Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Kapi 132:

**Meine sicht**

,,Aber wissen was es wird,weißt du noch nicht oder?"Fragte Gustav,ich streichelte kurz über meinem Bauch und grinste.,,Ne ne,so früh geht das noch nicht,bei Tommi hab ich das auch erst im 5ten Monat erfahren."Erklärte ich ihn auf.,,So so,was hättet ihr denn gerne?"Tom und ich schauten uns an.,,Also ich hätte gern ein Mädchen."Grinste ich Tom breit an.,,Joar nen Mächen wär schon gut."Grinste er zurück und küsste mich.Wir redetet noch den ganzen Tag über das Thema,bis meine Mutter und Basti nach Hause fuhren.,,Also gut...ruf sofort an wenn was ist."Sagte meine MUtter besorgt und Umarmte mich.Ich nickte.,,Ok Schwangere Schwester,machet jut."Grinste Basti auch ihn Umarmte ich dann verschwanden sie aus der Tür,als ich wieder ins Wohnzimmer ging zu Tom und Melli,die anderen sind schon früher gegangen,legte ich mich quer über Tom,der auf der couch saß.,,Puhhhh,Familien Besuch ist anstregend."Jammerte ich und schaute zu Tom hoch.,,Pass mal auf wenn meine Mutter kommt oder mein Vater."Er fing an zulachen,nahm mein Kopf in seinen Händen und drückte mir zärtlich einen Kuss auf meine Lippen.,,Wisst ihr eigentlich wie süß ihr beiden seit?"Schwärmte Melli,die auf dem Sessel gegenüber von uns saß.Wir grinsten nur.,,Ne echt jetzt,ihr seit jetzt schon fast 3 jahre zusammen und immer noch total verliebt....Ohne scheiß ich beneide euch voll...Ihr seit das perfekte paar."Schwärmte sie weiter.,,Ist ja gut,wir glauben dir."Lachte Tom.Melli und ich stimmten mit ein.Ich setzte mich richtig hin,auch melli setzte sich zu uns auf die Couch und wir schauten TV.Tommi liegt schon in seinem Bettchen und schläft.,,Sag mal,ich hab mal gehört das Schwangeren voll oft schlecht wird und sie Kotzen müssen aber bei dir hab ich das noch nicht bekommen." ,,Ich weiß auch nicht,aber bei Tom-Jamal war mir auch nicht schlecht...ich finds auch gut so das ich nicht dauernt aufs Klo rennen muss und Kotzen muss." ,,Ich auch."Lachte Tom,heut lacht er irgendwie besonders viel,auch schon heute morgen als ich ihn geweckt hab,weil meine Mutter bald kam,er stand auf und hat sofort irgendeinen spruch gerissen und ging dann lachend ins Bad.Und ich bin den ganzen Tag am grinsen,also fast den ganzen aber eigentlich gehts mir immer gut und ich bin am strahlen wenn ich in seiner nähe bin.Ich kuschelte mich noch enger an ihm ran und er legte eine Hand auf meinem Bauch und streichelte immer wieder mit dem Daumen drüber.Meine Augen fielen mir immer wieder zu bis ich sie garnicht mehr aufhalten konnte und einschlief.Durch einen kleinen ruck wurde ich geweckt,ich öffnete meine Augen und sah Toms Kinn.Hä? Ein bisschen meinen kopf nach rechts bewegt und ich konnte sehn das er mich in unser Zimmer trug,wie süß.Er hat noch nicht gemerkt das ich nicht mehr schlief also tat ich einfach mal so als würde ich es noch tun.Vorsichtig legte er mich ins Bett und Küsste meine Stirn bevor er mich auszog.,,Du bist so wunderschön,mein Engel...Ich bin dir so Dankbar das ich das jetzt alles miterleben kann...ich freu mich auf das neue Baby...Ich Liebe dich."Flüsterte er als er sich neben mir legte und mir nochmal einen Kuss auf die Stirn gab.Ich lächelte und rückte noch näher zu ihm.Er schloss mich in seine Arme und ich spürte seinen warmen Atem auf meinem Gesicht und ich bekomm immer noch eine Gänsehaut davon.Wiedereinmal öffnete ich meine Augen,er hatte seine geschlossen unsere Gesichter waren nur wenigen cm von einander entfernt.Er sah so wunderschön aus,ich kann mein Glück garnicht fassen das ich jemand wie ihn gefunden hab.Ganz klamm und Heimlich verließ eine Träne mein linkes Augen,ich war einfach zu Glücklich.Doch aus der einne Träne wurden mehr,plötzlich öffnete Tom seine Augen.,,Süße,was ist los.Tut dir was weh?"Er setzte uns sofort auf und nahm mich in den Arm.Ich schüttelte mit dem Kopf.,,Was ist denn?"Er war sichtilch verzweifelt.,,Ich....ich...ich Liebe dich."Stotterte ich,so als ob ich es ihm zum ersten mal sagen würde.,,Och schatz,ich liebe dich doch auch." Ich schlurchzte immer mehr.,,Psscht...ist doch gut."Versuchte er mich zu beruhigen.Unsere Tür wurde aufgemacht und eine verschlafende Melli stand drin.,,Wassn los?"Hörte man sie genauso verschlafen sagen wie sie aus sieht.,,Sie liebt mich."Sagte Tom nur und wiegte sich selber und mich hin und her.Langsam löste ich mich vom ihm und er wischte mir die letzten tränen weg.Melli hat sich derweil auf die Bett kante gesetzt.,,Tschudigung."Nuschelte ich leicht verlegen.,,Ist doch nicht schlimm aber warum hast du geweint?"Fragte Melli.Ich zuckte mit den Schultern.,,Ich weiß es nicht,ich bin einfach nur Glücklich das ich Tom hab,er ist das beste was mir je passsiert ist und es freut mich so das er zu mir steht und..."Wieder füllten sich meine Augen mit Tränen.,,...und das er Tom-Jamal als Sohn anerkannt hat und das er sich jetzt auch auf dieses Kind freut."Er nahm mich wieder in den Arm.,,Ich lass euch mal allein."Hörte ich Melli noch sagen und dann fiehl die Tür ins Schloss.,,Weißt du eigentlich das du auch das Beste bist was mir Passiert ist."Flüsterte er mir ins Ohr.Wir sahen uns wieder an ich konnte erkennen das auch er Tränen in den Augen hatte.Unsere Atmung ging ungleichmäßig und abgehackt.Ich schluckte die neu aufkommenden Tränen runter und Küsste Tom,voller leidenschaft,legte meine ganze Liebe in den Kuss und er legte all seine rein,das spührte man.Nach langer zeit lösten wir den Kuss.,,Ich glaub zwar nicht an Gott oder so aber irgendwas muss gewusst haben das wir zusammen gehören und hat uns extra für den anderen gemacht."Flüsterte er,streichelte meine Wange und küsste mich wieder.,,Das hast du schön gesagt."Wir legten uns wieder hin jedoch küssend.,,Du bist so Wunderschön."Sagte er als er sich neben mir legte und mich in seine Arme zog.Ich grinste ihn an.Lange zeit sahen wir uns nur in die Augen.,,Boah,bei dir werd ich richtig sentimental."Wir lachten kurz auf und er wischte sich über die Augen.,,Sollen wir schlafen...ich werd irgendwie voll müde."Meinte er und gähnte danach Herzhaft,ich nickte und schmiegte mich an ihn ran.,,Ich Liebe dich,mein Engel.Schlaf gut."Er küsste mich.,,Ich Liebe dich auch."Dann schloss ich die Augen.Erst konnte ich nicht einschlafen aber als ich Toms gleichmäßigen Atem hörte beruhigte mich das so sehr das ich in einem ziemlich Tiefem Traum fiehl.

Kapi 133:

**Toms sicht**

Am nächsten Morgen wurde ich durch mein Handy geweckt ich versuchte es zu ignorieren und drehte mich um,tastete nach Ramona aber sie war auffindbar also ging ich doch ans Handy.,,Wassn?"SAgte ich verschlafen.,,Tom,ich bins Bill.Mama und Gorden wollen das wir wieder nach Loitsche ziehen sollen." Rasselte er runter,das war noch zu schnell für mich.,,Was sollen wir und jetzt erzähl mal ein bisschen langsamer."Foderte ich ihn auf.,,Also...Mama und Gorden haben vorhin angerufen und wollen das wir wieder nach Loitsche zieh."Jetzt sprach er sogar mehr als langsam.Ich redete mit mir als wär ich ein 5 jähriges Kind,aber gut,egal.,,Warum?" ,,Kein Plan,sie meinte nur das sie ihre Söhne bei sich haben wolle,da wir ja jetzt wieder ,,Normale" Jugendliche sind die ihre Mutter brauchen.Und dann meinte sie noch wir bräuchten geordnete Familienverhältnisse,wegen Tom-Jamal oder so in der art." ,,Mhm....ich red nachher mal mit ihr.Willste denn zurück?" ,,Ich weiß nicht du?",,Keine ahnung...auf einer seite will ich schon hier bleiben,weil...Hamburg,das ist ne geile Stadt aber anderer seits,wäre es vielleicht wirklich besser,wenn Ramona das Kind bekommt das wir dann in ,,vertrauerter" umgebung sind und ich hab gehört das für Kinder die Landluft gut sein soll." ,,Du musst dich mal reden hören,aber ok red du nachher mal mit Mama und auch mit Ramona was sie davon hält und dann reden wir nochmal ok?" ,,Yo so machen wir das." Dann legten wir auf und ich verließ das Zimmer.Die Tür von Tommi stand auf abre es war noch Dunkel,ich ging rein.Ramona saß auf einen Stuhl und gab ihm ein Fläschen.,,Morgen mein Schatz."Sagte ich und gab ihr einen Kuss.,,Und dir auch,mein großer."Auch ihm gab ich ein küsschen auf die Stirn,er streckte sofort die Arme nach mir aus und ich nahm ihn auf den Arm.,,Sorry wollt dich nicht wecken."Sagte Ramona und stellte die Flasche neben sich auf den Tisch.,,Hast du auch nicht,es war Bill.Unsere Mutter will das wir wieder zurück nach Loitsche ziehn,sie will uns wieder bei dich haben und meinte das Tom-Jamal in geregelten Familienverhältnissen aufwachsen soll." ,,Mhm." Wir verließen das Zimmer und setzten uns in die Küche.Ich schaute erstmal auf die Uhr.Ok es war halb 10.,,Ich ruf sie nachher mal an.Aber irgendwie find ich die Idee schon gut,weil wenn das neue Baby kommt und es,sagen wir mal,ohne stress Aufwächst.Denn hier in Hamburg ist ja ziemlich viel los,für uns ist es hammer soviel truble aber für Kinder ist es vielleicht nicht die richtige umgebung,wenn du verstehst was ich meine." Sie nickte.,,Ja,ich hab mir auch schon überlegt wieder zurück zugehen,weil irgendwie vermiss ich es,mal wieder mit meiner Familie vereint zusein und das nicht nur für kurze zeit.Und wir können ja später immer noch woanders hin ziehn." Ich ließ Tommi auf den Boden nieder,weil er schon anfing zu zappeln,und stand vom Stuhl auf um zu Ramona zu gehn.,,Dann ruf ich gleich mal an."Meine Arme schlangen sich um ihre Hüften,sie grinste mich an.,,Ich Liebe dich."Flüsterte sie und drückte mir danach einen zärtlichen Kuss auf den Mund.,,Ich dich auch."Nuschelte ich zwischen den Kuss.Irgendwann schlug sie leicht auf meinem Hintern.,,Na los,ruf sie an."Grinste sie und befreite sich aus meinen Armen,ging zum Kühlschrank und holte sich einen Joghurt raus,ich ging in den Flur und nahm mir das Telefon,wählte die Nummer von zu Hause und wartete bis jemadn abnahm.,,Kaulitz-Trümper."Hörte ich schon nach kurzem Klingeln meine Mutter sagen.,,Hey ich bins."Sagte ich.,,Hey Tom,hat Bill dich schon erreicht?" ,,Ja danke Mama,mir gehts auch gut....Aber ja hat er,hab auch schon mit Ramona drüber gesprochen,also wir finden die Idee ganz gut wieder zurück zu kommen." ,,Das ja super,sag mal wie gehts euch eigentlich und wie gehts dem kleinen Sonnenschein." ,,Wie gesagt mir gehst gut und Ramona auch.Obwohl es da eine sache gibt,die wir dir aber lieber persönlich sagen wollen und ja Tommi geht es prächtig wird ja bald schon ein Jahr alt." ,,Freut mich,was ist das denn für ne sache?" ,,Wir sagen es dir wenn wir am Wochenende kommen,ok?" ,,Tom,das sind mindestens noch 3 tage."Jammerte sie. ,,Ich weiß aber du Mama ich muss auflegen,bis Freitag abend." ,,JA ok,hab dich lieb."Ich mag es eigentlich nicht wenn sie das sagt aber sie ist nunmal meine mutter und ich denke das machen die alle.,,Ja ich dich auch."Sagte ich monoton.Und schon war das telefonat beendet.Und schon wählte ich die Nummer von Bill,erklärte ihm das wir am Wochenende zu Mama fahren und sagte ihm was Ramona davon hält wieder zurück zu gehn danach ging ich zu Ramona ins Wohnzimmer.,,Wir fahren am Wochenende nach Magdeburg." ,,Wie jetzt?Ziehen wir jetzt schon um?" Fragte sie total überfordert und man sah ihr an das sie schon im Kopf durchging wie wir die ganzen möbel so schnell wieder nach Magdeburg bringen.Ich fing an zu lachen.,,Nein nein,wir fahren nur dahin und besuchen unsere Familieen.Und erzählen meiner Mutter und so das du wieder Schwanger bist.Das Umziehen kommt später." Sie fasste sich an die linke Brust und atmete Tief durch.,,Ich bin ja schon ziemlich Spontan aber so noch lange nicht."Lachte sie danach und ich setzte mich zu ihr.,,Wie gehts dir eigentlich,jetzt so mit der Schwangerschaft?"Fragte ich und streichelte ihren Bauch,ich kann mir einfach nicht vorstellen das da was drin ist.,,Eigentlich ganz gut,ich würde sogar meinen etwas zu gut."Wir grinsten uns an und küssten uns kurz.Noch ca 7 monate und wir haben noch ein Kind.Krass Krass.

Kapi 134:

**Jamilas sicht**

,,So schatz biste fertig?"Fragte mich Bill nach dem er in die Küche gekommen war.Heute war Freitag und dies hieß das wir fürs Wohenende nach Magdeburg fahren würden.,,Ja gleich,ich pack eben noch die Flasche Cola ein und dann kanns gehn."Er nahm mir die Flasche ab und verstaute sie in einem Rucksack.,,Fertig."Rief er danach und strahlte über beide Ohren.Und steckte mich wie imemr damit an.,,So lohos jungs wir wollen fahren."War das nächste was er rief.Und nach ca 10 minuten saßen wir im Auto von Georg und fuhren nach Magdeburg.Ich saß hinten mit Bill und Gustav vorne,logischer weiße saß Georg am Steuer.Ramona und die anderen würden mit dem Felix fahren und wir würden uns alle bei Ramona treffen.Ich bin ja mla gespannt wie Simone und Gordan dadrauf reagieren,wenn sie erfahren das Ramona im 2ten Monat schwanger ist.Nach wenigen minuten war ich schon im Land der träume und wurde erst wieder wach als Bill mich küsste und mir mitteilte das wir ja jetzt da wären,nach einen augiebigen gähner und einem Strecken stieg ich aus dem Auto und sah schon Ramonas Haus.Obwohl ich hier nur ca 2 1/2 jahre gelebt hatte fühlte ich mich total wohl und vorallem zu Hause,also ich wollte ja sowieso wieder zurück.Und ich denke das werden wir auch.,,So jungs und Mädel ich bring eben die Sachen zu mir rüber und dann komm ich nach."Verkündigte Georg und lief zu seinem Haus was etwas 4 Häuser entfernt war.,,Wir lassen unsere sachen am besten noch im Auto und liefern sie später bei mir zu Hause ab."Sagte Bill,nahm meine Hand und wir gingen mit Gustav zum Haus von Ramonas Familie.,,Sag mal Bill weißt du welches Auto das ist?Es gehört nicht Felix und auch nicht ihrer Mutter und eurer auch nicht."Fragte ich nach,weil das Auto hatte ich in der Einfahrt noch nie gesehn.,,Kein Plan,aber nach dem Kennzeichen zu urteilen kommt es aus..." ,,Köln."Warf Gustav ein.,,Köln?Wer könnte das denn sein?"Ich war total verwirrt.Die Jungs zuckten mit den Schultern und Gustav klingelte.Nach wenigen sekunden wurde uns die Tür von basti geöffnet.,,Da seit ihr ja endlich." Wir begrüßten ihn und gingen ins Haus,man konnte schon Tommi lachen hören und man Hörte wie sich Ramona mit irgendjemand Stritt.Wir gingen ins Wohnzimmer und ich sahen Tom mit Tom-Jamal auf den Schoß,er kitzelte den kleinen daneben saß Simone mit Gorden auf der Couch gegenüber saß Beatrix mit einem Mann der sich kurzdarauf als Vater von Bill und Tom rausstellte,Felix saß mit Melli auf dem Sessel wobei Melli auf der Lehne saß.Nur Ramona fehlte.,,Wo ist denn Ramona?"Fragte Bill nach dem er seinen Vater begrüßt hat.,,Ist in der Küche mit ihrem Vater."Ahhh also gehört das Auto zum Vater von Ramona,neugierig wie ich bin ging ich in die Küche.,,...Na und,was interressiert es dich plötzlich was ich tu.Wir waren dir doch voher auch egal."Hörte ich sie schon fast schreien.,,Ihr seit meine Kinder..."Sie unterbrach ihn.Eigentlich sah er ganz Nett aus.Hatte zwar kaum Haare auf dem kopf aber die er hatte waren leicht gräulich,seine gesichtzüge waren die ähnlichen wie die von Ramona obwohl Basti ihm ähnlicher sah.Aber ich konnte erkennen das er die gleichen Augen wie sie hatte.,,Seit wann denkst du so?Hä?Seit wann?Erst verlässt du Mama und uns wegen so nem Flittchen und jetzt willste wieder Papa spielen,weil dein Töchterchen ein Kind hat?Und du denkst,jetzt vielleicht alles gut zu machen oder wie?" Ohoh,ich glaub ich geh wieder.Ich setzte mich auf Bills schoß.,,Das geht ja ab da drin."Sagte ich beiläufig als ich mir Bills glas schnappte und draus trank.,,Es hat sich wieder gelegt.Du hättest mal sehen sollen als er aufgetaucht ist."Meinte Tom.Ich redete mit dem Vater von Bill und Tom und verstand mich prächtig mit ihm irgendwann kamen auch Ramona und ihr Vater wieder.Sie flüsterte irgendwas zu Tom,er gab Tommi seinem Vater und dann stellte er sich neben Ramona.,,Also warum ihr alle hier seit..."Fing Ramona an doch Tom,denke ich,wollte es so schnell wie möglich hintersich bringen genauso wie letztens als ihre Mutter bei Ramona war.,,...Wir bekommen noch ein Kind,Ramona ist im 2ten Monat,richtig?..."Er schaute Ramona fragend an.Sie nickte.,,...Ja Ramona ist im 2ten Monat schwanger."Er strahlte Hoffnungsvoll zu seinen Eltern und zu Gorden.,,Das ist ja der totale schwachsinn,Beatrix wie hast du sie eigentlich erzogen,sie ist erst 19 und bekommt schon ihr 2tes Kind?Hast du ihr beigebracht das sie sich nur Schwänger lassen brauch,weil sie sich dann keine sorgen um einen Beruf machen muss,hätte ich sie damals lieber mit zu mir genommen,dann wär das nicht passiert.Ich hab eine Gebärmaschie als Tochter,super habt ihr das hinbekommen." Ich war geschokt,und ich denke ich war nicht die einzige hier.Beatrix stand auf und funkelte ihn böse an.Doch Tom war mal wieder schneller.,,Halten sie ihre verdammte Fresse."Schrie er und ging auf ihn zu,Ramona versuchte ihn zurück zu halten doch er riss sich los und schon hatte ihr Vater eine Sitzen.,,Tom!"Mischte sich seine Mutter ein und zerrte ihn aus dem Wohnzimmer.,,Und dann mit so einem,ich bitte dich Ramona...."Jetzt wurde er von Bill unterbrochen.,,Wie reden sie über meinen Bruder,ich glaub es tickt nicht mehr...er will nur seine Freundin beschützen sie Schwachmat." ,,Was bist du überhaupt für einer,in was für einer umgebung hab ich meine Kinder eigentlich zurückgelassen,Ist ja schrecklich."Ich merkte wie Bill aufstehen wollte aber weil ich immer noch auf seinem Schoß saß klappte das nicht so ganz.,,Schatz,steh mal bitte auf,ich muss meinen Bruder verteidigen."Sagte er ganz ruhig.Ich sah zu Ramona aber sie war nicht merh da,ist wahrschienlich Tom und Simone gefolgt.Ich bemerkte wie Melli mich zu sich winkteEtwas eingeschüchtert ging ich zu ihr.,,Komm lass mal wo anders hin." Sie nahm meine Hand,ich nahm noch Tommi mit und wir gingen ins Zimmer von Ramona.Ich konnte immer noch hören wie Bill und Ihr Vater sich anschrieen und auch andere Stimme nahm ich war.Nach ner halben stunde war es still.,,Entweder haben die sich jetzt gegenseitig umgebracht oder ihr Vater ist weg."Sagte Melli wissend,wir gingen wieder runter.Melli hatte Tommi auf den Arm,ich rannte sofort zu Bill der ein ziemlich bleues Auge hatte und auch sein Vatre und Gorden sahen nicht weniger schlimm aus.,,Schatz,tuts sehr weh?" ,,NE passt schon,hauptsache er ist jetzt weg." Ich küsste ihn ein paar mal auf den Mund.Ramona kam mit packeten voll Eiswürfel wieder und gab sie Bill,seinem Vater und Gorden.,,Der hat doch nen Knall."Regte Tom sich imemr noch auf.Oh Mein Gott,ich häte echt nicht gedacht das ihr Vater so Krass reagiert.Da will ich garnicht wissen,wie mein Vater reagierren würde wenn ich schwanger wär.

24.6.07 23:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung