Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kapi 63-65

Kapi 63:

**Jamilas sicht**

Es ist schon 2 wochen vergangen,die Jungs waren jeden Tag in der Schule und bis jetzt haben sie noch keinen neuen Termin in sicht,heute ist zum Glück Freitag.Ich bin direkt nach der Schule mit zu Bill gefahren.Zum glück waren keine fans vor der Tür und so konnte ich ungesehn zu ihm rein.,,Haste Hunger?" Fragte er als wir uns die Schuhe auszugen.,,Ja und wie." Er nickte und wir gingen in die küche.Er holte Nudeln mit ner fertig Soße raus und laß sich alles genau durch,ich setzte mich derweil auf einen Stuhl.,,Schaffste?"Ich lachte Kurz.Er sah von der sehr intereassnten Packung ab.Und grinste mich an.,,Kann ja nicht so schwer sein."Er Lachte und holte 2 töpfe.Und oh Wunder er hat es sogar geschafft.Wir aßen und gingen hoch in sein Zimmer,machten Hausaufgaben.Dann hörten wir ne Tür ne knallen.,,Tom,ist da."Sagte Bill,ich stand auf und wollte zu ihm rüber.,,Ne,lass mal.Der will alleine sein."Ich nickte uns setzte mich zu wiedre zu ihm.Als die sachen fertig waren,gingen wir runter ins Wohnzimmer und schalteten den fernseher ein.Als Bill auf Viva schaltete,kam grad--Durch den Monsun--Und er schaltete schnell weiter.,,Lass doch,ich finds Geil." Er grinste mich an.,,Ich ja auch,aber ich kann mich nicht im fernsehn sehn oder so." Ich lachte.Tom kam runter und ging sofort in die Küche,und kam mit ner RedBull wieder.,,Hey,alter"Fragte Bill,Tom seufzte laut und setzte sich in den Sessel.Er sagte nichts und schaute zum fernseher.,,Wie gehts dir?" Fragte nun ich.,,Wie solls mir gehn?Sie kann einfach nicht mehr mit mir zusammen sein."Er trank einen schluck..Bills Handy klingelte und er ging ran.,,Ja?....Wann?.....Schon?.....Ja OK.....Wann denn?....So früh?...Wie lange?.....Ja,man ich sags ihm....Bis nachher." Dann legte er auf.Tom schaute ihn fragend an,,David...wir fahren später nach berlin um morgen bei zu Viva Live,zusein und bis Montag da bleiben,Kein plan warum.Er holt uns um um 7 Uhr ab." Tom nickte.,,Ich pack dann mal ein paar sachen ein."Dann ging er hoch.Bill sah mich entschuldigend an.,,Passt schon.So ist das halt wenn man mit einem Superstar zusammen ist,ihr kommt ja Montag wieder."Er Küsste mich.,,Danke....Willste mir beim Packen Helfen?" ,,Klar,was brauchste denn alles?" Fragte ich als wir die Treppe Hoch gingen.,,Ähm...Klamotten für die Sendung,dann noch Schmuck...."Er überlegte und öffnete die Tür zu seinem Zimmer.,,..Und noch so ein paar kleinigkeiten."Ich schloss die Tür und er holte eine kleine Reisetasche aus seinem schrank.Wir suchten zusammen die Klamotten raus und guckten welcher schmuck am Besten dazu passt,dann schmiss er noch seinen Kulturbeutel rein und machte die Tasche zu.,,So,ich geh dann mal.Ich glaub ich geh mal zu Ramona,mal gucken wie es ihr so geht.Sehn uns ja dann Montag."Sagte ich,er zog mich an sich dran und Küsste mich.Er Küsste mich das erste mal mit Zunge.,,Wow."Sagte ich grinsend als wir uns lösten.,,Kleiner vorgeschmack."Zwinkerte er mir zu.,,Weißt du eigentlich das das ganz schön fies ist,mir das jetzt schon zuzeigen?" ,,Ich weiß."Wir gingen aus dem Zimmer.,,Ich geh mich ebend von Tom verabschieden." ,,Ich geh schonmal runter."Ich nickte und Klopfte bei Tom an,kurz danach machte er auf.Ich ging rein.,,Was willst du?" Er schloss die Tür.,,Wollt mich nur Verabschieden."Grinste ich.,,Achso ja klar."Er umarmte mich.,,Und haste schon gepackt?" ,,Joar."Er nickte und zeigte auf die Tasche die auf seinem Bett lag.Ich schaute mich in seinem Zimmer um,ich war das erste mal bei ihm im Zimmer.,,Hastes schön hier.",,Woh....Muss mich ja irgendwie wohlfühlen."Ich sah ein Bild von Ramona.Sie hatte eine Baggy ein großes T-shirt und ein cappy auf,ich denke mir mal,das die sachen von ihm sind.Ich ging zu dem Bild und nahm es in die Hände.,,Das Bild ist ja Krass."Er grinste leicht und kam zu mir.,,Ja." Ich stellte es wieder weg und schaute zu der Tasche,ein pinkes Stoffstück guckte raus.Ich zog es raus.,,Willste mir nicht was verraten?"Lachte ich und hebte es hoch.Er sagte nix,nahm es mir nur weg und legte es behutsam,als ob es zerbrechen könnte,zurück in die Tasche.,,Ist noch was,ich muss ein bisschen reinpacken?" ,,Ne,viel spaß."Sagte ich und drückte ihn nocheinmal und ging runter.Ich verabschiedete mich noch von Bill und Fuhr dann zu Ramona.

Kapi 64:

**Ramonas sicht**

Ich war schon eine weile zuhause als Melli anrieft.,,Ja?" ,,Na du,wie geht es dir?" ,,Naja es geht,ne." ,,Was machste am Wochende" ,,Kein plan."Wir redet noch ein bisschen dann machte ich mir was zuessen .Als ich wieder oben war,sah ich das Bild,von Tom und mir auf dem Regal stehn,ich nahm es in die Hand und setzte mich auf mein Bett.Ich musste grinsen und fuhr mit meinem rechten zeigefinger seine Konturen nach.,,Ich kann nicht ohne dich."Sagte ich leise und stellte es wieder aufs Regal.Ich schaltete den Fernseher ein doch es lief nix also schaltete ich ihn wieder aus und hörte Musik.Tom hat mir die erste CD von ihnen geschenkt und genau diese legte ich ein.Ich schaute mir das Cover an,er hat mir sogar ne Widtmung drauf geschrieben--Eine erstklassige CD für ein erstklassiges Mädchen.Ich Liebe dich.Dein Tom.--Eine träne findet ihren weg meine Wange hinunter. ,,Ich muss durch den Munsun,hinter die Welt,ans ende Zeit,bis kein Regen mehr fällt,gegen den Sturm,am abgrund entlang.Und wenn ich nicht mehr kann denk ich daran,irgendwann laufen wir zusammen,weil uns einfach nichts mehr halten kann.Durch den Munsun...Dann wird alles gut....Alles gut."Und noch mehr tränen folgen der ersten.Es klingelt,ich wische mir schnell die Tränen weg und gehe runter.Ich öffne die Tür und Jamila steht davor.,,Hey,wie....Oh,ich sehs schon." ,,Sieht man das so deutlich,das es mir scheiße geht."grinse ich sie an und wische nochmal über meine Wange.,,Ja,man sieht halt das du geweint hast."Sagt sie als ich die Tür schließe.Wir gehn hoch in mein Zimmer.,,Durch den Monsun?"Grinst sie,ich nickte.Sie setzt sich aufs Bett und nimmt die CD-Hülle in die Hand und ließt was Tom drauf geschrieben hat.Dann schaut sie mich voller sorge an.,,Du willst ihn wieder haben,hab ich recht?" Ich nicke und kann die tränen nicht zurückhalten die jetzt raus wollen.Sie steht auf und nimmt mich in den Arm.,,Wieviel uhr haben wir?" Fragt sie dann.,,Warte...."Ich schaue auf meinem Handy.,,Viertel vor 7." Sie Überlegt kurz.,,Wenn wir uns beeilen,sehn wir sie noch.Sie werden um 7 Uhr abgeholt und fahren dann nach Berlin."Sagte sie.,,Was stehn wir dann noch hier rum?"Sage ich und renne runter,meine Mutter kommt grad nachhause,als ich mir die schuhe anziehe.,,Wo wollen wir denn  hin?" ,,Zu Tom." ,,Achso...OK." Ich nicke schnell und ziehe Jamila zur Bushalte.,,Scheiße."Fluche ich.,,Was denn?" ,,Der nächste Bus kommt erst in ner viertel Stunde." ,,Scheiße." ,,Sag ich doch."Ich ziehe sie wieder zurück ins Haus.,,MAMA."Schreie ich surchs ganze Haus.,,Was denn?"Sie kommt aus dem Wohnzimmer.,,Kannste du uns schnell zu Tom fahren,wir haben nur noch ne viertel stunde dann sind sie weg." Sie ncikte und wir steigen ins Auto.Als wir ankommen,sehn wir den Van an uns vorbei fahren.,,Verdammt." Sage ich.,,Was denn?Wir sind doch jetzt da."Sagt meine Mutter von vorne.,,Ja,aber zu spät,sie sind grad an uns vorbeigefahren." ,,Oh."Sie dreht um und fährt iden VAn hinter.,,Verfolgungsjagd."Lacht Jamila.,,Wo fahren die denn jetzt hin?" ,,Ich weiß nicht,wenn sie noch Gustav abholen würden wären sie jetzt genau.....hier eingebogen....Mist,die fahren jetzt sofort nach Berlin." Sage ich verzweifelt.,,Ruf ihn doch an und sag ihnen das sie stehn bleiben sollen."Schlägt Jamila vor.Ich nicke und ruf ihn an.,,Ja?" ,,Tom,ich bins,bleibt stehn." ,,Äh?Was?" ,,Bleibt sofort stehn." Er ruft was.,,Geht leider nicht,was ist denn?" ,,Scheiße,OK." Ich lege auf.,,Mama,kannst wieder nachhause fahren."Sage ich deprimiert.,,Was denn los?" Fragt Jamila.,,Sie können nicht stehn bleiben,meint Tom."Sie streichelt mir übers knie und meine Mutter dreht wieder um und färhrt uns Nachhause.,,Und was willst du jetzt machen?" Fragt Jamila als wir wiedre in meinem Zimmer waren.Ich hatte so eine Idee.,,Du sagtest,dass sie in Berlin sind,richtig?" Sie nickte schaute mich aber fragen an.,,Wir schnappen uns Felix und Melli und fahren nach berlin.Haben ja eh Wochenende." Ich wollte ihn jetzt undebingt wieder haben,ich hab es in den letzten 2 wochen gemerrkt,was alle anderen vor mir schon gewusst haben,ich brauche Tom um glücklich zusein,ob er nun bei mir ist oder wo anders,ich brauch ihn einfach.,,Und wo willste schlafen?" ,,Im Hotel bei den Jungs,Bill hat doch bestimmt nix dagegen das seine freundin bei ihm ist und Tom denke ich hat erst recht nix dagegen." ,,Und Felix und Melli wo sollen die Schlafen?" ,,Wir kriegen das schon hin....Renn schnell rüber zu dir,sag deine Eltern bescheid ich frag meine Mutter und dann kann es los gehn,oder?" ,,OK."Sagte sie langezogen.Ich bringe sie noch zur Tür und gehe dann zu meiner Muttre in die Küche erkläre ihr was sache ist,sie erlaubt es mir mit den worten.,,Wenn ich jetzt nein sagen würde,würdest du mir immer vorhalten ich hätte deinem Glück im wege gestanden."Ich umarme sie und rufe schnell Melli und Felix an,sie waren zwar übrerascht aber sie machten mit.Eine halbe stunde später waren meine sache schon gepackt und amila kam.10 min später kamen auch Melli und Felix wir verabschiedeten uns von meiner Mutter und fuhren nach Berlin.Ganze 3 stunden hat es gedauert,es war schon ziemlich dunkel.,,Ich ruf Tom an und sag ihm das wir kommen." Ich holte mein Handy aus der Tasche.,,Was?..Er weißt garnichts davon?"Fragte Felix.,,Nein du volldepp,das hat sie doch vorhin schon gesagt."Lacht Melli wir lachen auch und ich rufe ihn wieder an.,,Ja?" ,,Hey Tom,in welchem Hotel seit ihr?" ,,Was?" ,,JA,im welchem Hotel seit ihr?" ,,Im Hilton,warum?" ,,Welches zimmer hast du ?" ,,Was hast du vor?" ,,Wir sind in Berlin,ich sag es dir wenn wir da sind,also welche nummer?" ,,532." ,,OK...Bis gleich."Dann legte ich auf.

Kapi 65:

**Toms sicht**

,,Was war das denn jetzt?" Fragte mich Georg,wir waren grad dabei was zu essen.,,Das war Ramona,ich glaub sie kommt gleich hierhin." Alle anderen grinsten mich an.,,Ramona kommt gleich hierhin."Sage ich mit einem großen grinsen im gesicht.,,Geil."Grinste Gustav.,,Warum?"FRagte Bill auch mit einem grinsen.,,Weiß nicht,sie meinte sie sagt es mir wenn sie da sind......Ich geh mal rüber,muss ein bisschen aufräumen."Die Jungs lachten.Ich war grad fertig mit aufräumen dann klopfte es schon an meiner Tür.Ich machte auf und Ramona kam ins Zimmer.Ich war immernoch total überrascht aber freute mich tierisch.,,Ich kann nicht ohne dich,ich hab gemerkt das es mir noch mehr wehtut wenn ich dich nicht hab."Mein Gott,kann sie schnell reden,ich hab kaum was verstanden ,,Was?" ,,Ich kann einfach nicht ohne dich...Ich liebe dich dafür zusehr." ,,Aber genau das,war doch der grund warum du schluss gemacht hast." ,,Scheiße drauf was ich gesagt hab."Sie war total Aufgeregt,so kannte ich sie garnicht.,,OK,schon vergessen."Langsam beruhigte sie sich wieder.Sie umarmte mich und küsste mich dann.ENDLICH.Ich hab sie so vermisst.Doch ich spürte was nasses an meinen Wangen und löste den Kuss und dann sah ich das sie weinte,ich nahm ihren Kopf in meine Hände.,,Was hast du?" Sie schniefte.,,Ich bin nur total glücklich."Sagte sie und grinste ich grinste auch und wischte ihr die Tränen weg,dann umarmten wir uns wieder.,,Ich Liebe dich sosehr."Sagte sie und schniefte nochmal.Ich drücke sie fester an mich.,,Ich Liebe dich auch."Es ist schön den Duft ihrer Haare wieder zu riechen,es ist ein süßlicher Duft eine mischung aus Erdbeer und Vanille.Langsam lösen wir unsere Umarmung und setzten uns aufs Bett.,,Woher kommt der plötzliche Wandel,ich mein,ich freu mich rießig,dass du hier bist....Aber was ist passiert?" Sie grinste mich an.,,Ich hab in den letzten 2wochen gemerkt,das ich mal überhaupt nicht ohne dich kann.Ich war nur einfach zu blöd das zu bemerken.Und als ich heute von der schule kam hab ich mir unser Bild angeschaut,weißte...das bei mir im Zimmer steht...."Ich nickte.,,...dann hab ich die CD von euch eingelegt.Und mir die Widtmung die du drauf geschrieben hast durch gelesen,und da wurde mir noch bewusster das es über nicht geht,so wie es ist.Ich wollte dich wieder haben,wollte dich wieder berühren.Jamila kam dann,und sie hat halt sofort gesehn das es mir scheiße geht,weil ich geweint hatte.Dann hat sie mir gesagt das ihr um 7Uhr nach Berlin fahren würdet,und,weil wir den bus verpasst haben,wollte uns meine Mutter zu euch fahren aber als wir ankamen seit ihr an uns vorbei gefahren,dann hab ich dich ja angerufen und wollte das ihr anhaltet,damit ich dir das sagen kann,ging ja nicht.Wir sind dann wieder zurück und da hatte ich die Idee das wir einfach nach berlin fahren zu euch.Tja und jetzt bin ich hier." ,,Und wie seit ihr hierhingekommen?" ,,Mit Melli und Felix....Oh shit...da fällt mir ein,das die beiden nicht wissen wo sie schlafen sollen."Sie hielt sich die Hand vor die Stirn.Ich fing anzulachen und kurzdarauf stimmte sie mit ein.,,Ich red gleich mal mit David,die werden schon ein zimmer bekommen,können die sich eins Teilen?" Fragte ich sie als wir uns wieder beruhigt haben.,,Klärchen doch,die sind wie Geschwister."Grinste sie mich an.Ich schaute ihr tief in die Augen und sofort fing es an,in meinem Bauch zu kribbeln bei mir.Ihre Augen,sie leucheteten richtig.,,Ich hab es kaum ausgehalten,so ohne dich.Kannste Bill und die anderen Fragen." ,,Sorry,das ich es erst so spät gemerkt hab,ich dachte echt es wäre das Beste.Aber da lag ich wohl verdammt falsch." ,,Genau,wir gehören halt zusammen." Wir lachten kurz auf.,,Sollen wir eben den anderen Bescheid sagen und türlich David,wegen Melli und Felix." Sie stand schon auf.,,Aber ich würd lieber,jetzt hier mit dir bleiben." Ich fing an zu schmollen.,,Ach,schatz,wir haben das ganze Wochenende,gut morgen geht ihr Zu Viva live aber dann haben wir noch den rest des Tages und Sonntag nicht zu vergessen."Sie hat mich überredet und so gingen wir rüber zu Bill ins Zimmer.Ohne anzuklopfen ging ich rein,Ramona wollte grade durch aber ich machte schnell wieder die Tür zu.,,Wollten wir nicht darein?"Sie zeigte auf die Tür.,,Ich glaub wir stören nur."Ich grinste.,,Oh,Ok...und jetzt?" Sie grinste auch.,,Die sind bestimmt bei Georg."Wir gingen zu Georg und da saßen auch schon alle 4.,,Na ihr 2 habt ihr euch endlich wieder?" Grinste und Gustav an.,,Zum Glück."Grinste ich Ramona an,sie grinste zurück,ich begrüßte melli mit einer Umarmung und Felix mit einem, ,,Hey,alter,danke das du sie Gefahren hast."Und gab ihm die Hand.,,Hät ja auch nix anderes machen können,die hätt mich sonst wahrscheinlich totgeprügelt,und wär dann alleine hierhin gefahren,und hätt noch mein Auto zu schrott gefahren,so wie sie in rasche war,am Telefon."Wir lachten.,,Hör doch auf."Sie Lachte und Schlug Felix als sie die beiden G´s begrüßt hatte.,,Aber jetzt mal echt,die war garnicht von der Idee anzubringen,dass ich sie hierhin fahren soll." Ich setzte mich mit Ramona auf die Couch und legte sofort einen arm um sie,sie legte eine Hand auf meinen Oberschenkel und ich tat meine andere Hand darauf.,,Wirklich,die war voll aufgeregt und hat in jeden 2 satz Tom gesagt,ich wusste garnicht das Ramona so nerven kann."Neckte Melli sie weiter,ich sah das Ramona leicht rot wurde.,,Ist doch jetzt gut oder?" Sagt sie dann leise ich musste schmunzeln.,,Das muss dir doch nicht peinlich sein..."Ich wollte weiter reden doch Gustav unterbrach mich.,,Genau,du hättest mal Tom erleben müssen,als wir noch nicht wussten das du hierhinkommen wirst,der war total neben der spur." ,,Richtig,wenn ihr nicht zusammen seit,ist das wie....Spagetti ohne Parmesan,das geht doch mal garnicht,das gehört zusammen,genau wie ihr."Fügte georg hinzu.,,Geiler vergleich und wer von ist der Parmesan und wer die Spagetti?"Lachte Ramona.Darauf bekam sie keine antwort.Wir lachten alle nur.Nachnre weile ging ich mit Ramona,Felix und Melli zu David,die bedien bekamen ein Zimmer und wir gingend dann wieder in mein Zimmer.Wir zogen uns um und legten uns ins Bett.Ich wollte das erste mal in meinem leben wirklich nur Kuscheln.Vielleicht lag es auch daran,das ich als sie das letzte mal zu mir ins Hotel kam eine schlechte erfahrungen damit gemacht hab.Das muss man sich mal vorstellen,Tom Kaulitz hat schlechte erfahrungen mit Sex.Das Mädchen verändert mich echt....Und es gefällt mir sogar,einfach nur da zuliegen und sie in meinen Armen zuhalten.Wir liegen gesicht an gesicht,ich sehe das sie kurz vor dem einschlafen steht,war wahrscheinich auch ein anstregender Tag für sie.Ich gab ihr noch einen kleinen Kuss auf ihre Nasenspitze,sie grinste und schloss ihre Augen,ihre Atmung wurde immer ruhiger.Sie ist wohl eingeschlafen.Wie ein Engel,liegt sie mir gegenüber,ihre Augen geschlossen und eine strähne über ihren gesicht liegend.Ich strich ihr die Strähne aus dem Gesicht und sah ihr einfach zu wie sie schlief.Ich zog sie näher am mich ran.Sieversteifte sich und brummte kurz,doch dann entspannte sie sich.Ich grinste.Unsere Nasenspitzen berührten sich,ich hob meinen kopf küsste noch einmal ihre Nase und schlief dann ein.

20.2.07 19:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung