Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kapi 51-53

Kapi 51:

 **Meine sicht**

Ich renne wieder aus dem Klo raus.,,Hey Ramona,wo willst du hin?" Höre ich Felix rufen,doch ich renne weiter.Ich weiß doch auch nicht warum ich ihn geküsst hab,ich fühlte mich so einsam in dem moment,so ohne Tom.Kann es nicht ertragen,wenn er demnäst öfters weg ist,ich will ihn bei mir haben wenn ich glücklich bin und wenn es mir nicht gut geht,möchte ihn nicht nur übers Handy hören.Warum ist das Leben nur immer so unfair mit mir,endlich hab ich Tom und dann ist er immer weg.Und ich bin mir noch nicht einmal sicher ob er mir treu ist.Er ist und bleibt halt Tom,oder nicht?Es ist ziemlich kalt draußen und ich ziehe den Reizverschluss meiner jacke noch ein stück höher.Ich bin mir sicher,dass ich schluss machen muss,es tut zwar weh,der Gedanke,aber es ist besser so,für uns beide.Er muss nicht immer Lügen und gefährdet dir Band nicht wegen mir und für mich....Naja...Scheiße.Ich will nur das beste für ihn,er wäre viel freier wenn er mich nicht hätte.Ich sehe schon den Bus der mich nachhause bringt und steige schnell ein.Von allen seiten werde ich gemustert.Meine schminke ist bestimmt total verlaufen,aber es ist mir scheiß egal im moment.Nach 15 minuten kommen ich auch bei mir zuhause an.,,Was ist los,wo ist Sascha?"Meine Mutter schaute mich voller Sorge an.Ich zucke nur mit den Schultern und renne hoch in mein Zimmer.Oben angekommen,schmeiße ich mich sofort aufs Bett und weine nochmehr als grad.Mein Handy klingelt,ich geh nicht dran.Als das klingeln aufgehört hat bekomme ich kurze Zeit später ne SMS.Von Tom. >>Warum gehste nicht ans handy?Biste immer noch im Kino?Bitte lass dich von dem jungen nicht anfassen.ILD Tom<< Bitte lass den jungen dich nicht anfasen.Ich lese mir den satz mehrmals durch.,,Verdammt."Sage ich leise.Meine Mutter steckt den Kopf durch die Tür.,,Ramona,Melli ist da." Ein nicken von mir und Melli kommt ins Zimmer und schließt die Tür hinter sich.,,Willste wirklich schluss machen?" Fragte sie während sie sich neben mich setz.Ich nicke leicht.,,Ja,ist das Beste....für und beide."Geb ich leise von mir.,,Hast du schon mit ihm geredet?"Jetzt streichelt sie mir über den Rücken.,,Nein,werd ich aber noch." ,,Überleg es dir nochmal...schau doch wie glücklich du bist wenn ihr zusammen seid.Und ich glaub er liebt dich auch so wie du ihn." ,,Das kann er garnicht." ,,Woher willste das wissen?" Jetzt seh ich sie das erste mal an.,,Er ist Tom." ,,Auch er kann sich ändern.Und das hat er." Ich schaute sie skeptisch an.,,Kann sein,aber verstehst du mich nicht?Es tut mir weh,wie er von den ganzen Mädels angeschmachtet wird.Zusehn,das ihm das auch gefällt.Und dazu kommt noch das wenn er da ist,ganz schnell wieder weg ist.Das ist doch keine Beziehung" Sie nahm mich in den Arm,weil sich wieder Tränen bilden.,,Red einfach mit ihm.Er will das bestimmt garnicht.Und du willst es auch nicht,das weiß ich doch." ,,Aber es ist das Beste.Sonst leide ich doch noch mehr." ,,Nix aber und jetzt hier." Sie hielt mir mein Handy hin.Ich schaute auf mein Handy,in ihrer Hand,dann schaute ich ihr in die Augen.,,Mach schon."Sagte sie ruhig.Mit zittrigen Händen nahm ich ihr das Handy ab.Tippte seine Nummer ein und schaute sie nochmal bevor ich auf den grünen knopf drückte.Sie nahm meine Hand.TUT TUT TUT TUT TUT TUT.Ich legte auf.,,Geht nicht ran....."Sagte ich bedrückt.,,....Schau,das mein ich,ich kann nie von mir aus anrufen,wenn es mir schlecht geht,weil ich nicht weiß was sie grade machen.Immer muss er anrufen." ,,Versuch es später einfach nochmal....du sei mir nicht Böse aber ich geh jetzt nachhause,bin ziemlich müde." Ich nickte,wir umarmten uns nocheinmal und dann ging sie.Ich legte mich wieder ins Bett,irgendwann bin ich eingeschlafen,wurde aber durch mein Handy wieder geweckt.

Kapi 52:

**Toms sicht**

 Wir kommen wieder im Hotel an.,,Morgen fahren wir nach Dortmund,bleiben da 2 tage,für Interviews und ein kleines open-air konzert und dann geht es ab nach Magdeburg."Sagte David,ich freute mich rießig,endlich kann ich wieder ramona sehn.Wir gingen alle in Bills Hotelzimmer und alberten rum,bis aufeinmla sein Handy sich bemerkbar machte.,,Ja?....Hi,was machste?.......Sind grad wieder ins Hotel gekommen.......Du klingst so komisch,was ist los?......WAS?.....Warum?...Mhm....Und jetzt,will sie.....Mhm......Ich versuchs......." Ich versuchte in der zeit Ramona anzurufen aber niemand ging ran,also schrieb ich ihr ne SMS. >>Warum gehste nicht ans handy?biste immer noch im Kino?Bitte lass dich nicht von den jungen anfassen.ILD Tom<< Dann hörte ich Bill weiter zu.,,......Meinste sie macht das?......Biste sicher?......Und wie soll ich das sagen?.......Scheiße,warum macht sie das?.....Ok,ich meld mich dann später nochmal bei dir.Hab dich lieb....." Er schaute mich ängstlich an.,,Wasn mit dir kaputt?" Sagte ich.,,Tom,lass mal rüber zu dir gehn,ich muss dir was sagen."Der Klang seiner Stimme machte mir sorgen.,,OK."Sagte ich langezogen und lief ihm hinter zu meinem Zimmer.,,Was wilst du mir denn sagen?" ,,Ähm....Jamila,hat mich grad angerufen.....Und meinte ,Ramona,dass...das...das sie..." ,,Was ist mit Ramona?Geht es ihr nicht gut?" Scheiße,wenn ihr was passiert ist,fahr ich sofort dahin,ist mir egal was David oder irgendjemand anderes was dagegen hat.Er setzte sich hin,ich tat es ihm gleich.,,Ich weiß jetzt nicht wie ich es dir sagen soll?"Er rieb sich mit den Händen durch gesicht.,,Ganz einfach,sags halt." Er schaute mich an.,,Ramona will schluss machen,weil...." ,,SIE WILL SCHLUSS MACHEN?" Er nickte.,,Warum?" ,,Sie hat dir doch von diesem typen rezählt,sie waren im Kino,haben sich geküsst.Sie ist dann aufs klo mit Melli gerannt.Nachher kam Jamila zu ihr und Ramona meinte,das du sie nie so lieben könntest,wie sie dich,weil sie ja schon seid einem Jahr was von dir will.Und das du halt immer noch Tom bist.Und sie oft mitbekommen hat,wie ein mädchen dir auf den Schulhof eine geklebt hat,weil du Fremdgegangen bist." ,,Aber ich Liebe sie doch." Sagte ich verzweifelt.,,Ich weiß." ,,Ist mir doch egal ob sie in geküsst hat,ich will sie nicht verlieren.Weiß sie denn nicht wie es mir dabei geht?" Er zuckte nur mit den Schultern.Mein Handy klingelte,es war Ramona.,,Geh ran."Sagte Bill.Ich schüttelte den Kopf,ich wollte sie jetzt nicht sprechen,sonst würde ich sie anschrein und das wollte ich nicht.,,Ich will ihr nicht weh tun."Sagte ich und legte das Handy beiseite.Bill verstand mich.,,Und jetzt?"Fragte er nach ner weile des schweigens.,,Das wüsste ich selber gerne."Gab ich zu.,,Ich glaub,ich ruf sie nachher an,wenn ich mir überleg hab was ich ihr sag,wenn ich sie jetzt anrufen würde,würde ich sie anschrein und das will ich nicht." ,,Tu das,sollen wir wieder rüber?" Ich schütte den Kopf.,,Ich bleib hier,will alleine sein?" Schon wieder sah er mich ängstlich an.,,Bill,ich will nur alleine sein."Er nickte und ging raus.Ich ließ ins Bett zurückfallen.,,Sie will schluss machen?"Fragte ich mich selber.Ich schloss die Augen und erinnerte mich daran wie es war als wir noch nciht Berühmt waren,es waren zwar nur 2 wochen aber die waren total schön.Ich hab mich echt total verändert,ich bin nicht mehr der Weiberheld-jede-woche-eine-neue-Tom,ich bin jetzt der Treue-Ich-Liebe-Ramona-Tom.Und das alles wegen ihr....und das lustige dran ist,mir gefällt es sogar.Es wurde immer später ich lag jetzt schon bestimmt schon 4 stunden hier,in dieser position.Ich sah wieder zu meinem Handy was auf dem Bett lag.Soll ich sie anrufen,ich würde sie bestimt nicht anschrein.Ich nahm mein Handy in die Hand und wählte ihre Nummer.Ob sie wohl noch wach ist?Egal,ich muss mit ihr reden.TUT TUT TUT TUT TUT .,,Ja,Was ist?" Sie klang verschlafen.,,Hey,ich bins." Sie sagte nix.,,Jamila,hat Bill erzählt,was du gesagt hast,er hat es natürlich mir sofort erzählt....Ich will nicht,das du schluss machst." Immer noch ruhig.,,Sag doch was." ,,Tom,es ist aber besser so." ,,Woher willst du das wissen,Ramona?" ,,Wenn wir schluss machen,dann musste nicht mehr lügen und würdest die Band nicht wegen mir gefährden." ,,Das ist mir doch egal....Aber du redest nur über mich,was für mich das beste ist,was ist denn mit dir?" Wieder sagte sie nix.,,Ist es für dich auch das beste?" Fragte ich mit tränen in den Augen.,,Das ist doch egal ob es für mich gut oder schlecht ist.Tom,ich will nur das Beste für dich,wenn du glücklich bist bin ich es auch.Und ich finde das...das...das du nicht glücklich bist,wenn du immer Lügen musst,wegen mir." Die ersten tränen verlassen meine Augen und bei ihr ist es auch nicht anders,das höre ich.,,Aber ich bin doch Glücklich,ich tu doch alles nur damit wir zusammen sein können." ,,Tust du es denn gerne,das lügen?" ,,Nein,natürlich nicht...." ,,Siehste,da liegt das Problem.Du tust es nicht gerne aber musst es,wegen mir." ,,Aber ich will dich nicht verlieren....Wüsste nicht was ich machen würde,ohne dich." ,,Es ist wirklich besser,glaub mir.Wir können ja freunde bleiben." ,,Ich will nicht mit dir Befreudet sein,dass hab ich dir doch schonmal gesagt.Ich Liebe dich,Ramona,nur dich." ,,Nein,Tom.Du kannst mich nicht so Lieben wie ich dich.....Ich Liebe dich mehr als alles andere.Und du bist und bleibst nun mal Tom,du kannst dich nicht wegen einer person schnell ändern,glaub mir." Jetzt weinte ich richtig.,,Ich liebe dich,warum glaubst du mir denn nicht?" ,,Ich glaub dir das du mich liebst,aber ich kann nicht mehr,Tom,bitte.Lass mich gehn,lass mich los.....So tut es mir noch mehr weh und du willst doch auch,dass ich Glücklich bin,oder nicht?" ,,Bist du denn glücklich.....ohne mich?" ,,Natürlich nicht,aber es ist besser so,scheiß drauf ob ich Glücklich bin oder nicht.Du bist mir wichtiger,als mein eigenes Leben.....Es tut mir leid,Tom."Sie wurde zum schluss immer leiser,dann legte sie auf.Ich hielt das Handy immer noch am Ohr.Sie hat schluss gemacht.Sie hat schluss gemacht.SIE HAT SCHLUSS GEMACHT.,,VERDAMMTE SCHEIßE."Schrie ich und schmiss mein Handy in irgendeine ecke,es zerlegt sich in einzelteile.Ich schlage mit der Faust  auf mein Bett ein und schreie.Höre garnicht wie es an meiner Tür klopft und jemand das Zimemr betritt.,,Bleib mal Locker."Sagte Bill und sah mich müde an.,,Geh,Bill,geh raus."Sage ich leise.Doch er dachte garnicht dadran zugehn.,,Hat sie schluss gemacht?" Er setzte sich auf das Bett.,,Würde ich so reagieren,wenn sie mir eine Liebeserklären gesagt hätte?" Ich atmete schnell.,,Hey,das wird schon wieder,.Glaub mir,hab jamila gesagt,sie sollen nochmal mit ihr reden." ,,Geh raus Bill.Bitte." Ich wollte nix mehr hören oder sehn,er sah mich nochmal kurz an und verließ mein zimmer.,,Versuch zu schlafen,wir müssen morgen um 8 weg sein."Sagte er nochmal bevor er die Tür schloss.Ich lag die ganze nacht wach und auch am nächsten Tag im Van schlief ich nicht.,,Tom,soll ich Jamila, fragen ob,sie doch ins Hotel kommt,dann könnt ihr nochmal in ruhe drüber reden." Ich zuckte mir den Schultern.,,Mach."Gab ich nur von mir schaute aber weiter aus dem Fenster.

**Ramonas sicht**

,,Ich weiß nicht ob es eine gute idee ist,Jamila.Wenn ich einfach da auftauch."Sie fragte mich ob ich nicht doch am Morgen,also Mittwoch, mit ins Hotel will.,,Na klar ist das ne gute idee,du bist seid Samstag nicht mehr du selbst,du sprichst nur das nötigste,bist immer irgendwo anders mit deinen Gedanken und hast auf nix mehr Lust."Fügte Melli hinzu und Felix stimmte ihr zu.Wir hatten grad pause die letzte für heute dann noch eine Stunde Politik und dann kann ich endlich nachhause,weg von den ganzen fragen die,die 3 mir schon den ganzen Tag stellen.,,Wenn ich dahin geh,werd ich wieder schwach,und danach tut es mir noch mehr wenn ich ihn dann wieder abweisen muss." ,,Werd sagt denn das du ihn abweisen muss?" ,,Ich sag das,Melli." ,,Und warum?Du liebst ihn doch immernoch und er dich auch,hat Bill mir gestern gesagt." Ich schaute weg,in irgendeine richtung und atmete tief durch.,,Wie gehts ihm denn?"Fragte ich dann leise.,,Scheiße,meinte Bill.Er spricht genauso wenig wie du und hat nach eurem telefonat tierisch geweint und sein Handy gegen die Wandgeschmissen,jetzt ist es im Arsch,genauso wie er.Warum tust du euch das eigentlich an?" Ich schaute zum Boden,dann klingelte es.,,Wir müssen rein."Nuschelte ich und drängte mich an Jamila und Felix vorbei,sie blieben noch einen moment stehn folgten mir aber dann.,,Komm doch mit,er wird sich freun.Wenn du ihn nicht den gefallen tun willst,dann tu den gefallen wenigstens Bill.Tom tut ihm voll leid,noch nicht mal er kann ihn wieder aufmunter.Tom lässt ihn nicht einmal mehr an sich ran.Bill tut das voll weh." Sagte Jamila,als wir uns auf unsere plätze setzten.,,Ich sagte doch,dass ich es nicht weiß ob ich das wirklich tun soll." ,,Tu es wenigstens für Bill,Mona."Flehte sie mich an.Bill ist ein guter Freund von mir geworden und ich mag es nicht wenn freunde leiden.,,Ich überleg es mir,ruf dich heute noch an."Sie grinste mich glücklich an.Die stnde ging schnell um und dann konnte ich zum nachhause.,,Basti,kann ich rein kommen?Ich hab ein Problem."Ich stand in seinem Zimmer.Er saß auf seiner couch und tippte was in sien Handy ein.Ich weiß nicht warum aber in letzter zeit red ich öfterst mit ihm über unsere Probleme,er war auch einer der ersten die erfahren haben das ich mich von Tom trennen will,er war total dagegen wie alle anderen auch.,,Was gibts?"Er legte seine Handy beiseite.,,Mila,Melli und Felix wollen das ich Morgen zu Tom ins Hotel kommen soll um noch mal mit ihm in ruhe zureden.....Aber ich werd dann schwach und geben nach....ich kann ihn dann nicht mehr verlassen,ich weiß nicht was ich machen soll,kannst du mir vielleicht helfen?" Sprudelte es aus mir heraus.,,Mh."Tolle antwort,echt,die antwort hätte ein Preis verdient.,,Das musst du selber wissen....aber ich würde an deiner Stelle hingehn,du bist ja noch fertiger als er dich ablitzen lassen hat,selbst mir tut dein Anblick weh."Ich musste grinsen und er auch.,,Meinste echt ich sollte hingehn?" ,,Jep,das muss persönlich geklärt werden." ,,OK...also werd ich morgen dahin gehn?" Fragte ich ihn.,,Ja,wirst du." Ich nickte und verlies das Zimmer und ging in meins um Jamila anzurufen,sie freute sich wie ein kleines kind und sagte das wir morgen direkt nach der schule dahin gehn.

~~Am nächsten Tag ner der schule~~

,,Welche Hotelnummer hat er denn?" Fragte ich sie als wir im bus saßen.,,Zimmer 254."Grinste sie mich an.Ich hab kein plan was ich sagen soll,wenn ich vor ihm steh.Langsam wurde ich nervös...Langsam ist gut,ich war es schon sied heute morgen.Jamila griff nach meiner Hand.,,Wir sind doch direkt neben an wenn was ist." Ich nickte,dann mussten wir austeigen.Wir stiegen in den Aufzug und sie dückte auf dei 2 und schon setzte sich das ding in gang.Meine Hände fingen anzuschwitzen und meine Beine wurden weich.Wir steigen wieder aus und gingen den langen Gang entlang.,,So....hier ist es,du schaffst das süße."Zwinkerte sie mir zu und klopfte an das Zimmer gegenüber.,,Ist sie doch gekommen?"Hörte ich Bill freudig fragen.Dann schloss sich wieder die Tür und ich stand allein vor der anderen.Sollte ich klopfen?Sollte ich nicht Klopfen?Noch einmal schloss ich meine Augen und hebte meine Hand die dann zaghaft an der Tür klopfte.Keine Reaktion.Ich klopfte nochmal,wieder nichts.,,Tom,ich bins."Sagte ich noch leiser als mein erstes Klopfen.Jetzt hörte ich schritte im zimmer,mein Herz pochte wie wild,ich dachte jeden moment würde es rausspringen.Die Tür öffnete sich ein spalt.Tom steckte seinen Kopf durch und sah mir direkt in die Augen.,,Kann ich....Kann ich vielleicht rein kommen?"Fragte ich so schüchtern wie noch nie.Er nickte nur und machte die Tür weiter auf und machte platz,damit ich rein kam,er schloss hinter mir wieder die Tür.Er lief an mir vorbei und setzte sich auf das große Bett in dem Zimmer.,,Willste....Willste dich auch setzten?"Er sah mich ängstlich an.Nach einen zögern setzte ich mich zu ihm aufs Bett aber mit einem meter abstand ziwschen uns.Keiner sagte ein wort,dann stand er auf und ging zu einer schublade,holte eine schachtel zigaretten raus und zündete sich eine an.,,Seid wann rauchst du?" Ich war ziemlich Überrascht.,,Eigentlich immer,ähm,wenn ich nervös bin oder so....oder,ähm,wie jetzt wo es eine scheiß situation ist." Das kannste laut sagen.Ich nickte.,,Bekomm ich auch eine?" Er riss seine Augen auf doch dann grinste er mich an,mit diesem grinsen,das ich nicht wiederstehn kann und deswegen grinste ich zurück und nahm mir eine aus der schachtel raus.Er gab mir noch feuer,unsere Hände streiften sich kurz und mich durchfuhr ein blitzschlag.Er setzte sich wieder aufs Bett und schaute die ganze zeit auf den Boden.,,Du verstehst mich nicht,richtig?"Fragte ich und schaute ihn an.,,Verstehst du dich denn selber?"Fragte er mich nur aber schaute immernoch zu boden.Da war wieder,immer wenn er nicht antworten wollte,stellte er gegen fragen die man sleber nicht wirklich beantworten kann.Er schaute mich fragend von unten an.,,Ich weiß nicht."Gab ich zurück.Schon wieder stand er auf,kann er nicht einmal sitzen bleiben?Er ging zum Fenster und schaute raus.,,Komm mal her."Er schaute mich nicht an sondern machte nur eine Handbewegung.Als ich neben ihm stand,war ich sie jenige die fragend schaute.,,Siehst du das?" Fragte er mich und zeigte nachdraußen.,,Was denn?"Ich suchte doch fand nix.,,Mir ist egal,was die alle da draußen über mich denken.Ob Fan oder nicht.Du bist mir wichtiger als jeder Fan."Jetzt sah ich erst,es haben sich jede menge davon unten angesammelt und hielten plakate hoch oder sonstiges.,,Mir macht das seid Samstag abend alles keinen spaß mehr,der ganze rummel um Tokiohotel.Denn ich weiß nicht auf was ich mich freuen kann,wenn ich wieder nachhause komme,klar gibt es da meine Familie.Aber niemand der mich so Liebt wie du....und glaub mir ich brauch deine Liebe."Zitternd zog ich an meiner Zigarette.Er schaute mir jetzt das erste mal in die Augen.,,Ich weiß nicht wie ich dir zeigen könnte,dass ich dich wirklich überalles Liebe." Sag das du ne Freundin hast,sag es jedem auch wenn er es nicht wissen möchte.Ich vergrub den Gedanken mit einen weiterm zug.Er überlegte auch und nahm dann auch einen zug.,,Ich würde alles darfür geben,dass wir wieder zusammen sind." Mein ganzer körper zitterte.Ich drückte die Ziagrette aus und sah nochmal runter zu den Fans.Auch er drückte sie aus nd schuate auch runter.,,Die Lieben dich alle."Sagte ich schmunzelt als ich ein paar Plakate les.,,Aber ich Liebe nur dich."Er nahm mein kopf in seine Hände und schuate mit Tief in die Augen.,,Warum willst du mich nicht mehr?"Uhhh das tat weh.,,Ich will dich mehr als alles andere....."Doch er unterbrach mich.,,Na also,warum hast du dann schluss gemacht?" Er klang vorwurfsvoll.Ich versuchte ihm nicht mehr in die Augen zuschaun,weil sich in meinen Tränen bildeten.,,Weil ich dich Liebe und dachte ich mach lieber jetzt schluss,bevor du es machst." Er kam tiefer mit seinem Kopf damit er mir in die Augen schaun konnte.,,Warum sollte ich schluss machen?" ,,Weil du kaum noch zeit hättest für uns und wegen den ganzen fans...Da gibt es bestimmt auch geile dinger bei." Er verdrehte die augen und stand wieder grade vor mir.,,Ich hab dir doch schonmal gesagt,dass ich dich hab und du das beste bist.Keiner kann dir nur im geringesten das wasser reichen."Die erste träne verließ mein Auge.Er hatte recht,es war sinnlos das alles hinzuschmeißen.Warum bin ich nur immer so Dumm?Ich schaute wieder hoch zu ihm.,,Lass uns nie wieder Trenne."Grinste ich ihn an,er nickte grinsend.Dann zog er mich an sich ran und wir Küssten uns,so viel Gefühl war noch in keiner der Küsse.Er war so Leidenschaftlich,Gefühlsvoll aber auch Zaghaft zugleich.Ich verlor mich ganz und gar,in den Kuss.Ich merkte garnicht das wir schon auf dem Bett lagen.

7.2.07 16:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung