Startseite
    Kapi 141-143
    138-140
    Kapi 135-137
    Kapi 132-134
    Kapi 129-131
    Kapi 126-128
    Kapi 123-125
    Kapi 120-122
    Kapi 117-119
    Kapi 114-116
    Kapi 111-113
    Kapi 108-110
    Kapi 105-107
    Kapi 102-104
    Kapi 99-101
    Kapi 96-98
    Kapi 93-95
    Kapi 90-92
    Kapi 87-89
    Kapi 84-86
    Kapi 81-83
    Kapi 78-80
    Kapi 75-77
    Kapi 72-74
    Kapi 69-71
    Kapi 66-68
    Kapi 63-65
    Kapi 60-62
    Kapi 57-59
    Kapi 54-56
    Kapi 51-53
    Kapi 48-50
    Kapi 45-47
    Kapi 42-44
    Kapu 39-41
    Kapi 36-38
    Kapi 33-35
    Kapi 30-32
    Kapi 28-30
    Kapi 25-27
    Kapi 22-24
    Kapi 19-21
    Kapi 16-18
    Kapi 13-15
    Kapi 10-12
    Kapi 7-9
    Kapi4-6
    Kapi 1-3
    prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   meine erste ff

http://myblog.de/er-sieht-mich-nicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kapi 93-95

Kapi 93:

**Toms sicht**

Jetzt bin ich schon seit ca einer woche Papa.Krass.Keiner weiß davon außer Bill.Die tour ist beendet und ich sitz grad mit meiner Mutter und Bill in der Küche und erzählen ihr wie di Tour war,es ist morgens,wir haben grad gefrühstückt.,,Die hatten aber mal richtig ausgefallene Plakate,ne Tom?" ,,Aber hallo...ich dachte ich les nicht richtig.Zum Beispiel war dein Plakat da war ein Foto drauf von einem Mädchen nur in Unterwäsche und drüber stand ,willste mit mir ,,Reden" Tom?...also das war Krass." Es klingelte an der Tür.,,das ist bestimmt der Postbote."Sagte Mum.,,Mum,nur,weil Gorden grad Arbeiten ist musst du doch nicht zum Postbote rüber wechseln."Lachte ich,sie lachte auch.Aber ging dann zur Tür.,,Tom,sogar für dich ist Post da.Mal nicht von nem Fan,sondern von Ramona."SAgte sie und gab mir dem Umschlag.Ich schaute Bill verwirrt an,dieser zuckte mit den Schultern.Ich ging hoch in mein Zimmer und öffnete den Brief.

Hey Tom,

Du wunderst dich bestimmt warum gerade ich einen Brief schreibe.Also,wie du weißt bist du seit einer Woche Papa.Ich denke dir ist das egal.Trotzdem möchte ich das du das nie vergisst.Wir beide haben einen Sohn zusammen.Den süßesten Sohn auf der ganzen Welt.Er hat deine Nase,und auch deine Augenform,die Farbe kann man noch nicht erkennen.Auch wenn du noch sauer auf mich bist,ich bin stolz das ich ihn nicht abgetrieben oder weggeben hab,den sowas wie ihn darf man der Menschheit nicht verbergen.Deine Mutter meinte er sehe genauso aus wie du.Und ich möchte dir noch was sagen bzw.schreiben.Ich Wohne bald nicht mehr in Magdeburg ich fang ein neues Leben an.Ich kann es nicht mehr.Es ist nicht erst seit dem ich Schwanger war es ging mir schon voher so.Ich will jetzt erhlich zu dir sein.Seitdem David gesagt hat,ich würde die Band gefährden, ging es mir schlecht.Von Tag zu Tag wurde es Schlimmer.Der einzige Halt in der Zeit warst du.Aber immer wenn du da warst oder mir gesagt hast das du mich Liebst.War ich wieder die alte Ramona,die Fröhliche,mit der man scheiße bauen kann.Aber wenn du nicht da warst war ich traurig und ich hatte schmerzen,tief in mir.Ich Liebte und Liebe dich immer noch so ist das nicht,aber ich wollte nicht mehr.Ich konnte nicht mehr ich hab das alles nur dir zu Liebe getan.War mit dir zusammen,auch wenn es besser für mich gewesen wäre wenn wir getrennt wären.Aber ich wusste das du dran kaputt gehn würdest und das wäre das letzte was ich wollte.Ich wollte dir nicht nochmal weh tun,also ertrug ich monate lang schon fast ein ganzes Jahr lang schmerzen nur dir zu Liebe.Ich hab alles aufgegeben nur damit ich dich Glücklich sehe.Damit du Glücklich bist.Und deswegen wollte ich dir auch nciht Sagen das ich Schwanger bin.Ich wollte nicht schon wieder hören ich würde die Band gefährden,ich wollte nicht schon wieder grund sein warum du Probleme hast.Bitte versteh mich,sei mir nicht Böse.Ich war verzweifelt.Aber seit Tom-Jamal auf der Welt ist bin ich wieder wie Früher.Ich bin Glücklich,lache wieder.Und das habe ich dir zu verdanken.Du hast ihn mir Geschenkt,wenn auch ungewollt.Du hast mir das schönste gegeben das ich je bekommen hab und bekommen werde.Ich hab dir ein Bild von ihm mit in den Brief gelegt,damit du weißt wie dein Sohn aussieht.Ich werde mein bestes mit Melli geben damit aus ihm was wird,das du irgendwann vielleicht doch sagen kannst.,,Seht ihr ihn da,das ist Tom-Jamal,mein Sohn und ich bin Stolz drauf." Ich werde ihm nicht sagen wenn er mal fragt wo oder wer sein Papa ist,das du uns allein gelassen hast ich werde ihm sagen,das ich dich immer noch Liebe und du nichst dafür kannst,es war meine Entscheidung.Schau dir das Bild was mit drin liegt bitte ein mal an.Mir zu Liebe.

Ich Liebe dich für Immer

Deine Ramona.

ps:Such mich nicht,wenn du es dir anders überlegt hast und doch wieder zu mir zurück willst und deinen Sohn beim wachsen zu zusehn willst.Wie gesagt,ich will ein neues leben anfangen,zwar ohne dich bei mir aber in meinem herzen bist du immer noch bei mir,so als ob du nie berühmt gewesen wärst.

Nur wegen mir hat sie gelitten?Nur um mich Glücklich zu machen?Und ich Vollidiot hab das nicht gesehn.Hab Ramona nie wirklich gesehn.Jetzt verstehe ich sie erst das sie es mir verheimlicht hat.Sie wollte nicht das mein Traum zerstört wird.Was bin ich eigentlich für ein Arsch.Sie hatte recht wo sie meinte das Tom-Jamal so einen Vater nicht verdient hat.Ich weine schon die ganze zeit.Konnte meine tränen einfach nicht zurück halten,als ich gelesen hab was sie alles für mich aufgenommen hat.Mit zittrigen Fingern ziehe ich das Bild von Tom-Jamal raus,das ist das erste mal das ich ihn sehe.Ich schaue es an.Sie hat recht er sieht au wie ich früher.Er hat die gleiche Nase wie ich und auch die gleiche Augen Form.Er liegt in seinem Bettchen und schaut direkt in die Cam.Ich falte das Foto und stecke es in mein Portmone direkt hinter das Bild von Ramona.

Kapi 94:

**Jamilas sicht**

,,Ok,Bill.Ich geh dann mal zu Ramona,helf ihr beim packen." Ich stand von seinem Bett auf,es war jetzt schon halb 5.Morgen würde sie nach Hamburg fahren und dort Leben mit Melli und ihren Sohn.,,Du weißt doch wo sie demnächst Wohnt,bitte sag es mir."Flehte er mich an.,,Es geht nicht Bill,sie will nicht das ihr das wisst."Ich gab ihm einen Kuss und verabschiedete mich auch von Tom.,,Wohin?" ,,Zu Ramona,muss ihr noch ein bisschen Helfen." Er nickte.,,Wann zieht sie denn um?" ,,Morgen." ,,Ok.Ciao."Wir umarmten uns und dann fuhr ich zu Ramona.Als sie mir die Tür öffnete sah sie total fertig aus.,,Boah Jamila,weißt du eigentlich wie anstrengend es ist,die ganzen Kisten zu Packen?" Ich lachte sie an.,,Kann mich noch gut dran erinnern."Sie drückte mich dann gingen wir hoch in ihr Zimmer.,,Ist Melli nicht da?" ,,Ne,die ist selber am Packen."Sie stopfte schon Kleidung von ihr in einen Karton.,,Wo issen.Tommi?" Wir strahlten uns an.,,Bei meiner Mutter im Schlafzimmer und Knackt.Hab ihn vor ner Halben Stunde hingelegt." ,,Darf ich mal gucken.Du weißt doch das ich schon fast Süchtig nach ihm bin." Wir lachten.Da ist wieder die alte Ramona.es freut mich das es ihr so gut geht.Es tut gut sie endlich wieder Lachen zusehn.Sie nickte,ich folgte ihr ins Schlafzimmer ihre Mutter.Da lag der Kleine,friedlich schlafend im Bett.Sie ging wieder raus nachdem sie ihm kurz überm Kopf gestreichelt hat.Grinsend stellte ich mich neben sein Bettchen.,,Na,Tommi.Morgen gehts los nach Hamburg.In die Stadt wo dein Papa wohnt.Ich bin mir sicher irgendwann wirst du ihn kennenlernen.Und mit ihm spaß haben....Ich werd euch auch besuchen kommen."Vorsichtig streichelte ich seine linke Wange.Dann ging ich wieder zu Ramona die schon viele Kartons in der Zeit gepackt hat.,,Wie hast du die denn so schnell gepackt?"Fragte ich lachend.,,Tja,Copperfield issen Scheißdreck gegen mich." Ich schnappte mir auch einen und Packte Dekosachen rein.Mir fiel ein Bild von Tom und ihr in die Hände.Auf dem Bilder Rahmen stand 4 ever 2 gether.,,Willste das mit nehmen?"Fragte ich vorsichtig.Sie stand auf und nahm mir das Bild ab.Fasste an die scheibe,wie als ob sie zerbrechen würde,die das Bild von trennt.,,Ja,das und Tom-Jamal ist das einzige was ich von ihm hab."Meinte sie Traurig.Ich nickte und packte es in den Karton.Nach 3 stunden waren wir fertig ,morgen musste sie nur noch das Bett von ihr und Tommi abbauen und im auto verstauen.Ihr Onkel hat ihr ne küche und ein Wohnzimmer besorgt.Ein bad war schon drin.Außerdem hat er ihr die Wohnung gestrichen...so ein Onkel hätt ich auch gern.Wir setzten uns zusammen mit Tom-Jamal auf ihr Bett und alberten rum nach einer weiteren stunde musste ich gehn.Sie brachte mich noch zur Tür.,,Dann heißt es wohl jetzt abschied nehmen,oder?"Fragte ich sie.Sie nickte.,,Ja...ich werd dich voll Vermissen."Sie umarmte mich.Uns liefen beide Tränen runter.,,Ruf mich an wenn ihr angekommen seit,ok?" ,,Natürlich."Wir hielten uns immer noch in den Armen.,,Ich komm euch auch hundert prozentig besuchen wenn ich bei Bill bin,verprochen." Sie wichte mir ein paar tränen weg.,,Das will ich auch Hoffen."Wir lachten.Umarmten uns noch einmal feste dann ging ich auch nach Hause.Jetzt hab ich hier nur noch Felix.Aber er ist auch neben Tom mien bester Freund.

Kapi 95:

**Meine sicht**

Nachdem ich Tom-Jamal gestillt hab.Legte ich ihn in sein Bettchen was jetzt wieder in meinem Zimmer steht.Dann legte ich mich völlig erschöft selber ins Bett.Morgen geht es los.Schon Krass,was ich hier alles erlebt habt.In letzter zeit.Hab meine Große Liebe gefunden,Tom,mit dem ich die 2 Wundervollsten Jahre verbringen konnte.Tom,wurde berühmt,ist jetzt fast in ganz Europa erfolgreich.War allerdings 2 mal von ihm getrennt.Hab Jamila kennen gelernt,die mir derbst ans Herz gewachsen ist.Wurde Schwanger hab dann den süßtesten Jungen der ganzen Welt bekommen.Leider muss ich ihn ohne Tom großziehn.Was mir das Herz immer noch Zerreißt.Und jetzt lass ich alles hinter mir nehm nur Melli und Tom-Jamal mit und zieh nach Hamburg.Bei dem Gedanken,in eine Fremde Stadt zuziehn und auf sich allein gestellt zu sein,treibt mir tränen in die Augen.Und dazu kommt noch,das ich Tom nur noch im Fernsehn oder in Zeitschriften sehen werd.Ich Hasse ihn nicht dafür,das er nicht mitbekommen will wie unser Sohn aufwächst,ich könnte ihn nie Hassen,dafür ist meine Liebe zu ihm viel zu Groß.Ich fange an zuweinen,versuche aber nicht zu schlurchzen,damit ich Tom-Jamal nicht wecke.Ich vermisse Tom so sehr,das ist nicht vorstellbar.Unter Tränen schlaf ich irgendwann ein.Muss Nachts öfters aufstehn  um Tom-Jamal zu stillen und dann um 6 muss ich entgültig aufstehn.Basti und meine Mutter bauen die Betten ab und laden sie ins Auto ein,ich beschäftige mich derweil mit Tom-Jamal.Es ist grad mal 8 Uhr als es an der Tür klingelt.Melli kann es nicht sein,sie kommt erst um 10.Ich lege meinen Sohn in die Wiege die im Wohnzimmer steht und gehe zur Tür.Als ich sie Öffne stockt mir der Atem,vor mir steht Tom.Er hat verheulten Augen.Wir schauen uns nur an.,,Tom,bitte geh."Sage ich leise.,,Noch nicht.Ich wollte dich noch einmal sehn,bevor ich es wahrscheinlich nie wieder tun werde." Mir schießen sofort Tränen in den Augen.Vorsichtig kommt er auf mich zu und nimmt mich in den Arm.Es tut gut seine Nähe spüren.,,Ich Liebe dich."Haucht er mir ins Ohr.,,Ich dich auch."Als wir uns lösen,weint er auch.,,Darf ich dich das letzte mal Küssen?"Fragt er Vorsichtig und mit gesenktem Kopf,aber er schaut mich dabei an.Ich nicke.Er hebt seinen Kopf wieder.Unsere Gesichter kommen sich immer näher und dann spüre ich seine weichen Lippen auf meine.Ein Feuerwerk wird in meinem Bauch veranstaltet.Er fängt an meine Lippen mit seinen zu Massieren.Eine Hand von mir wandert zu seinem Nacken und streicheln dort die kleinen häarchen,er legt seine Hände auf meine Hüften und zieht mich näher an sich dran.Ich spüre seine Tränen auf meinem Gesicht,bei ihm sieht es wohl nicht anders aus.Wir lösen den Kuss und schauen uns an,wischen uns gegenseitig durchs Gesicht,um die Tränen weg zu machen.,,Ich werd immer an dich Denken,Tom.Du bist und warst meine Große Liebe." Ich lege meine rechte Hand an seine linke Wanger,er schließt seine Augen und schiegt sich an meine Hand.,,Ramona,ich weiß das du es schaffen wirst.Und ich bin mir sicher,wir sehn uns wieder irgendwann.Und vielleicht bin ich dann auch bereit um mich um Tom-Jamal zukümmern." ,,Bitte such mich nicht,wenn du soweit bist,dann wirst du mich von ganz alleine finden." Ich höre Tom-Jamal weinen.Tom schaut an mir vorbei,wir stehn immer noch im Türrahmen.,,Willst du ihn mal live sehn?" Er schüttelt kaum sehbar den Kopf.,,Nein,auch wenn es jetzt hart klingt.Ich möchte es nicht."Klar bin ich Entäuscht aber ich hab damit gerechnet.,,Ich muss dann jetzt mal zu ihm." ,,Ok."Er dreht sich um und wollte wieder gehn,ich zog ihn aber an seiner Hand zurück und drückte nochmal meine Lippen auf seine.,,Ich werde dich immer Lieben."Sagte ich leise.Dann schloss ich die Tür,ohne das er auch nur was sagen konnte.Ich wischte mir nochmmals durch gesicht und ging dann zu Tom-Jamal.Nahm ihn aus seiner Wiege und bettet sein Kopf auf meine schulter,lief mit ihm ein bisschen durchs Haus und streichelte ihm über und Kleinen Rücken bis er sich wieder beruhigt hat.,,Irgendwann wirst du auch deinen Papa kennen lernen.Denn ich weiß das er immer an uns Denken wird."

18.4.07 20:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung