Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kapi 33-35

Kapi 33:

**Toms sicht**

Ich wachte erst wieder auf als der Van anhielt.,,Wo sind wir?" ,,Da." Hörte ich von vorne sagen.Verschlafen rieb ich mir die augen und schaute raus.Wir waren tatsächlich vor dem Haus von Ramona.Ich stieg mit Georg aus und wir verabscheideten uns von den anderen.Dann verabschiedete ich mich noch von Georg und rief Ramonas mutter an.Man war die verpeilt aber wenige minuten später öffnete sie mir die Tür ich begrüßte sie nochmal dann ging sie wieder schlafen und ich ging hoch.Mein herz pochte wie noch nie zuvor als ich vor ihrer Tür stand.Ich öffnete diese langsam und trat ein.Es war zwar ziemlich dunkel aber ich konnte erkennen das sie mit dem rücken zu mir lag.Weil ich auch erst grad aufgestanden bin,bin ich noch ziemlich müde als zog ich leise meine klamotten aus und legte mich zu ihr ins bett.Sie lag die ganze ruhig da nur als ich meinem arm um sie legte zuckte sie zusammen aber schlief trotzdem weiter.Ich küsste ihren nacken und war froh das ich wieder bei ihr war.Nachner weile schlief ich auch wieder ein,wachte aber vor ihr wieder auf.Ich weiß nicht wie lange ich sie anschaute,dann war ich der meinung das sie lang genug geschlafen hat es war ja schließlich schon 11 uhr.Ich holte meinem ipod raus und suchte nach ,,Schmetterling" von Bushido.Als ich es fand versuchte ich hier die stöpsel in die ohren zu stecken aber sie schlug immer wieder meine Hand weg.,,Basti,verpiss dich." nuschelte sie im halbschlaf,also gab ich auf und hielt ihr die dinger kurz vor dem ohr.Sie runzelte die stirn.,,Basti,lass mich schlafen."Sie öffnete dabei kurz die augen und sah mich an schloss sie danach wieder.Dann riss sie sie ganz weit auf.,,Na bist auch mal wach?" Grinste ich sie an.Sie blinzelte ein paar mal,bis sie ihre stimme wieder fand.,,Du....ich....was?...hier?" Ich lachte.Dann sprang sie auf mich und drückte mich.Dann küsste sie mich ich weiß nicht wie oft auf den mund.,,Ich dachte du kommst heut nicht hier hin?"Sie hatte immernoch ein breites grinsen auf den gesicht.,,Ich weiß,wie soll ich denn später hierhin kommen wenn ich doch schon hier geschlafen hab?" Dann küsste sie mich wieder,ich grinste in den kuss rein,der plan war aufgegangen sie freute sich tierisch.Unser kuss wurde immer intensiver,wie ich das vermisst hab.Wir legten uns langsam wieder hin aber ohne unseren kuss zu lösen.Mit einer hand streichelte ich ihre seite mit der anderen ihren nacken,sie streichelte meinen rücken.Wir unterbrachen den kuss und schauten uns tief in die augen.,,Ich hab dich so vermisst." sagte sie.,,Ich dich auch." flüsterte ich fast und wir küssten uns wieder.Langsam ging ich ihr unters t-shirt was kurze zeit später auch schon irgendwo im zimmer landete unsere anderen kleidungsstücke folgtem ihm.Das hatte ich auch vermisst,bin halt auch nur ein Mann.Erschöpft legte ich mich weider neben ihr.,,Tom?" ,,Mhm?" ,,Wie soll das jetzt eigentlich weiter gehn?...ich mein,es wird ja nicht immer nur ne woche sein,bestimmt auch mal länger." Die frage geisterte mir auch schon ne ganze weile im kopf rum.,,Ich weiß nicht aber wird irgendwie schon gehn,muss gehn." Sie dreht ihren kopf zu mir hoch.,,Aber vergess mich nicht,wenn du vor einer horde halbnackter Mädchen stehst." ,,Ach was,nein,ich hab doch das beste hier und außerdem bist du ja ganz nackt und ich denke nicht das sie das auch machen." ,,Was machen?" ,,Na,sich nackt vor mir stellen." ,,Hoff ich mal für die." Ich lachte leicht.,,Und an dich kommt eh keine ran.....aber vergess du mich auch nicht,wenn ich längere zeit weg bin." ,,Mal sehn." Sie grinste mich an.,,Ich meinte das ernst." ,,Ich weiß,nein tu ich nicht,jetzt hab ich dich endlich,da lass ich dich doch nicht fallen wegen irgendeinen anderen.Da würd ich mich ja selber belügen." Dann küsste sie mich,stieg aus dem bett und zog sich wieder an .

Kapi 34:

**meine sicht**

,,Seit wann biste eigentlich hier?" Ich zog grad meine Hose hoch.,,Ich denke das es so 3 uhr gewesen sein müsste." Ich bekam das grinsen garnicht mehr aus dem gesicht.,,Deine Freundin zu verarschen,du bist mir einer." ,,Da war ich aber nicht der einzige,deine Mutter und Melli wussten auch bescheid und der rest der Band auch." ,,Boa........habt ihr gut gemacht." Dann küsste ich ihn wieder und wir gingen runter Frühstücken. Ich umarmte erstmal meine Mutter und bedankte mich dafür.Nach dem Frühstück rief ich erstmal Melli an.TUT TUT TUT.,,Hey." ,,Na süße,warum haste mir nix gesagt,dass Tom kommt?" ,,Sollte doch ne Überraschung sein,freuste dich denn?" ,,Aber sicher und wie.Kommste heut?" ,,Joar,mal sehn." ,,Okay,komm einfach vorbei." ,,Ok,bis dann ,süße." ,,Yo bis dann." Dann legte wir auf und ich ging zu Tom.Setzte mich auf seinen Schoß,so das ich mit dem gesicht zu ihm gewand war.,,Freuste dich schon auf morgen?" Ich grinste ihn breit an.,,Tierisch,hab die schule voll vermisst." ,,Hör ich da ein weinig sarkasmuss raus,Herr Kaulitz?" ,,Jep." Wir sahen uns tief in die Augen.Immer wieder verlor ich mich in ihnen.,,Tom?" ,,Mhm?" ,,Ich......ich Liebe dich." Er schaute verblüfft und küsste mich dann.,,Ich hab noch nie zuvor für ein Mädchen soviel empfunden wie für dich,das ist echt krass.Kannte das gefühl voher garnicht wirklich,hab es erst durch dich endeckt......Ich Liebe dich auch." Ich merkte wie meine Augen feucht wurden und er hat es wohl auch bemerkt.,,Hab ich was falsches gesagt?" Er klang besorgt. ,,Nein,ganz und garnicht." gab ich Kopfschüttelnt von mir.Und schon wieder küssten wir uns.Aufeinmal fing sein Handy an zu klingeln.Er versuchte es aus seiner Hosentasche zuholen ohne das ich von ihm runtersteigen sollte.Es hat auch irgendwie geklappt.,,Ja........bei ramona,weißt du doch..........Wann?.........ja ok.......dauert aber noch ein bisschen.......holt sie mich ab?........Ja bus ist scheiße.......Ja man.......Bis gleich." Er sah mich mit einem Entschuldigenden Blick an.,,Meine mutter holt mich gleich ab,sie will mich auch mal wieder sehn." ,,Is ok,sehen wir uns denn morgen,nach der schule?" ,,Ich denke schon,wie machen wir das eigentlich morgen,ich mein wir können ja nicht als Päarchen da auftretten." ,,Gute frage,sollen wir genauso weiter machen,wie vor den Ferien?" ,,Meinste,so als ob wir nix miteinander zutun haben?" Das nicken fiel mir schwer. ,,Ok.......Man das ich voll Scheiße." ,,Ja,ich weiß." ,,Ich würde mich gerne mit dir zeigen und allen sagen das ich dich Liebe,glaub mir das.Es fällt mir immer voll schwer dich zu verleugnen und allen zu erzählen was für ein weiberheld ich bin." ,,Warste ja auch." Grinste ich ihn an.,,Ja ,stimmt." ,,Aber ich hab dich doch gezähmt,oder?" ,,Du hast mich voll verändert,aber zum positiven,sagt auch Bill." ,,Na wenn Bill das schon sagt." Dann rief auch schon meine mutter von unten. ,,Hallo,du musst Ramona sein,richtig? Tom redet fast nurnoch von dir." Begrüßte mich seine Mutter.Tom sah beschähmt auf den Boden.,,Ja bin ich,Frau Kaulitz." ,,Nenn mich Simone,so alt bin ich ja nun auch wieder nicht." ,,Ok,simone." Ich verabschiedete mich von Tom mit einem Kuss und dann fuhren sie auch schon wieder weg.Bin ja mal gespannt was das morgen ergibt.

Kapi 35:

**toms sicht**

Auf den weg nachhause dachte ich drüber nach,warum ich gesagt ha das ich sie auch liebte.Liebte ich sie wirklich oder war es nur weil es gewohnheit war und ich sie jetzt ne woche nicht gesehen hab,weil wir uns ja schließlich fast jeden Tag in den ferien gesehn haben?,,Was biste denn so still?" Grinste meine mutter mich an.,,Weiß nicht,hab grad nachgedacht was alles in den letzten 2 wochen passiert ist.Ich mein wir haben einen plattenvertrag bekommen dann unser erstes video gedreht und jetzt waren wir ne ganze woche weg und haben interwvies gegeben und haben schon voll viele fans.Das is so krass." ,,Ich versteh dich,ging echt ziemlich schnell alles......Die ramona ist ja eine ganz süße." ,,ja ich weiß,sonst wär ich ja auch nicht mit ihr zusammen." Sie wusste auch davon das sie niemanden etwas über uns sagen durfte.Zuhause angekommen ging ich erstmal duschen und dann zu Bill.,,Hey kleiner,ich hab da mal ne frage an dich." ,,Was denn für eine?" ,,Du weißt ja bestimmt wie es ist wenn man jemanden liebt,nicht?"Ich setzte mich auf sein Bett.,,Ja,warum?" ,,Ich sagte Ramona grad das ich sie liebe aber ich weiß nicht ob ich ernst gemeint hab." Er runzelte die stirn.,,Und warum sagste es dann,wenn du dir nicht sicher bist?" ,,Sie sagte es zuerst und ich konnte da ja schlecht sagen, ,,Ja schön," deswegen hab ich gesagt das ich sie auch liebe." ,,Versteh ich aber warum fragste mich das? Ich weiß doch auch nicht ob du es ernst meinst." Ich verdrehte die Augen.,,Ist es Liebe wenn man die ganze zeit an diese Person denken muss und wenn man sie dann vor sich hat,dass das Herz dann volle kanne pocht.Ich weiß es ja nicht,ich hatte das ja zuvor noch nie." ,,Ich denke schon,haste denn auch ein kribbeln im Bauch wenn du sie siehst oder so?" Ich nickte.,,Ja dann siehts ganz so aus als ob du sie liebst." Er bekam ein breites grinsen auf dem Gesicht.,,Du bist das erste mal verliebt,ich fass es nicht.Wie krass." Ich musste auch grinsen.Er wollte weiter reden aber das wurde mir zu kitschig.,,Ja man is gut,ich bin in meinem zimmer." In meinem zimmer legte ich mich aufs Bett und dachte nochmal nach.Krass...ich liebe Ramona.Sie war auch das erste Mädchen das mich zum weinen gebracht hat als ich ihr nicht sagen wollte das ich sie verleugnet hatte.Bei ihr fühlte ich mich immer anders,so wohl und hatte auch diese wärme von der Bill immer sprach wenn er ne Freundin hatte.Ich dachte immer der spinnt aber jetzt wo ich es selber fühlte verstand ich ihn aufeinmal.Ich holte mein Handy raus und schrieb ihr ne SMS.>>Hey süße,musste grad an dich denken.Ich liebe dich.Tom<< Und abgeschickt.Ich las sie mir danach noch mal durch,werd ich jetzt zum softi?Ein paar minuten später kam ne SMS zurück.>>Das voll lieb von dir,Ich liebe dich auch,Ramona<< Ich grinste.Der Tag verging eigentlich ziemlich schnell haben noch ein paar verwandte von uns besucht und dann war es schon spät und ich ging schlafen.Ich war kurz davor einzuschlafen als mein Handy klingelte ich dachte es wäre Ramona ,freudig nahm ich den anruf an.,,Hey,was gibst?" Ich hörte ein kichern am anderen ende.,,Hallo?Wer ist da?" Ich war mir nicht mehr sichr ob es Ramona ist.,,Bist du Tom?"Nein es war nicht ramona,es war irgendein anderes mädchen dessen stimme ich nicht kannte.,,Warum,fragste?" ,,Nur so,du bist doch der Tom von tokiohotel,oder?" ,,Woher hast du meine nummer?" ,,Hat mir ne freundin gegeben,bist dus nun oder nicht?" Ich überlegte.,,Nein." ,,Ich erkenn doch deine stimme." ,,Tut mir leid aber ich bin nicht dieser Tom ich kenn den nochnicht mal." ,,Achso ok." Sie klang etwas traurig.,,Ja sorry,kann ich ach nix machen,viel glück bei der suche nach ihm." ,,Ja danke,ciao." ,,Yo ciao." Verwirrt legte ich mich wieder hin und schlief dann auch wieder ein.

11.1.07 19:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung