns wieder hin jedoch küssend.,,Du bist so Wunderschön."Sagte er als er sich neben mir legte und mich in seine Arme zog.Ich grinste ihn an.Lange zeit sahen wir uns nur in die Augen.,,Boah,bei dir werd ich richtig sentimental."Wir lachten kurz auf und er wischte sich über die Augen.,,Sollen wir schlafen...ich werd irgendwie voll müde."Meinte er und gähnte danach Herzhaft,ich nickte und schmiegte mich an ihn ran.,,Ich Liebe dich,mein Engel.Schlaf gut."Er küsste mich.,,Ich Liebe dich auch."Dann schloss ich die Augen.Erst konnte ich nicht einschlafen aber als ich Toms gleichmäßigen Atem hörte beruhigte mich das so sehr das ich in einem ziemlich Tiefem Traum fiehl.

Kapi 133:

**Toms sicht**

Am nächsten Morgen wurde ich durch mein Handy geweckt ich versuchte es zu ignorieren und drehte mich um,tastete nach Ramona aber sie war auffindbar also ging ich doch ans Handy.,,Wassn?"SAgte ich verschlafen.,,Tom,ich bins Bill.Mama und Gorden wollen das wir wieder nach Loitsche ziehen sollen." Rasselte er runter,das war noch zu schnell für mich.,,Was sollen wir und jetzt erzähl mal ein bisschen langsamer."Foderte ich ihn auf.,,Also...Mama und Gorden haben vorhin angerufen und wollen das wir wieder nach Loitsche zieh."Jetzt sprach er sogar mehr als langsam.Ich redete mit mir als wär ich ein 5 jähriges Kind,aber gut,egal.,,Warum?" ,,Kein Plan,sie meinte nur das sie ihre Söhne bei sich haben wolle,da wir ja jetzt wieder ,,Normale" Jugendliche sind die ihre Mutter brauchen.Und dann meinte sie noch wir bräuchten geordnete Familienverhältnisse,wegen Tom-Jamal oder so in der art." ,,Mhm....ich red nachher mal mit ihr.Willste denn zurück?" ,,Ich weiß nicht du?",,Keine ahnung...auf einer seite will ich schon hier bleiben,weil...Hamburg,das ist ne geile Stadt aber anderer seits,wäre es vielleicht wirklich besser,wenn Ramona das Kind bekommt das wir dann in ,,vertrauerter" umgebung sind und ich hab gehört das für Kinder die Landluft gut sein soll." ,,Du musst dich mal reden hören,aber ok red du nachher mal mit Mama und auch mit Ramona was sie davon hält und dann reden wir nochmal ok?" ,,Yo so machen wir das." Dann legten wir auf und ich verließ das Zimmer.Die Tür von Tommi stand auf abre es war noch Dunkel,ich ging rein.Ramona saß auf einen Stuhl und gab ihm ein Fläschen.,,Morgen mein Schatz."Sagte ich und gab ihr einen Kuss.,,Und dir auch,mein großer."Auch ihm gab ich ein küsschen auf die Stirn,er streckte sofort die Arme nach mir aus und ich nahm ihn auf den Arm.,,Sorry wollt dich nicht wecken."Sagte Ramona und stellte die Flasche neben sich auf den Tisch.,,Hast du auch nicht,es war Bill.Unsere Mutter will das wir wieder zurück nach Loitsche ziehn,sie will uns wieder bei dich haben und meinte das Tom-Jamal in geregelten Familienverhältnissen aufwachsen soll." ,,Mhm." Wir verließen das Zimmer und setzten uns in die Küche.Ich schaute erstmal auf die Uhr.Ok es war halb 10.,,Ich ruf sie nachher mal an.Aber irgendwie find ich die Idee schon gut,weil wenn das neue Baby kommt und es,sagen wir mal,ohne stress Aufwächst.Denn hier in Hamburg ist ja ziemlich viel los,für uns ist es hammer soviel truble aber für Kinder ist es vielleicht nicht die richtige umgebung,wenn du verstehst was ich meine." Sie nickte.,,Ja,ich hab mir auch schon überlegt wieder zurück zugehen,weil irgendwie vermiss ich es,mal wieder mit meiner Familie vereint zusein und das nicht nur für kurze zeit.Und wir können ja später immer noch woanders hin ziehn." Ich ließ Tommi auf den Boden nieder,weil er schon anfing zu zappeln,und stand vom Stuhl auf um zu Ramona zu gehn.,,Dann ruf ich gleich mal an."Meine Arme schlangen sich um ihre Hüften,sie grinste mich an.,,Ich Liebe dich."Flüsterte sie und drückte mir danach einen zärtlichen Kuss auf den Mund.,,Ich dich auch."Nuschelte ich zwischen den Kuss.Irgendwann schlug sie leicht auf meinem Hintern.,,Na los,ruf sie an."Grinste sie und befreite sich aus meinen Armen,ging zum Kühlschrank und holte sich einen Joghurt raus,ich ging in den Flur und nahm mir das Telefon,wählte die Nummer von zu Hause und wartete bis jemadn abnahm.,,Kaulitz-Trümper."Hörte ich schon nach kurzem Klingeln meine Mutter sagen.,,Hey ich bins."Sagte ich.,,Hey Tom,hat Bill dich schon erreicht?" ,,Ja danke Mama,mir gehts auch gut....Aber ja hat er,hab auch schon mit Ramona drüber gesprochen,also wir finden die Idee ganz gut wieder zurück zu kommen." ,,Das ja super,sag mal wie gehts euch eigentlich und wie gehts dem kleinen Sonnenschein." ,,Wie gesagt mir gehst gut und Ramona auch.Obwohl es da eine sache gibt,die wir dir aber lieber persönlich sagen wollen und ja Tommi geht es prächtig wird ja bald schon ein Jahr alt." ,,Freut mich,was ist das denn für ne sache?" ,,Wir sagen es dir wenn wir am Wochenende kommen,ok?" ,,Tom,das sind mindestens noch 3 tage."Jammerte sie. ,,Ich weiß aber du Mama ich muss auflegen,bis Freitag abend." ,,JA ok,hab dich lieb."Ich mag es eigentlich nicht wenn sie das sagt aber sie ist nunmal meine mutter und ich denke das machen die alle.,,Ja ich dich auch."Sagte ich monoton.Und schon war das telefonat beendet.Und schon wählte ich die Nummer von Bill,erklärte ihm das wir am Wochenende zu Mama fahren und sagte ihm was Ramona davon hält wieder zurück zu gehn danach ging ich zu Ramona ins Wohnzimmer.,,Wir fahren am Wochenende nach Magdeburg." ,,Wie jetzt?Ziehen wir jetzt schon um?" Fragte sie total überfordert und man sah ihr an das sie schon im Kopf durchging wie wir die ganzen möbel so schnell wieder nach Magdeburg bringen.Ich fing an zu lachen.,,Nein nein,wir fahren nur dahin und besuchen unsere Familieen.Und erzählen meiner Mutter und so das du wieder Schwanger bist.Das Umziehen kommt später." Sie fasste sich an die linke Brust und atmete Tief durch.,,Ich bin ja schon ziemlich Spontan aber so noch lange nicht."Lachte sie danach und ich setzte mich zu ihr.,,Wie gehts dir eigentlich,jetzt so mit der Schwangerschaft?"Fragte ich und streichelte ihren Bauch,ich kann mir einfach nicht vorstellen das da was drin ist.,,Eigentlich ganz gut,ich würde sogar meinen etwas zu gut."Wir grinsten uns an und küssten uns kurz.Noch ca 7 monate und wir haben noch ein Kind.Krass Krass.

Kapi 134:

**Jamilas sicht**

,,So schatz biste fertig?"Fragte mich Bill nach dem er in die Küche gekommen war.Heute war Freitag und dies hieß das wir fürs Wohenende nach Magdeburg fahren würden.,,Ja gleich,ich pack eben noch die Flasche Cola ein und dann kanns gehn."Er nahm mir die Flasche ab und verstaute sie in einem Rucksack.,,Fertig."Rief er danach und strahlte über beide Ohren.Und steckte mich wie imemr damit an.,,So lohos jungs wir wollen fahren."War das nächste was er rief.Und nach ca 10 minuten saßen wir im Auto von Georg und fuhren nach Magdeburg.Ich saß hinten mit Bill und Gustav vorne,logischer weiße saß Georg am Steuer.Ramona und die anderen würden mit dem Felix fahren und wir würden uns alle bei Ramona treffen.Ich bin ja mla gespannt wie Simone und Gordan dadrauf reagieren,wenn sie erfahren das Ramona im 2ten Monat schwanger ist.Nach wenigen minuten war ich schon im Land der träume und wurde erst wieder wach als Bill mich küsste und mir mitteilte das wir ja jetzt da wären,nach einen augiebigen gähner und einem Strecken stieg ich aus dem Auto und sah schon Ramonas Haus.Obwohl ich hier nur ca 2 1/2 jahre gelebt hatte fühlte ich mich total wohl und vorallem zu Hause,also ich wollte ja sowieso wieder zurück.Und ich denke das werden wir auch.,,So jungs und Mädel ich bring eben die Sachen zu mir rüber und dann komm ich nach."Verkündigte Georg und lief zu seinem Haus was etwas 4 Häuser entfernt war.,,Wir lassen unsere sachen am besten noch im Auto und liefern sie später bei mir zu Hause ab."Sagte Bill,nahm meine Hand und wir gingen mit Gustav zum Haus von Ramonas Familie.,,Sag mal Bill weißt du welches Auto das ist?Es gehört nicht Felix und auch nicht ihrer Mutter und eurer auch nicht."Fragte ich nach,weil das Auto hatte ich in der Einfahrt noch nie gesehn.,,Kein Plan,aber nach dem Kennzeichen zu urteilen kommt es aus..." ,,Köln."Warf Gustav ein.,,Köln?Wer könnte das denn sein?"Ich war total verwirrt.Die Jungs zuckten mit den Schultern und Gustav klingelte.Nach wenigen sekunden wurde uns die Tür von basti geöffnet.,,Da seit ihr ja endlich." Wir begrüßten ihn und gingen ins Haus,man konnte schon Tommi lachen hören und man Hörte wie sich Ramona mit irgendjemand Stritt.Wir gingen ins Wohnzimmer und ich sahen Tom mit Tom-Jamal auf den Schoß,er kitzelte den kleinen daneben saß Simone mit Gorden auf der Couch gegenüber saß Beatrix mit einem Mann der sich kurzdarauf als Vater von Bill und Tom rausstellte,Felix saß mit Melli auf dem Sessel wobei Melli auf der Lehne saß.Nur Ramona fehlte.,,Wo ist denn Ramona?"Fragte Bill nach dem er seinen Vater begrüßt hat.,,Ist in der Küche mit ihrem Vater."Ahhh also gehört das Auto zum Vater von Ramona,neugierig wie ich bin ging ich in die Küche.,,...Na und,was interressiert es dich plötzlich was ich tu.Wir waren dir doch voher auch egal."Hörte ich sie schon fast schreien.,,Ihr seit meine Kinder..."Sie unterbrach ihn.Eigentlich sah er ganz Nett aus.Hatte zwar kaum Haare auf dem kopf aber die er hatte waren leicht gräulich,seine gesichtzüge waren die ähnlichen wie die von Ramona obwohl Basti ihm ähnlicher sah.Aber ich konnte erkennen das er die gleichen Augen wie sie hatte.,,Seit wann denkst du so?Hä?Seit wann?Erst verlässt du Mama und uns wegen so nem Flittchen und jetzt willste wieder Papa spielen,weil dein Töchterchen ein Kind hat?Und du denkst,jetzt vielleicht alles gut zu machen oder wie?" Ohoh,ich glaub ich geh wieder.Ich setzte mich auf Bills schoß.,,Das geht ja ab da drin."Sagte ich beiläufig als ich mir Bills glas schnappte und draus trank.,,Es hat sich wieder gelegt.Du hättest mal sehen sollen als er aufgetaucht ist."Meinte Tom.Ich redete mit dem Vater von Bill und Tom und verstand mich prächtig mit ihm irgendwann kamen auch Ramona und ihr Vater wieder.Sie flüsterte irgendwas zu Tom,er gab Tommi seinem Vater und dann stellte er sich neben Ramona.,,Also warum ihr alle hier seit..."Fing Ramona an doch Tom,denke ich,wollte es so schnell wie möglich hintersich bringen genauso wie letztens als ihre Mutter bei Ramona war.,,...Wir bekommen noch ein Kind,Ramona ist im 2ten Monat,richtig?..."Er schaute Ramona fragend an.Sie nickte.,,...Ja Ramona ist im 2ten Monat schwanger."Er strahlte Hoffnungsvoll zu seinen Eltern und zu Gorden.,,Das ist ja der totale schwachsinn,Beatrix wie hast du sie eigentlich erzogen,sie ist erst 19 und bekommt schon ihr 2tes Kind?Hast du ihr beigebracht das sie sich nur Schwänger lassen brauch,weil sie sich dann keine sorgen um einen Beruf machen muss,hätte ich sie damals lieber mit zu mir genommen,dann wär das nicht passiert.Ich hab eine Gebärmaschie als Tochter,super habt ihr das hinbekommen." Ich war geschokt,und ich denke ich war nicht die einzige hier.Beatrix stand auf und funkelte ihn böse an.Doch Tom war mal wieder schneller.,,Halten sie ihre verdammte Fresse."Schrie er und ging auf ihn zu,Ramona versuchte ihn zurück zu halten doch er riss sich los und schon hatte ihr Vater eine Sitzen.,,Tom!"Mischte sich seine Mutter ein und zerrte ihn aus dem Wohnzimmer.,,Und dann mit so einem,ich bitte dich Ramona...."Jetzt wurde er von Bill unterbrochen.,,Wie reden sie über meinen Bruder,ich glaub es tickt nicht mehr...er will nur seine Freundin beschützen sie Schwachmat." ,,Was bist du überhaupt für einer,in was für einer umgebung hab ich meine Kinder eigentlich zurückgelassen,Ist ja schrecklich."Ich merkte wie Bill aufstehen wollte aber weil ich immer noch auf seinem Schoß saß klappte das nicht so ganz.,,Schatz,steh mal bitte auf,ich muss meinen Bruder verteidigen."Sagte er ganz ruhig.Ich sah zu Ramona aber sie war nicht merh da,ist wahrschienlich Tom und Simone gefolgt.Ich bemerkte wie Melli mich zu sich winkteEtwas eingeschüchtert ging ich zu ihr.,,Komm lass mal wo anders hin." Sie nahm meine Hand,ich nahm noch Tommi mit und wir gingen ins Zimmer von Ramona.Ich konnte immer noch hören wie Bill und Ihr Vater sich anschrieen und auch andere Stimme nahm ich war.Nach ner halben stunde war es still.,,Entweder haben die sich jetzt gegenseitig umgebracht oder ihr Vater ist weg."Sagte Melli wissend,wir gingen wieder runter.Melli hatte Tommi auf den Arm,ich rannte sofort zu Bill der ein ziemlich bleues Auge hatte und auch sein Vatre und Gorden sahen nicht weniger schlimm aus.,,Schatz,tuts sehr weh?" ,,NE passt schon,hauptsache er ist jetzt weg." Ich küsste ihn ein paar mal auf den Mund.Ramona kam mit packeten voll Eiswürfel wieder und gab sie Bill,seinem Vater und Gorden.,,Der hat doch nen Knall."Regte Tom sich imemr noch auf.Oh Mein Gott,ich häte echt nicht gedacht das ihr Vater so Krass reagiert.Da will ich garnicht wissen,wie mein Vater reagierren würde wenn ich schwanger wär.

24.6.07 23:03


Kapi 129:

**Meine sicht**

Schnell schnalle ich Tommi auf den Rücksitz in seinen Kindersitz an und wir fahren los.Wenn die alle nur wüssten was sie morgen erfahren.Ich bin nämlich schon wieder schwanger,im 2ten Monat.Ich weiß es selber erst seit Gestern.Aber diesmal hab ich kein ungutes Gefühl es Tom zu sagen.Aber ich sag es ihm nicht erst Morgen,sonst platz ich noch vor anspannung und ungedult.Ich sag es ihm nachher,wenn wir wieder zu Hause sind.,,Sag mal Schatz?"Höre ich Tom hinter mir sagen.,,Wassn?"Ich drehe mich um und strahle ihn an.,,Du hast ja heut besonders gute Laune was?" Er grinst mich auch an.,,Joar so ziemlich gute." Ich drehe mich wieder nach vorne und Melli grinst mich an,sie weiß auch noch von nichts.Tom steckt seine Hand durch das Loch in der Kopfstütze und Massiert meinen Nacken.Ich schließe die Augen um es zu Genießen,,Mhhhh....Das schön." Grinse ich.Nach 20 minuten sind wir am Zoo angekommen,Tom holt Tommi aus seinem Sitz und setzt ihn in den Kinderwagen.,,So wo gehn wir zuerst hin?"Fragt Gustav bei dem sich Melli grad untergehackt hat.Bill faltet den Plan auseinander,den er grad gekauft hat mit der Begründung--Ich kenn uns doch,wir finden sonst nicht hier raus--und fängt an ihn zu studieren.Ich höre garnicht was er da sagt,denn ich bin grad dabei Tommi seine kleine cappy anzuziehn.,,Mama."Dann reißt er sie sich wieder vom Kopf.,,Nein Tommi,die bleibt auf." Und schon hat er sie wieder auf dem Kopf und keinen Augenblick später ist sie wieder runter.,,Tom,das hat er eindeutig nicht von dir.Denn er mag keine Cappies."Lache ich und Tom kniet sich neben mir vor dem Kinderwagen.,,Und ob er die mag,man muss nur wissen wie man sie ihm aufsetzt."Er nimmt mir die Cappy aus der Hand und setzt sie ihm,wie er sie selber auch immer trägt,schief auf.,,So...siehste Ramona jetzt fühlt er sich gut."Sagt Tom während er aufsteht,die Arm vor der Brust verschrängt und seine Aussage mit einem Kopfnicken unterstütz.Mistraurisch schaue ich Tom an und danach wieder Tom-Jamal,,Naja wenigstens lässt er sie auf."Tom grinst mich an und Küsst mich,zieht mich in seine Arme,er wollte grad seine Zunge mit ins Spiel bringen als wir durch ein Räuspern von Bill unterbrochen wurden.Wir drehen uns zu ihm um.,,Geht doch...also,wir haben abgemacht,das wir erst zu den Elefanten gehn und uns dann vorarbeiten bis wir am ende ins Aquarium gehn,was direkt am Ausgang ist." Tom und ich sind damit einverstanden und dann kanns los gehn.Als wir im Affenhaus waren und ich ein Affen sah der ein Baby auf den Rücken trug musste ich noch mehr grinsen.,,Schau mal Tom,wie süß das kleine ausieht."Mache ich ihm drauf aufmerksam,er kann sich nur schwer von dem großen Gorilla losreißen,mit dem er seit ca 10 minuten beschäftigt war.,,Wo?"Fragt er und legt einen Arm um meine Hüften.,,Da?"Ich zeige zu einem Hinterem Ast,wo die beiden sich grade befinden.,,Yo stimmt,aber unserer ist der Beste,somal er von mir ist."Grinst er mich an und nimmt Tom-Jamal,der auf meinem Arm ist,in seine Arme.,,Schau ihn dir doch nur mal an,diese Augen,die Perfekte Nase wenn der mal kein Herzenbrecher wird,dann will ich nicht Tom Kaulitz heißen." Wir fangen anzulachen.,,Der Vater ist halt Tom Kaulitz,da liegt die Perfektion in der Familie." ,,Yo hast recht."Ruft Bill im Hintergund.Wir fangen alle an zu lachen.Es haben sich zwar ein Paar leute umgedreht als Tom das er der Vater ist,aber niemand hat uns angesprochen.Nach ca 8 stunden sind wir wieder zuhause.Tommi ist Fix und Alle und so leg ich hin sofort in sein Bettchen.Gustav,Jamila und Bill sind schon bei sich zuhause.,,Soll ich uns was zu Essen machen?"Fragte ich die beiden,die im Wohnzimmer saßen,als ich aus dem Kinderzimmer raus kam.,,Kannste machen,soll ich helfen?"Fragte Melli ich nickte.,,Duuuu Ramona?"Kam Melli an als ich grad einen Topf aus dem Hängeschrank holte.,,Was denn?" ,,Kann es sein,das da.."Sie zeigte auf meinen Bauch.,,...was drin ist." Erschrocken schaute ich sie an.,,Wie...wie kommst du dadrauf?" Langsam stellte ich den Topf auf den Herd.,,Naja,ich hab da heute morgen so ein Bild gefunden,was gestern aufgenommen worden ist....und das nicht vom Fotgraf." Ein grinsen zeichnete auf meinem Gesicht ab.,,Wie geil ist das denn?"Quickt sie rum und umarmt mich stürmisch.,,Pscht.Tom weiß noch von nichts."Flüster ich als ich mich wieder aufgerappelt hab.,,Wann sagste es ihm denn?" ,,Heut abend." Wir strahlen uns an als Tom in die Küche kommt.,,Ich hab Hunger."Quängelt er und umarmt mich von hinten.Tom nimmt den Topf in die Hand,wo noch nichts drin ist.,,Der ist ja noch leer." Stellt er fest.,,Ja,weil wir was zum feiern haben,wir bestellen beim Chinesen ich Bezahl."Sagt Melli voller Euphorie.,,Was zum Feiern?Was denn?" Ich drehe mich in seinen Armen um und Küsse ihn.,,Das erzähl ich dir nachdem wir gegessen haben."Ich Schlängel mich aus seinen Armen raus und gehe ins Wohnzimmer.,,Weißt du eigentlich das du ziemlich Fies bist?Du weißt doch wie neugierig ich bin."Fängt er an zu schmollen.,,Ach Schatz...wir machen nen Deal.Erst Essen,wir dann sag ich es dir und dann wenn du willst verschaff ich dir heut nacht schöne gefühle,was hälst du davon?" Er kommt zu mir und legt sich auf mich drauf.,,Und was wenn ich jetzt schon schöne Gefühle haben möchte?"Haucht er mir entgegen und legt seine Lippen auf meine.,,Das ist aber nicht der Deal."Nuschel ich in den Kuss.,,Vergess den Deal." Langsam fährt er unter mein Shirt,ich war grad dabei zu vergessen als Melli ins Wohzimmer kam.,,Also wirklich,das ihr auch nie die Finger von einander lassen könnt."Lacht sie und setzt sich in den Sessel.Mit einem entnervten Geräusch geht Tom von mir runter und setzt sich richtig hin auch ich setzte mich hin.,,Haste schon Bestellt?"Frage ich sie.,,Jep,kommt in ca 30 minuten." Oh mann,ich seh schon das es Tom kaum aushalten kann zu erfahren was ich ihm zu sagen hab.Aber er kann halt auch mal ein bisschen leiden.

Kapi 130:

**Toms sicht**

Es klingelt an der Tür und Melli ging hin und öffnet sie.,,Gib mir wenigstens ein kleinen Tipp?" Bettel ich Ramona an.Mit zusammen gepressten Lippen sieht sie mich an,scheint wohl zu überlegen.,,Arzt." Was?Jetzt check ich garnichts mehr?,,Bist du irgendwie Krank oder so?" Frage ich deshalb besorgt nach.,,Nö,also mir gehst prächtig."Strahlt sie.,,Aber wieso dann Arzt?" Sie grinste nur.,,Schau mal die Melli mit Essen."Lachte sie und zeigte zur Tür wo melli grad mit 2 tüten rein kam.Will die mich hier verarschen?Melli stellte die Tüten auf den Wohnzimmertisch ab,holte noch besteck und was zum trinken und wir fingen an zu essen.,,Das voll lecker."Nuschelte Ramona mit vollem Mund.,,Aber Hallo."Entgegnete ich ihr.Und piekste mit meiner Gabel etwas von ihren Nudel auf und schaufelte sie mir in den Mund.,,Voll Dreist der Herr." Lachte sie und nahm was von meinem Teller.Zusammen brachten wir die Teller und das Besteck in die Küche und steckten alles in den Geschierspüler.,,So ihr beiden,ich geh nochmal kurz zu Felix."Informierte Melli uns als sie sich ihre Jacke anzog.,,Tu das."Meinte Ramona und Umarmte sie,ich sah das Melli ihr was zu flüsterte und Ramona danach grinste,nach einem Winken war melli aus der Wohnung.,,So und was sind jetzt die Neuigkeiten wo rauf ich jetzt warten musste?"Fragte ich langsam genervt von der ganzen sache.,,Warte kurz ich muss was machen."Mein genervtes stöhnen hat sie wohl noch mitbekommen als sie die Küche verließ denn sie lachte dann hörte man nur noch wie eine Tür zu gemacht wurde.Ich schüttelte mit dem Kopf und ging zu Tommi ins Zimmer.Er lag freidlich schlummernd in seinem Bettchen.Nächsten Monat wird er schon ein Jahr alt,krass wie schnell die zeit vergeht.Sacht und vorsichtig,nicht das ich ihn noch aufwecke,streichelte ich über seine dunkelblonden Haare,die meiner meinung nach mal geschnitten werden müssten.Seine ziemlich langen Winpern,fiehlen mir jetzt richtig auf,durch das schwache licht was ins Zimmer drang.,,Tom?"Hörte ich Ramona durch den Flur fragen.,,Bin bei Tommi."Sagte ich laut genug damit sie es hört aber leise genug um ihn nicht aufzuwecken.Mit einem Lächeln kam sie ins Zimmer und stellte sich neben mir.,,Wir müssten ihm mal die Haare schneiden,sind schon ziemlich lang."Sagte ich mit,dem blick auf den kleinen gerichtet.,,Können wir ja mal die Woche machen." Grinste sie und streichelte auch über seine Haare.,,Ich fass es immer noch nicht,das ich zu sowas wunderbares im stande war und es nicht gecheckt hab." ,,Ach Tom,du erlebst es doch jetzt."Meinte sie und umarmte mich.Ich erwiederte die Umarmung.,,Ja schon aber ich hätte immer noch gern deine Schwangerschaft miterlebt." Sie löste sich wieder von mir,nahm meine Hand,schaute nochmal auf Tommi und zog mich behutsam aus dem Zimmer.,,So jetzt geh mal in unser Zimmer."Meinte sie Grinsend,Küsste mich kurz und öffnete die Tür.Als ich drin war,wurde die Tür hinter mir zu gemacht und jetzt war alles stock dunkel.Deswegen schaltete ich das Licht an.Auf dem Bett waren Babykleidung,hat sie wohl beim Wäsche machen hier vergessen.,,Was wird das Schatz?"Fragte ich.,,Geh zum Bett."Gedämpft klang ihre Stimme durch die Tür,ich tat wie mir befohlen und stiefelte zum Bett.Zwischen der ganzen Babykleidung lag ein Ultraschallbild,ich nahm es in die Hand.Das gestrige Datum stand drauf und man konnte einen Kleinen Punkt erkennen.Geschockt und zur gleicherzeit irgendwie erfreut setzte ich mich aufs Bett und betrachtete das Bild.Heißt das,das sie wieder Schwanger ist?Das sie wieder ein Kind bekommt von mir?Das ich wieder Vater werde?Langsam ging die Tür auf,leicht ängstlich schaute sie mich an und kam dann zu mir.,,Ramona,bist du Schwanger?"Fragte ich nach,obwohl ich mir die Frage selber benatworten konnte.Sie nickte nur.Ich ließ einen Finger von mir über das Bild fahren und ein grinsen huschte mir über die Lippen.,,Im wie vielten Monat?"Fragte ich leicht abwesen.,,Im 2ten."Ich hörte wie sie grinste und als ich sie anschaute wusste ich das ich recht hatte,sie grinste.Aber trotzdem schaute sie immer noch leicht ängstlich.,,Wir werden schon wieder Eltern,ich werd nochmal Vater.Und kann alles miterleben was ich bei Tommi verpasst hab."Wir schauten uns in die Augen und die Angst die voher in ihrem Blick lag,verschwand als ich sie breit angrinste.Stürmich umarmte ich sie und sie ließ sich unter meinem Druck nach hinten aufs Bett fallen.,,Ich Liebe dich,Ramona."Sagte ich immer noch breit grinsend und Küsste sie zärtlich aber Fordernd.,,Ich dich auch."Nuschelte sie zwischen dem Kuss.Ich weiß nicht warum aber momentan bin ich der glücklichste Mensch auf der Welt.

Kapi 131:

**Jamilas sicht**

,,Schatz,weißt du zufällig,was uns Ramona morgen allen sagen will?"Fragte ich Bill als wir im Bett lagen.,,Also um ehrlich zu sein ich wusste noch nicht mal das sie uns was erzählen möchte." Ich drehte mich zu ihm um und wir grinsten uns an.,,Ja sie meinte es gäbe neueigkeiten die sie uns morgen erzählen will,denn dann kommt auch ihre Mutter mit Basti."Informierte ich ihn,er nickte.,,Muss ja ganz schön wichtig sein,wenn sie sogar ihre Mutter kommt...weiß denn Tom oder Melli schon davon?" ,,Ne,sie meinte keiner weiß es,dann grinste sie voll breit." ,,Bin ja mal gespannt was uns morgen erwartet,aber schlafen wir jetzt."Wir küssten uns und dann schlief ich ziemlich schnell ein.,,Süße...wir müssen los,Ramona hat grad angerufen,ihre Mutter ist gleich da."Wurde ich geweckt,ich schlug meine Augen auf und blickte sofort in die von Bill,als sich unsere blicke längere zeit nicht trennten küsste er mich.,,Guten Morgen."Gähnte ich und setzte mich hin.,,Nakomm...sonst biste doch auch nicht so träge morgens."Lächelte er mich an.Ich nickte und stand auf,schlurfte ins Bad,wie viel uhr haben wir eigentlich?Ich schaute auf die kleine uhr im Badezimmer.8 uhr? was?Und Bill ist Fitt?Mit einem kopfschütteln ging ich unter die Dusche,nachdem das erledigt war schminkte ich mich,föhnte mir die Haare und zog mir Frische Klamotten an.,,So bin fertig,nur noch eben Früh..." Gustav unterbrach mich.,,Wir Frühstücken bei Ramona und Melli." Ich nickte,Bill stand auf reichte mir meine Jacke und zog seine selber an,sogar georg kam mit.Und er fuhr uns sogar zu ihr.,,Schau mal ihre Mutter ist schon da."Wieß Bill uns drauf hin und zeigte auf einen Silbernen Honda Jezz.Wir stiegen aus und klingelten.,,Da seit ihr ja endlich."Ramona schien ziemlich nervös zu sein.,,Sieht so aus,Jamila kam vorhin einfach nict in die Pötte."Lachte Bill und umarmte sie wir alle begrüßten sie mit ner umarmung aber als Georg sie Bgrüßen wollte sagte sie nur.,,Du auch hier,was fürn wunder."Und ging in die Wohnung.Als wir ins Wohnzimmer kamen,wo schon der Tisch für uns alle gedeckt war,war ich noch mehr verwundert.Tom war Hellwach und spielte mit Tommi,eigentlich nichts besonderes mehr aber er war Hellwach und das um halb 10.Ich versteh heut garnichts,erst ist Bill vor mir wach,dann kommt Georg mit und jetzt ist Tom total Glücklich obwohl es eigentlich überhaupt nicht seine Zeit ist.Mit der totalen verwirrung begrüßte ich alle die im Wohnzimmer waren und setzte mich neben Bill auf die Couch und wir fingen an zu Frühstücken.,,Also süße was sind die Neurigkeiten?"Fragte ich als ich von meinem Brötchen abbiss.Ramona und Tom,die beiden gegenüber von mir saßen,strahlten über beide Ohren.,,Also es ist so..."Ramona schaute zu Tommi,der auf ner Decke mit Bauklötzchen spielte.,,...Ich also...ja wie soll ichs sagen..." Tom unterbrach sie.,,Ramona ist Schwanger." Die raktionen waren ziemlich unterschiedlich:Ihre Mutter die grad einen Schluck Kaffe getrunken hatte spuckte diesen über den ganzen tisch,rüber aufs Gustavs Pullover,Basti riss den Mund auf,Gustav starrte die beiden etwas verstört an ich glaub er hat das mit dem Kaffe noch nicht mitbekommen,Bill schrie--Wie geil-- und ich realsierte erstmal garnichts und war wie erstarrt,doch als irgendein Stuhl auf den Boden aufschlug und Georg das Wohnzimmer verließ erwachte ich.,,Echt jetzt?"Fragte ich grinsend. Etwas ängstlich nickten die beiden.,,Ramona,bist du dir ganz sicher das du...also das du Schwanger bist?"Fragt ihre Mutter etwas geschockt.,,Ähm ja...ich war vorgestern beim Frauenarzt,eigentlich ne Routineuntersuchung aber dann meinte er--Herzlichen Glückwunsch Frau Mang,sie sind im 2ten Monat Schwanger--.Erklärte sie wohl eher ihrer Mutter als uns denn sie hielt nur mit ihr Blickkontakt.Ich sah das Tom seine Hand auf ihren Oberschekel legte und sie griff danach.,,Und wie ich dich kenne,willst du es behalten...wir hatten schonmal ne Diskusion,weißt du noch als du mit Tommi Schwanger warst." ,,Mama,wieso reagierst du denn jetzt so?Die umaständen sind jetzt viel günstiger als damals wo ich mit Tommi Schwanger war,jetzt ist Tom bei uns und steht dazu und wir beide freuen uns auf das Kind."Sagte sie mit nachdruck.,,Ich glaub ich brauch nen Schnaps."Sagte ihre Mutter und lehnte sich zurück,Gustav verschwand auch,ich denke mal er hat jetzt den Fleck bemerkt.Ich schaute zu Ramona und Tom rüber.Sie schauten sich an,Tom grinste aufmunternd und dann wieder zu Ramonas Mutter.,,Oh mann,hätte mir jemand vor ca 2 jahren gesagt das ich in 2Jahren fast 2-fache Oma bin,hätte ich ihn für verrückt erklärt...."Sie rieb sich durchs gesicht,Basti rückte ein Stück zu uns rüber.,,Sicher ist sicher."Flüsterte er.,,...Naja...und du stehst wirklich zu dem Kind?"Fragte sie mit Hochgezogender Augenbraue zu Tom.,,Ja sicher Frau Mang..." ,,Hatten wir uns nicht schon auf das--Du--geeinigt,jetzt wo du mich schon das 2te mal  zur Oma machst wäre es doch angebrachter oder?"Grinste sie.,,Ähm...ja ok."So hab ich ihn noch nie gesehn,er ist ttal schüchtern.,,Weiß denn schon eure Mutter davon?"Fragte sie nun Tom,Tom schaute zu Bill.,,Stimmt,weiß Mama davon?" Tom schüttelte leicht mit dem Kopf.,,Ne,konnte sie noch nicht erreichen,werd ich aber nachher tun." Ihre Mutter und Bill nickten.,,Also ist meine Tochter im 2ten Monat Schwanger,hab ich das jetzt richtig verstanden?" Ramona schaute jetzt nicht so ängstlich.,,Jep,bin ich." Aufeinmal fing ihre Mutter an breit zu grinsen.,,Hoffentlich wird es ein Mädchen ich will endlich Kleider Kaufen gehn,mit Blümchen in Rosa und Pink."Wir fingen alle anzulachen.,,Wo issen eigentlich Georg und Gustav?"Fragte Melli und drehte sich um,da sie mit dem Rücken zur Tür saß.,,Ich denke die beiden sind entweder in irgendeinem Zimmer oder sie sind weg."Sagte Tom beiläufig.,Ich schau mal."Ich stand auf,quetschte mich bei Bill vorbei und ging aus dem Wohnzimmer.,,...Aber verstehst du mich denn kein stück,Gustav?"Hörte ich aus der Küche Georg Fragen und ich ging zu ihnen.,,Doch aber was willst du denn machen?Sie liebt ihn halt und wenn du ehrlich bist passen sie auch verdammt gut zusammen,Tom braucht halt jemanden der ihm zurück holt wenn er mal wieder seine ticks hat und Ramona ist einfach eine Person die das kann,ich weiß zwar nicht wie sie das angestellt hat,das er ,,Brav" geworden ist aber sie hat es ja geschafft und mir persönlich gefällt der ,,neue" Tom Besser."Nahm Gustav die beiden in schutz.,,Gustav hat recht Georg,die beiden sind für einander gemacht." ,,Aber es war scheiße als ich grad gehört hab das sie jetzt noch ein Kind von ihm bekommt.Ich bin aus allen wolken gefallen,ich würd mich ja gerne für die beiden Freuen somal,Tom ja einer meiner Besten Freunde ist und ich die Beste zeit meines Lebens mit im verbringen durfte und ich kenn Ramona jetzt ja auch schon seit knapp 7 jahren aber ich bin verdammt nochmal in sie Verliebt."Wir diskutierten noch lange darüber und am Ende war es zwar für Georg immer noch nicht das Beste was ihm passiert ist aber er raufte sich zusamen und wir gingen wieder zurück ins Wohnzimmer.,,Herzlichen Glückwunsch ihr beiden,ich bin mir sicher das es genauso niedlich wird wie Tom-Jamal...Kanns ja auch nicht anders,bei der Mutter und dem Vater."Sagte Georg und umarmte die beiden,sie sahen ziemlich verwundert aus aber grinsten.,,Alter,weißte eigentlich wie froh ich bin das von dir zu hören."Strahlte Tom und man sah ihm an das es stimmte.,,Aber ihr bekommt noch keine Kinder oder?"Fragte mich nun Ramonas Mutter,Bill sah mich geschockt an.,Ne ne,mir reicht es wenn ich mich schon um Bill kümmern muss,noch sowas brauch erstmal nicht."Scherzte ich und streichelte seinen Oberschenkel.,,Du bist doch blöd."Lachte Bill und Küsste mich.

21.6.07 20:44


Kapi 126:

**Meine sicht**

Am nächsten Morgen,ich lies Tom noch schlafen,und ging mit Tom-Jamal zum Bäcker.Melli war schon Arbeiten.Ich lief grad über die Straße mit dem Kinderwagen als ich irgendwas knipsen hörte.Dazu kam noch das ich mich irgendwie beobachtet fühlte.Ich ging in den Bäcker rein und sah schon die `Bild´auf den Thresen liegen und mit der Überschrifft.--Jetzt schlagen sie zu--Dadrunter waren fotos von den 2Mädchen die Jamila und ich verprügelt haben.,,Was darfs sein?"Fargte die Verkäuferin mich Freundlich.,,Ähm...6 Brötchen,bitte."Sagte ich etwas durch den Wind.Was passiert wenn die mich jetzt erkennt.,,So...bitte...und für den kleinen Herr ein Milchbrötchen Extra." Sie legte die Tüte auf den Thresen und ging dann drum herum.Ich legte schonmal die Tüte unten in den Kinderwagen rein.,,Hier...och du bist ja nen süßer..wie alt isser denn?"fragte sie lächelnt an mich gewand.,,8 Monate." Lächelte ich zurück.Sie drückte ihm das Milchbrötchen in die Han dund stellte sich wieder hinter den Thresen.,,Ich nehm noch die `Bild´."Sagte ich und kramte das Geld raus.Bezahlte alles und verließ den Bäcker.,,Da ist sie."Hörte ich jemand rufen und sofort standen total viele Paparazzis um mich herum.,,Darf ich mal bitte nach Hause."Sagte ich und kämpfte mich mit dem Kinderwagen dadurch,sie fingen an von dem Kleinen Fotos zumachen,das wurde mir zu viel.Ich zog meine Sweat-shirt Jacke aus und hang sie so über den Kinderwagen das er nicht mehr zu sehn war.Ich lief unbeirrt weiter und wie zu erwarten war,folgten sie mir.Ich holte mein Handy raus und rief Dabi an.,,David Jost hier." ,,Hi David ich bins.Ich komm nicht mehr nach Hause,ich bin umzingelt von Paparazzis." ,,Scheiße...ok..wo bist du?" Ich schuate mich schnell um.,,Lingerweg...in der nähe vom Bäcker." ,,Ok,ich schick jemanden...bist du allein?" ,,Nein,To...der kleine ist dabei." Gut,gerettet.,,In spätestens 10 minuten ist einer bei euch." ,,Jo,danke."Ich steckte das Handy wieder weg und wartete.,,Ramona...schau mal hier hin."Rief einer von ihnen.Ich verdrehte die Augen und ignorierte sie alle.Ich setzte mich solange ich warten musste auf eine Kleine Treppe.Schon kurze zeit später hörte ich ein Hupen,die ganze Meute drehte sich um.Und ich stand auf und quetschte mich durch zum Wagen.Sebastian saß drin.Es war kein Van es war ein normales Auto.Er stieg aus.,,Ha sogar nen Kindersitz mit."Grinste er mich an.,,Du besserst dich."Ich setzte den Tom-Jamal hinten rein und schnallte ihn an,ich selber setzte mich nachvorne auf den Beifahrersitz.Dann fuhren wir los.,,Danke,dass das schnell ging." ,,Nichst zu danken...sag mal ist bei euch im Haus noch ne Wohnung frei?" ,,Müsste ich mein Onkel fragen warum?" ,,Na,weil ab heute dein Bodygard bin." Ich fing anzulachen.,,Krasse sache...Ich frag nachher mal meinen Onkel aber ich denke es müsste ein Frei sein." ,,Gut." Dann waren wir auch schon da.,,Sag mal,woher habt ihr einen Kindersitz?" Sagte ich als ich Tommi aus dem Wagen holte.,,Hab ich persönlich gekauft bei --Toy´s R Us--." Ich lachte.,,Ok,ciao." ,,Warte hier nimm meine Nummer."Er gab mir ne Visitenkarte rief mir noch ein--Ciao--zu und fuhr weg.Als ich wieder oben war,war Tom immer noch am Knacken.,,Na weck mal dein Daddy."Sagte ich und setzte Tom-Jamal aufs Bett und setzte mich auf den Schreibtischstuhl.Erst schaute Tommi betröppelt aber dann fing er an auf Tom rauf zu Krabbeln.,,Mhhh."Grummelte dieser.,,Dada." Sein erstes Wort.Seiner stes Wort ist Dada alias Papa.Ich freute mich sosehr das ich aufsprang und in die Hände Klatschte.,,Tommi,dein erstes Wort."Quickte ich durchs Zimmer.Tom öffnete die Augen.,,Was?" Er setzte sich hin und nahm Tom-Jamal auf seinen Schoß ich setzte mich zu den beiden und knuddelte Tommi durch.,,Er hat dich grad Dada genannt,das war das erste was man als Wort erkennen kann von ihm.Seine erstes wort war Dada....also Papa."Strahlte ich Tom an.,,Ich war sein erstes wort...obwohl er mich nicht kennt?" Fragte er unglaubwürdig.,,Er kennt dich imemr wenn ihr im Fernsehn oder so wart hab ich immer gesagt--Schau mal Tommi,da ist dein Papa.--Und jetzt hat er das gesagt."Tom nahm ihn mir aus dem Arm,stand auf und warf ihn in die Lüfte um ihn kurzdarauf wieder aufzufangen.,,Das ist mein Sohn." Bei diesem Satz schossen mir Tränen in die Augen.Er hat ihn als Sohn anerkannt.,,Sagt nochmal Dada."Tom hatte ihn auf dem Arm.Tommi lachte.,,Dada....Dada."Dabei drückte er sich an Tom.Ich stand auf.Tom schaute mich an und grinste dabei bis bis zu den Ohren.,,Ich bin sein Dad...er sieht mich als Dad." Tom Umarmte mich und ich erwiederte.Immer wieder sagte Tom-Jamal --Dada-- Endlich sind wir eine kleine Familie.Tom-Jamal,Tom und ich.

Kapi 127:

 **Toms sicht**

3 Monate sind nun schon vergangen.Der Hype um Tokio Hotel legt sich langsam und es tauchen auch nciht mehr soviele Fotos von Ramona oder Jamila auf.Bill und ich sind 19.Ich bin bei Melli und Ramona eingezogen,wollte einfach Tag und Nacht bei Ramona und dem Kleinen sein.Jamila ist zu Bill gezogen und auch Felix hat sich ne Wohnung hier in der nähe gesucht..Jetzt sind wir eigentlich alle wieder vereint nur Georg hat sich seit dem ich mit Ramona wieder zusammen bin abgekapslet.Hält nur noch zu Bill und Gustav kontakt.Das belastet mich schon ein wenig.Er war ja schließlich ein Bandmitglied und einer meiner Besten Freunden,den wirklichen grund warum er sich jetzt so distanziert hat er nie gesatgt.Ramona kommt grad ins Wohnzimmer,sie hat Tommi ins Bett gebracht.,,Schatz,was ist los?Du bist so Nachedenklich."Sagte sie und streichelt mir übers Knie.,,Es ist wegen Georg,ich verstehs einfach nicht,warum er das tut."Sie nickt.,,Ich weiß es." ,,Wie du weißt es?" ,,Ja,also es ist,weil ich wieder mit dir zusammen bin,er will immer noch was von mir.Und versteht einfach nicht das ich wieder zurück zu dir gegangen bin,nach all dem was passiert ist.Deswegen." ,,Aber...Das ist doch kein grund?" Sage ich verständnislos.,,Wahrscheinlich für ihn schon.Aber mach dir keinen Kopf drum,das wird schon wieder,ok?" Ich nicke und dann gibt sie mir eine Kuss.,,Hey ihr beiden,ich geh noch zu Felix,wollt ihr mit?"Fragt Melli die grad von der Arbeit zurück kommt.Ramona und ich schauen uns an.,,Ne,ich hab grad Tommi ins Bett gebracht." ,,Naja ok,bis später." ,,Yo."Rufen wir ihr noch hinterher und dann ist sie auch schon weg.Ramona schmiegt sich an mich dran und spielt mit meinen Fingern.,,Weißt du eigentlich wie sehr ich dich Liebe?"Fragt sie und schaut zu mir hoch.,,Sags mir?"Grinse ich sie anSie drehte ihren Kopf wieder nach vorne.,,Also,ich Liebe dich so sehr,wie....wie...Man kanns nicht in worte fassen,das voll schwer....also ich versuchs nochmal..."Ich lachte.,,Schon gut,brauchst es nicht beschreiben,zeigs mir einfach."Sie drehte sich wieder zu mir.,,Das ist allerdings einfacher."Grinste sie und Küsste mich.Ich drückte sie mit sanfter kraft auf die Couch so das ich mich auf sie legen konnte.Unsere Küsse wurde immer Fordernder und Leidenschaftlicher.Kurze zeit später waren wir auch schon unsere Klamotten los und ich drang in sie ein.Ihr entfuhr ein kleines stöhnen.Ihre Beine schlang sie um meine Hüfte,was dazu führte das ich noch tiefer in sie rein stoßte.Sie stöhnte immer wieder meinen Namen.Die schweißperlen,die sich auf meinen Körper gebildet hatten tropften auf ihren und vermischten sich mit ihrem Schweiß.Es würde nicht mehr lange dauern,das war es soweit.Wir beiden kamen mit einem lauten stöhnen,was wir versuchten so leise wie möglich zu halten und Tom-Jamal nicht zu wecken.Ich blieb noch auf Ramona liegen ohne mich aus ihr rauszuziehn.Als sich unsere Atmung einigermaßen wieder beruhigt hatte standen wir auf und zogen uns an.,,Haste auch Hunger?"Fragte Ramona mich ihre Wangen waren noch leicht gerötet.,,Oh Ja."Wir lachten und gingen in die Küche.,,Was denn?"Ramona öffnete die Kühlschranktür und schuat rein.,,Mhhh."Ich umarmte sie von hinten und legte meinen kopf auf ihre schulter ab.,,Wie wärs mit...Pizza."Sagte ich und Küsste ihre Wange.,,Schon wieder?Aber dann rufst du an." ,,Wird gemacht."Sie drehte sich in meinen Armen um,nachdem sie den Kühlschrank schloss,ich drückte sie diesen und fing an sie zu Küssen.Was kann ich dafür,das mich diese Frau einfach geil macht,egal was sie tut.,,Tom..."Sie drückte mich leicht von sich,dann grinste sie mich an.,,Willst du nicht beim Pizzamann anufen?" ,,Wenn ich noch ein Kuss bekomm."Sie lachte und drückte mir kurz ihre Lippen auf.,,Das nennst du Kuss,ich zeig dir mal was ein Kuss ist." Und schon lagen meine Lippen auf ihren und massierten sie.Ich merkte wie sie in den Kuss rein grinste.Ich ging unter ihr shirt und wollte es ihr grad mal wieder über den Kopf ziehn als wir durch ein.,,Mama."Unterbrochen wurden.Ja,MEIN Sohn kann jetzt auch Mama sagen und Papa richtig ausprechen und er sagt die ganze zeit --Da-- Er ist ja auch schon schließlich 11 Monat und laufen kann er auch schon.Ist halt mein Sohn,was will man anderes erwarten.Ich ließ also von Ramona ab und sie ging in sein Zimmer.Ich hörte über das Babyfon wie sie mit ihm spricht.Ich konnte mich zwar schwer losreißen ihr zuzuhören wie sie unseren Sohn wieder zum Schlaen bringt aber ich musste ja Pizza bestellen.Als ich das erledigt hatte und ich wusste das die Pizza in 45 Minuten kommt,kam auch auch Ramona wieder in die Küche.,,Pizza kommt in 45 minuten." ,,Gut." Wir setzten uns ins Wohnzimmer.Der moment war Futsch,aber er kommt wieder.

So jamila hier für dich...und sorry das solange nichts kam...Luv ya <3 süße

Kapi 128

**Jamila**

Schon krass was in den letzten 3 monaten passiert ist.Unsere Felix wohnt jetzt auch hier bei uns in der nähe,ich bin bei Bill,Georg und Gustav eingezogen und Tom wohnt bei Ramona und Melli.,,Jamila."Wird aus der Küche gerufen.,,Wassn?"Ruf ich zurück.,,Komm mal."Langsam stehe ich von der Couch auf,auf der ich es mir ziemlich gemütlich gemacht hab und tapse in die Küche zu Bill wo ich auch Gustav vorfinde.Bill kommt auf mich zu und küsst mich.,,Mach dich fertig,wir gehn in den Zoo."Grinst er mich an.,,Ich komm auch mit."Höre ich Gustav sagen.,,Zoo?" Ich schaue die beide skeptisch an.,,Ja Zoo,mit Elenfanten,Affen..."Ich unterbreche Gustav.,,Jaja,ich weiß wassn Zoo ist...Aber warum?" ,,Einfach so,Ramona und die anderen kommen auch mit." ,,Ach so...Auch Tommi?"Frage ich grinsend.,,Jep,sogar beide...also mach dich fertig."Entgegnet mir Bill.Schnell flitze ich ins Bad,geduscht hab ich heute morgen schon also nur noch Schminken und anziehn.als das nach ca ner halben stunde auch erledigt ist gehe ich zurück in die Küche.Wo jetzt auch Georg sitzt.,,Hey Brummbär(So nenn ich ihn seit neustens immer) kommste auch mit in den Zoo?"Frage ich ihn gut gelaunt.,,Ne,kein bedarf.Einen auf--Ach schaut mal wie Glücklich wir alle sind--zu tun." Erschrocken schaue ich Bill an,der Georg antarrt.Ich weiß ja was mit ihm los ist,aber das er jetzt immer so reagiert ist auch scheiße.,,Komm schon Georg,tus für den Gustav....schau mal er ist ganz Traurig." Ich nehme Gustavs Gesicht in eine hand,drücke ein bisschen zu,so das der Gustav Hamsterbäckchen bekommt und drehe dann sein Gesicht zu Goerg.Wir müssen alle Lachen.,,Aber ne Jamila,ich hab kein Bock auf Zoo,vielleicht ein anderes mal."Winkt Georg trotzdem ab.Ich nicke.,,Ja,ok...dann Ciao,bis später."Sagt Bill und wir verlassen die Wohnung.,,Sollen wir laufen oder soll ich uns eben ein Taxi rufen?"Fragt Gustav als wir unten vor der Haustür stehn.,,Das sind nur 45 minuten wenns hoch kommt."Sage ich und schlage schon den weg richtung Ramona ein.Der Hype um Tokio Hotel hat sich zwar schon ein bisschen gelegt aber natürlich werden die Jungs immer noch erkannt und so auch jetzt,als 3 Mädchen an uns vorbei laufen.,,Hey,wir wissen zwar das ihr es nicht mehr so ganz super findet wenn man euch anspricht...aber könnten wir vielleicht trotzdem ein Autogramm haben.Wir waren nämlich rießen Fans von euch."Sagt eine braun Haarige.Gustav und Bill schauen sich an.,,Klar."Grinst Bill und hat direkt schon ein stück Papier und nen Kulli unter der Nase.,,Du hast echt Glück das du so einen wie Bill hast...ihr passt echt gut zusammen."Sagt eine andere zu mir.,,Danke."Lächle ich.,,Du heißt Jamila oder?"Ich nicke.,,Jep,so heiß ich." Wir grinsten uns an.,,Sag mal wie seit ihr eigentlich zusammen gekommen?" Ich schaute Bill an,weil ich nicht wusste ob ich es sagen sollte.,,Also,sie war ist ne Freundin von Ramona und Ramona kennt Tom schon seit der 8 Klasse,sie ist erst nach Magdeburg gezogen als wir schon berühmt waren und Ramona und Tom schon zusammen...Und irgendwann haben Tom und Ramona es halt so eingefädelt das sie zu unseren Proben kommt als wir mal wieder zuhause waren.Und ich mochte sie auf anhieb,joar dann hat es sich halt entwickelt und irgendwan kamen wir zusammen."Erzählte Bill ganz Frei und grinste dabei.,,Cool." Wir nickten ,,Und Ramona und Tom?" ,,Das ist etwas komplizierter."Erkläre ich.,,Warum?" Bill und ich schauten GUstav an,der sich mit dem anderem Mädchen unterhielt.,,Ja,das ist so...ich weiß nicht ob die beiden das möchten wenn wir es einfach so erzählen,weil es nicht grade rosig ist was passiert bis sie jetzt endlich zusammen sind." ,,Sind die beiden erst kurz zusammen?" Fragt die Braunhaarige.,,Ähm...ne wenn man alles zusammen rechnet sind das jetzt bestimmt zweieinanhald jahre wenn sich sogar drei." ,,Ach so...also gabs Höhen und Tiefen bei ihnen?" ,,Ja ziemlich viele aber jetzt ist alles perfekt." Gustav kam jetzt auch mit dem Mädel zu uns.,,So....wir müssen aber jetzt weiter.Tschuldigung."Sagte Bill und verhackte unsere Funger miteinander.,,Ja ok...Danke...ciao." Wir nickten und gingen den restlichen weg ohne angesprochen zu werden,zwar wurden uns blicke zugeworfen und es wurde abundzu getuschelt aber das wars auch schon.,,So wo war nochmal die Wohnung?"Fragte Bill und schaute das Haus an,an dem wir grad vorbeiliefen.,,Direkt das nächste."Ich zeigte auf den rotangestrichende Altbau.Gustav Klingelte und mit einem Summen wurde die Tür geöffnet und wir stiegen die Treppen hoch bis in den 2ten Stock.,,Hey da seit ihr ja."Begrüßte uns Ramona und Umarmte jeden,dann gingen wir rein.,,Felix ist auch schon da."Informierte sie uns als sie ins Wohnzimmer ging,wir folgten ihr.Und dann sahen wir auch schon Melli,Tom mit Tom-Jamal auf de und schoß und Felix.,,Wo issen Georg?"Fragte Felix als ich ihn begrüßte.,,Ach der Zickt wieder rum."Antwortete ich ihn und setzte mich auf den Schoß von Bill der im Sessel saß.,,So ich mach dann mal eben Tommi fertig und dann kanst los gehn."Ließ Ramona verlauten und nahm Tommi auf den Arm und ging mit ihm in sein Zimmer,ich folgte ihr.,,Und wie gehts dir?" Fragte ich sie als sie ihm grad die Windel wechselt.Sie strahlte mich an.,,Mir gehts richtig gut...aber den Grund erzähl ich euch Morgen,dann kommen auch Basti und meine Mutter." Ich schaute ihre Hände an aber konnte keine Ring erkennen also das wird es schon nicht sein.,,Weiß denn jemand anderes schon davon außer du?" Sie schüttelte grinsend den Kopf und zog Tommi ne Jeans an.,,Nein aber ihr werdet es ja Morgen erfahren....also kannste auch mal ein bisschen warten....so und jetzt gehts los."Sie drückte mir Tommi in die Arme und verließ wieder das Zimmer.,,So hopp hopp...wir sind fertig."Mit KLatschenden Hände betrat sie wieder dsa Wohnzimmer.,,Wer fährt den?"Wollte Gustav wissen.,,Also,Felix und Melli oder soll ich?" ,,Nene ich fahr schon."Ich setzte mich zu Felix ins Auto,genauso wie Bill und Gustav Ramona und Tommi fuhren mit Melli.Man warum sagte sie mir das sie neuigkeiten hat und dann erzählt sie es nicht,das voll fies verdammt.

11.5.07 21:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung