Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Kapi 135:

**Meine sicht**

Endlich war er weg,was bildet sich mein sogenannter Vater eigentlich ein.Langsam beruhigten wir uns alle wieder.,,Also nochmal,das ist grad irgendwie alles unter gegangen,du bist wieder Schwanger?"Fragte Simone,die gegenüber von mir saß und grinste.,,Ja bin ich."Ich schaute zu Tom,der wieder strahlte.Simone,Gorden und Jörg Gratulierten uns obwohl Simone sagte das in dem Alter,gleich 2 kinder ne ziemliche herausforderung sein wird.Natürlich wussten wir das,ich hab mir auch sofort gedanken dadrüber gemacht aber ich denke das ich es zusammen mit Tom schaffen werde und außerdem hab ich immer noch meine Familie und meine Freunde,die werden mir genauso wie bei Tommi auch helfen.Am nächsten Tag wollte Simone mit mir und Tom neue sachen für Tommi kaufen gehn und so machten wir uns zu dritt auf nach Magdeburgcity.Natürlich wurde Tom immer noch angeguckt,er war ja immerhin ganze 2 Jahre mitglied der erfolgreichesten Band Deutschlands.Aber er versuchte die Blicke so gut es ging zu ignorieren.,,Schau mal Ramona."Simone hielt mir ein Pullover unter die Nase.Er war schwarz-weiß gestreift.,,Joar der schaut gut aus oder Tom,was meinste kann dein Sohn damit rum laufen?" Tom war grad hinter irgednwelchen Kleiderständer verschwunden,man konnte nur noch seine Cappy erkennen,er lief um ihn herrum und nickte und schon kurz dadrauf war er wieder verschwunden.,,Dein Sohn ist schrecklich."Scherzte ich.,,Ja,und deiner hat seine Gene und wenn du pech hast hat er auch was von Bill."Wir fingen an zu lachen.,,Hör auf,du hattest ja Glück und bei dir wurde es aufgeteilt auf 2 aber ich hab einen der beide zusammen fasst." Wir lachten noch mehr.,,Das hab ich gehört."Erklang Toms stimme hinter mir,ich drehte mich um.,,Och schatz.Nimms mit Humor."Lachte ich und Küsste ihn.,,Ne,meine Mutter denkt ich wäre Bekloppt." Lacht er.,,Ich sag nur wo sie recht hat,hat sie recht aber halt mich dadraus."Sagte ich und verschwand.Ich war grad dabei ein paar Jeanshosen für Tommi zu suchen als mich jemand antippte.Total erschrocken wirbelte ich rum und vor mir stand Ina.,,Hi Ramona,wie gehts dir.Lange nichts mehr von ein ander gehört."Wie kann man nur so scheiße sein?,,Ja,warum wohl,Ina?Du beleidigst meinen Freund und Kündigst die Freundschaft deswegen,weil ich nicht mit ihm schluss gemacht hab" ,,Ich hab mich doch geirrt,es tut mir leid,wirkich." ,,Wer´s glaubt.Aber Ina ich hab wichtigere Dinge zu tun als mit dir zu reden.Ok Danke.Schönes Leben noch."Dann wandte ich mich wieder zu den Hosen um.,,Du hast ein Kind stimmst?" Entnervt verdrehte ich die Augen.Aber antwortete ihr nicht.,,Tom!....Komm mal."Ich brauchte jetzt seine Meinung denn ich hatte eine Jeans gefunden die,wie ich fand total gut aussah,aber wie ich Tom kenne hat er immer was einzuwenden.,,Also ist er doch hier,hab ich mich doch nicht gestäuscht."Ich frag mich wie ich es geschafft habe ganze 6 Jahre mit ihr befreundet zu sein.,,Was gibst?" ,,Also ich finde die sieht total gut aus,besonders mit dem Pullover den deine Mutter grad hatte." ,,Ina?" Ignorier sie bitte?Dachte ich mir.,,Hey Tom,wie ist es so aufeinmal wieder ein ganz normaler Typ zu sein?"Nach einem erneuten augen verdrehn,drehte ich mich wieder um.,,Ganz cool,hab ja alles was ich brauch.Aber sag mal,wie ist es denn so,hat man eigentlich kein Scheiß Gefühl,jetzt wieder angeschleimt zu kommen?"Ich musste mir ein Lachen verkneifen.,,Tu ich doch garnicht,ich wollte nur Höfflich sein und...." Er schnitt ihr das wort ab.,,Aufeinmal,mhhh...Ja doch einschleimen trifft es ganz gut glaub ich...."Jetzt schaute er mich an und nahm mir die Hose aus der Hand und begutachtete sie.,,Doch Ramona,die ist gut.Ich glaub die steht Tom-Jamal unseren SOHN ziemlich gut."Danach schnappte er sich meine Hand und zog mich wieder zu seiner Mutter.,,Boah,es hätt nicht viel gereicht dann wär hier aber was passiert."Ssgte er und man merkte wie er versuchte siene Wut unter Kontrolle zu bringen.,,Komm ist gut."Meinte ich ruhig und streichelte seine Wange.,,Ich Hasse solche falschen schlangen." Ich grinste und blieb stehen,etwas verwundert schaute er zu mir zurück.Schnell zog ich ihn an mich dran,stellte mich auf zehenspitzen und Küsste ihn.,,Wofür war das denn jetzt?"Fragte er,ich stand immer noch auf zehenspitzen und hatte meine Arme um sienen Hals geschlungen.,,Nur so,weil du so bist wie ich."Er grinste,wie schon lange nicht mehr,sein checkergrinsen. ,,Oh,bekomm ich dann noch einen?Weil wenn ich so bin wie du,dann willst du jetzt auch noch einen."Ich lachte leicht auf und Küsste ihn nochmal,diesmal aber länger.Durch ein Räuspern wurden wir unterbrochen.,,Ich Bitte euch,wenn wir zu Hause sind könnt ihr so viel Knutschen wie ihr wollt aber wir sind hier in H&M und die ganzen leute gucken schon komsich."Flüsterte seine Mutter.,,Ok."Gaben wir kleinlaut nach.Nach 3stunden waren wir zufreiden mit unsereer Ausbeute und fuhren zurück aber diesmal zu Simone.Ich schlief die Nacht hier,die erste Nacht hat Tom bei mir geschlafen.Und wir haben jetzt seit langen wieder eine Nacht für uns ganz alleine,weil Tommi bei meiner Mutter geblieben ist.In Toms Zimmer angekommen schmissn wir die Tüten in irgendeine Ecke und fingen an uns wild zu Küssen.Ich verstehs nicht,das wir nach 3 jahren immer ncoh so wild aufeinander sind.Ob das in 20 auch noch so ist.^^

Kapi 136:

**Toms sicht**

Total verschwitz legte ich mich neben sie.Unsere Atmung ging sehr schnell.Ich drehte mich zu ihr um,sie lag auf den Rücken und grinste die Zimmerdecke an.Ruckartig drehte sie ihren Kopf zu mir und grinste immer noch so.,,Hammer."War das einzige was sie sagte,ich nickte und wir fingen an zu lachen.Als wir uns beruhigten hatten legte sie ihren kopf auf meine Brust.Mein Magen knurrte.,,Ich hab auch Hunger."Flüsterte sie und ihr Atem streifte meine Brust und ließ eine Gänsehaut zur Folge zurück.,,Du hast ne Gänsehaut,schatz." ,,Ich weiß."Wir Küssten uns und zogen uns nun wieder an um danach in die Küche zu gehen.,,Wie viel Uhr haben wir eigentlich?"Fragte sie als,ich die Kühlschrank Tür öffnete,und sie mich von hinten umarmte und meine Schulter Küsste.Einen schnellen Blick auf die Ofenuhr zeigte mir das es Kurz vor 7 ist.,,Kurz vor 19 Uhr."Informierte ich sie.Ich merkte ein nicken ihrerseits dann wurde es wieder etwas Kühler an meinem Rücken.,,Pizza?"Fragte ich und ein,,Yo mach mal"war die Antwort darauf.Schnell schnappte ich mir die Magaritha und beförderte sie in den Ofen.Ich fragte mich schon seit Tagen,wie das jetzt mit der Schwangerschaft ist und überhaupt wie das alles ist,also setzte ich mich ihr gegenüber und schaute,sie saß ziemlich weit zurückgelehnt auf dem Stuhl,ihren Bauch an.,,Süße?" ,,Mhm?" Unsere Blicken trafen sich.,,Du bist jetzt im 2ten Monat,wie groß ist das Kind jetzt eigentlich?" Sie grinste und schien zu Überlegen.,,Also es müsste jetzt sooo..."Sie spreizte Daumen und Zeigefinger ein bisschen auseinander,ich schätze es mal der abstand zwischen den beiden Fingern auf ca 5 cm..,,....groß ungefähr sein."Ich war überrasch.,,Krass...unser Kind....Ich kann das noch garnicht so wirklich glauben,das da drin..."Ich deutete auf ihren Bauch,der total Flach war.,,...was drin ist und irgendwann genauso rum tapselt wie Tommi." ,,Ich auch nicht."Grinsend streichelte sie ihren Bauch.,,Und wie ist das eigentlich bei der Geburt,hattest du da sehr starke schmerzen?"Sie nickte heftig.,,Oh ja,aber direkt danach als ich ihn in meinem Arm hatte,waren die Schmerzen sofort verschwunden.Das war total überwältigend,du trägst was 9 monate mit dir rum und freust dich Tag für Tag mehr drauf und aufeinmal hast du es.Es ist wie als ob dein größter Traum,von dem du schon dein ganzes Leben geträumt hast endlich in erfüllung geht."Ihre Augen fingen an zu leuchten,und ich kann mir nur zu gut vorstellen wie es ist wenn der größte Traum in erfüllung geht.,,Wie lange hat die Geburt denn gedauert?" Sie fing anzulachen.,,Heute ist der Frage tag richtig?Aber mich freuts das du es wissen willst...also..es hat schon ganz derbe gedauert,hab die stunden garnicht mehr gezählt.Nur als ich nachher zeit hatte mich auszuruhen wurde mir gesagt das ich fast 8 stunden da unten lag."Meine Augen weiteten sich,ich war total erstaunt,wie lange sowas dauert und erst recht,weil sie ja die ganzen 8stunden schmerzen hatte.,,Oh Gott..."Ich stand auf und kniete mich vor ihr und legte meine Hande auf ihre Oberschenkel.,,...und sowas steht dir jetzt noch mal bevor...Ich bleib bei dir,aufjedenfall...wenn ich mir jetzt nur vorstelle das ich dich da allein gelassen hab..."Ich wollt weiter reden doch sie legte mir ihren Zeigefinger auf die Lippen.,,Ich will nicht mehr drüber reden,ok?"Aufeinmal kniete sie sich zu mir auf den Boden und Küsste mich zertlich.,,Ich lass dich nicht allein."Nuschelte ich in den Kuss.,,Psscht." Wir mussten in den Kuss grinsend und merkten garnicht wie die Pizza langsam verkohlte.,,Bahhh..was stinkt denn hier so?"Hörten wie Jamila.Sie ist auch hier?Wir schreckten auseinander und standen auf,ich rannte sofort zum Ofen und die beiden Mädels schuaten mit mir rein.,,Die ist schwarz."Bemerkte Jamila und Ramona fing an zulachen.,,Na toll."Meinte ich als ich die Pizza raus holte und auf die Anrichte stellte.,,Die kann man vergessen."Ich redete mehr mit mir selbst als mit den Mädels,während ich versuchte das verbrannte irgendwie abzukratzen.,,Ist doch egal,wir bestellen uns was."Hörte ich aufeinmal Ramona sagen,die schon dabei war mir die Pizza aus der Hand zu nehmen.Ich nickte und zusammen schmissen wir sie in den Müll.,,Wartet mit der Bestellung ich hol Bill,dann können wir zusammen Essen."Und schon war Jamila aus der Küche.Ramona war grad bei das Rost wieder in den Backofen zu schieben als ich sie von hinten umarmte.,,Ich Liebe dich."Meine Lippen streiften ihr Ohrläppchen als ich dies Flüsterte.Sie drehte ihren Kopf zu mir um.,,Ich dich auch."Und schon lagen meine Lippen auf den ihren.,,So...hier hab schon das Telefon geholt...Ich ruf eben an,wollen ja eh denke ich alle das gleiche oder?"Störte Bill.,,Natürlich."Sagte ich mit einem gespielten grinsen.,,Tut mir ja leid,aber ich hab nun mal Hunger."Rechtfertigte Bill sich,denn er hat es mal wieder gemerkt.Also rief er an und 30 minuten später saßen wir alle vor ner Magharita.

Kapi 137:

**Jamilas sicht**

Mit vollem Mägen gingen Bill und ich wieder hoch in sein Zimmer.,,Du sag mal Schatz.Wann sollen wir eigentlich mal anfangen ne Wohnung zu suchen?"Fragte mich Bill als ich es mir auf dem Bett bequem gemacht hatte.,,Weiß nicht,wir könnten ja mal Morgen in der Zeitung gucken oder was meinst du?" Er pflanzte sich neben mich.,,Joar könnte man tun....oder warte mal.....ich glaub meine Mutter hat irgendwo noch ne Zeitung."Sprach er eher zu sich als das er zu mir sprach,aufeinmal stand er auf nuschelte irgendwas und ging aus dem Zimmer.Und ließ mich verwirrt zurück.Und ein--Hä?Was?--entfloh meine Lippen.Nach 10 minuten,in dem ich den Fernseher eingeschaltet hatte und ein bisschen rumzappte,ging die Tür wieder auf.Bill strahlte mich stolz an und hob eine Zeitung hoch.,,Hier schau mal....die Immobilien-anzeigen." Ich verkniff mir ein lachen und klopfte neben mir aufs Bett.Mit schnellen schritten kam er zu mir,legte mir die Zeitung in den Schoß und setzte sich.Während ich anfing die einzelnen anzeigen zu Studieren schaute Bill fernsehn.Eine Anzeige,schien perfekt.100 qm²,auf zwei Etagen,mit Wintergarten und das alles ist ein Altbau.,,Geil."Quitschte ich.,,Hö?" Bill drehte sich zu mir.,Ja,die Wohnung...hier."Ich zeigte drauf und er las es sich durch.,,Die klingt gut." ,,Sollen wir da Anrufen?"Fragte ich,er stand auf und kam mit dem Telefon wieder,wählte die angegebende Nummer und hielt sich dann das Telefon ans Ohr.,,Ja guten Tag,Bill Kaulitz hier....ja genau...mhm....Warum ich Anrufen ist folgendes...Ich hab ihre Anzeige,wegen der Wohnung in der Zeitung gefunden,ich wollte fragen ob ich sie mir mal,mit meiner Freundin angucken könnte?...Morgen?....Ja,das gut....ok,dann bis Morgen...Tschüss." Als er auflegte girnste er mich.,,Morgen um 14 Uhr sollen wir dahin kommen und sie uns anschauen." ,,Echt?" Er nickte und ich sprang ihm um den Hals.Wir erzählten später am abend noch Tom und Ramona davon und sie meinten das sie sich auch bald mal umgucken würden....,,Bill beeil dich,wir haben schon 20 vor 2."Entnervt lehnte ich gegen die überliegende Wand vom Badezimmer.,,Ja,bin sofort fertig." ,,Hoff ich mal für dich."Nuschelte ich.,,Was?" Erklang es aus dem Bad.,,Nichts,nichts...Bisse dann jetzt soweit?" ,,Jup." Endlich kam er aus dem Bad raus und Ramona fuhr uns zusammen mit Tom zur Wohnung,die beiden würden sich solange in der Stadt oder so die zeit vertreiben.,,Nicht schlecht...also allein die Gegend schon...Alter Schwede."Staunte Tom als Ramona in die Straße einbog.Wo überall nur Bonzenhäuser stehen.Sie hielt an dem Haus,wo sich die Wohnung drin befand und ließ uns austeigen,wir verabschiedeten uns von den beiden und klingelten bei --Schmitz-- durch ein Summen wurde uns die Tür geöffnet und wir steigen die Treppen hoch.Oben angekommen erwartete uns schon ein etwas Ältere Mann.Irgendwie erninnernt der mich an Ramonas Vater.,,Guten Tag,sie müssen Herr Kaulitz sein." Ne,er ist der Weihnachtsmann,dachte ich mir.,,Ja genau."Die beiden schüttelten sich die Hände.,,Und sie sind dann wohl seine Freundin." Ich nickte.,,Ja."Auch ich reichte ihm die Hand und wir betraten die Wohnung.Nach ner Halbens tunde besichtigungstour,war ich imemr noch hin und weg von der Wohnung.Ich liebte sie einfach.,,...So das wärs dann."Endete Herr Schmitz seinen Vortrag von der Wohnung während wir uns aufs Sofa setzten.Bill regelte alles,also mit dem Geld und so.Und als wir uns verabschiedeten hatten wir schon den Wohnungsvertrag Unterschrieben.Jetzt mussten wir nur noch unsere ganzen Sachen,aus der alten Wohnung die ja in Hamburg ist nach Magdeburg bringen.,,So und wann kommen die Umzugstransporter."Scherzte Bill als wir vor dem haus standen.,,Da."Ich zeigte auf den schwarzen VW Lupo von Ramona,die grad um die Ecke bog.,,Ne der ist ein bisschen klein mienste nicht." ,,Was ist hier klein?"Fragte Ramona als sie vor uns anhielt.,,Na dein Auto."Schlechte Antwort.,,Hey,mein Auto ist das beste...noch son spruch und du kannst nach Loitsche laufen."Lachte sie und wir stiegen ins Auto ein.Ja,Ramona und ihr Auto das ist eine sache für sich.Direkt hinter Tom und Tom-Jamal kommt ihr Heißgeliebter Lupo.Wir erzählten ihnen das wir die Wohnung gekauft hatten und sie freuten sich mit uns.Krass,blad werd ich allein mit meinem Bill Wohnen und das auch noch in so einer geilen Wohnung.

6.7.07 20:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung